Das Wichtigste in Kürze
  • Laut Reithalfter-Vergleichen im Internet gibt es verschiedene Reithalfter-Arten. Zu den bekanntesten Typen gehören schwedisches Reithalfter, englisches Reithalfter und mexikanisches Reithalfter. Weiterhin steht Ihnen ein hannoversches Reithalfter zur Verfügung. Das verhindert Ausweichbewegungen des Pferdemauls.
  • Ein Pferdehalfter setzt sich aus dem Nasenriemen und dem Genickstück zusammen. Dabei sorgt der Nasenriemen dafür, dass das Maul des Pferdes geschlossen bleibt. Während eines Ausritts ist das besonders wichtig. Zusätzlich entlastet es den Unterkiefer des Pferdes. Wenn Sie ein Reithalfter kaufen, achten Sie darauf, dass der Nasenriemen nicht zu fest sitzt.
  • Das Material des Pferdehalfters sollte laut Reithalfter-Tests im Internet etwas flexibel sein. Dafür statten die meisten Hersteller ihre Reithalfter mit Leder aus. Das ist elastisch und schnürt das Pferdemaul nicht zu sehr ein. Auf diese Weise kann mit dem für das Pferd besten Reithalfter ein angenehmer Tragekomfort gewährleistet werden.

reithalfter-test