Das Wichtigste in Kürze
  • Die rein optisch besten Ravioli-Ausstecher punkten mit Holzgriff und Edelstahl-Form. Allerdings sind die Griffe aus Holz nicht spülmaschinengeeignet. Wenn Sie einen Ravioli-Ausstecher kaufen möchten, der problemlos die Spülmaschine übersteht, empfehlen wir die Wahl eines Ravioli-Ausstechers mit Edelstahl-Griff.

1. Wie groß sollten Ravioli-Ausstecher sein?

Das hängt von Rezept und Geschmack ab. Manche mögen es klein, andere bevorzugen große Teigtaschen, in die viel Füllung passt. Sie lieben beides? Dann empfehlen wir den Kauf eines Ravioli-Stempel-Sets mit unterschiedlichen Größen und Formen – rund, eckig, in unserem Ravioli-Ausstecher-Vergleich finden Sie sogar herzförmige Stempel.

2. Das sagen verschiedene Online-Tempo-Test für Ravioli-Ausstecher: Ist er schneller als ein Raviolibrett?

Mit einem Raviolibrett fertigen Sie mehrere Teigtaschen auf einmal – meist sechs bis zwölf, es gibt aber auch noch größere Bretter. Ein Ravioli-Stempel bereitet nur jeweils ein Teigstück in der richtigen Größe vor. Von daher benötigen die mit einem Stempel selbst gemachten Ravioli doch etwas mehr Zeit.

3. Kann ich mit einem Ravioli-Ausstecher auch andere Teigtaschen selber machen?

Der Vielseitigkeits-Test für Ravioli-Ausstecher fällt unter Hobby-Köchen äußerst positiv aus. Ravioli, Maultaschen, Tortellini: All diese Spezialitäten sind gefüllte Teigtaschen oder Teigrollen. Die Grundform unterscheidet sich nicht, sodass der Ravioli-Stempel auch als Maultaschen-Ausstecher taugt. Tortellini werden etwas anders zusammengeklebt, die Basis ist aber ebenfalls ein Stück Teig, das sie mit dem Ravioli- bzw. in diesem Fall Tortellini-Ausstecher bequem herstellen können.

Ravioli-Ausstecher Test