Das Wichtigste in Kürze
  • Radunterhosen bestehen aus einem Kunstfasergemisch mit einer elastischen Komponente. Sie besitzen ein atmungsaktives Sitzpolster, das Genitalien und Gesäß vor Reibung und Drucks des Sattels bei langen Fahrten sowie vor Überhitzung und wunden Stellen schützt.
  • Unter dieser speziellen Funktionsunterwäsche sollten Sie nichts tragen, da dies den Nutzen der Bekleidung beeinträchtigt. Tragen Sie Ihr Modell daher als Ersatz Ihrer normalen Unterwäsche. Darüber können Sie anziehen, was Sie möchten.
  • Wie der Name andeutet, werden Radlerunterhosen vor allem während des Radfahrens eingesetzt. Jedoch sind sie ebenfalls sowohl beim Fahren von Mountainbikes und Motorrädern als auch beim Indoor-Cycling verwendbar. Manche „zweckentfremden“ Radunterhosen sogar für den Reitsport.

In einem Radunterhose-Test sollten Modelle für Herren und Damen berücksichtigt werden.
Herkömmliche Fahrradhosen dürften jedem bekannt sein. Doch einigen mag es unangenehm sein, sich mit einer knallengen Hose zu zeigen. Trotzdem möchte man mit seiner normalen Kleidung nicht den Komfort eines Sitzpolsters missen müssen.

Denn obwohl über 60 % der deutschen Bevölkerung etwas oder großen Spaß beim Radfahren verspüren, kann das Gesäß nach einigen Stunden auf dem schmalen Sattel stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Eine Radunterhose mit Polster verschafft Abhilfe und kombiniert Gemütlichkeit mit dem Modestil Ihrer Wahl.

Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Polsterung achten sollten, warum Flachnähte wichtig sind und welche Unterschiede zwischen Herren- und Damen-Modellen bestehen. Finden Sie in unserem Radunterhose-Vergleich 2021 Ihren persönlichen Testsieger.

1. Wie wird eine Radunterhose getragen?

Eine Radunterhose ist ein gepolsterter Ersatz für normale Unterwäsche.

Über einer Radunterhose können Sie Ihre normale Alltagskleidung tragen.

Eine Radunterhose, auch (Rad-)Innenhose genannt, ist enganliegende Unterwäsche, die eine Sitzpolsterung besitzt. Im Gegenteil zu manchen Radlerhosen-Typen besitzen die Unterhosen keine Hosenträger.

Sie kommen bei Radsportarten zum Einsatz. In der Regel bestehen die Hosen aus einem Kunstfasergemisch wie Nylon oder Polyester und einem dehnbaren Material wie Elastan.

Die Radunterhose wird dabei als Ersatz einer normalen Unterziehhose verwendet. Tragen Sie zusätzliche Unterwäsche, wie Boxer Shorts, können die Vorteile einer Radlerunterhose nicht mehr garantiert werden, sodass die Kombination an Atmungsaktivität und Schweißableitung einbüßt.

Darüber können Sie prinzipiell anziehen, was Sie möchten. Das können ein weiteres Paar Sporthosen sein, eine locker sitzende Jeans oder auch ein Rock. Im Idealfall sieht man das Sitzpolster durch die weitere Kleidungsschicht nicht.

Unter der Alltagskleidung ist eine Radunterhose nicht auszumachen.

2. Welche Radunterhosen-Typen gibt es?

2.1. Die Hosenbeine: Kurz oder lang?

Radunterhosen gibt es in zwei Kategorien: kurz und lang. Kurze Radler-Unterwäsche ist gängiger und preiswerter. Sie reichen entweder bis in den oberen Oberschenkelbereich oder enden kurz über dem Knie. Selten können Sie auch einen Fahrrad-Slip für Damen und Herren ganz ohne Hosenbeine finden.

Diese Funktionsunterwäsche in der kurzen Variante eignet sich besonders gut bei hohen Temperaturen im Frühling oder Sommer. Für kühlere Temperaturen sind ebenfalls lange Radunterhosen erhältlich, die jedoch preisintensiver sind.

2.2. Die Polsterung: Silikongel oder Schaumstoff?

Die Polsterung sollte eine der wichtigsten Kriterien eines Radunterhosen-Test darstellen. Sie wird dabei entweder in den Stoff hinein genäht oder geklebt.

Einen Unterschied macht dabei das Material, das in dem Sitzpolster verarbeitet wurde. Meist handelt es sich um ein Polster aus Schaumstoff oder mit Gel-Einlagen, die zusammen mit dünnen Schaumstofflagen kombiniert wurden.

In der folgenden Tabelle haben wir die Unterschiede zwischen Gelpads und Schaumstoffpolstern für Sie zusammengefasst:

Typ Eigenschaften
Gelpads

gelpad-einlagen

dauerhaft formbeständig

langlebiger

x weniger atmungsaktiv

x passt sich bedingt der Anatomie an

Schaumstoffpolster

schaumstoff einlage

x sitzt sich schneller platt

x kurzlebiger

atmungsaktiver

passt sich gut der Anatomie an

2.3. Der Schnitt: Unterschiede zwischen Damen- und Herren-Modellen

Die Einteilung bei Radunterhosen in Herren- und Damen-Modelle ist insofern zu beachten, als dass sie von den Herstellern an die jeweilige Anatomie angepasst werden.

Tipp: Lassen Sie die Finger von Unisex-Radunterhosen, die nicht auf weibliche und männliche Körperformen abgestimmt sein können.

Für Männer wird im Schambereich vorn entsprechend der Anatomie vermehrt Stoff eingearbeitet. Die Sitzpolster sind in der Regel schmaler.

frauen farben black pink

Bei einem Radunterhose-Test sollten die Unterschiede zwischen Modelle für Damen und Herren berücksichtigt werden.

Für die weibliche Anatomie ist die Polsterung vorn am Schambereich etwas kürzer und insgesamt breiter. Entsprechend der häufig breiteren Becken ist auch das Bündchen üblicherweise weiter.

Die Designs zeigen ebenfalls Unterschiede bei einer Radunterhose für Damen oder einer Radunterhose für Herren mit Sitzpolstern. Während Herren eine große Auswahl an dunklen, gedeckten Farben wie Schwarz (black) haben, dürfen sich Damen zudem zwischen hellen und knalligen Farben, manchmal sogar Mustern, entscheiden.

3. Kaufkriterien für eine Radunterhose: Worauf sollte man achten?

3.1. Wie Ihre Radunterhose sitzen sollte

Die beste Radunterhose für Sie sollte eng wie eine zweite Haut, sitzen. Nur so sind die Atmungsaktivität und der Schweißtransport nach außen gewährleistet. Außerdem dürfen die Sitzpolster bei viel Bewegung auf dem Rad nicht verrutschen.

Radlerunterhosen fallen außerdem häufig klein aus, weshalb Sie eventuell zu einer Nummer größer tendieren sollten. Orientieren Sie sich an den Größentabellen, die einige Hersteller bereithalten. Stellen Sie während der Anprobe sicher, dass der Beinsaum nicht einschnürt. Das kann später die Blutzirkulation einschränken und während des Radsports zu tauben Beinen führen.

Sollte es schon während des kurzen Hineinschlüpfens aufgrund der Polster oder Nähte irgendwo drücken, ist diese Hose nichts für Sie. Bei längerem Tragen können diese Stellen zu unangenehmen Reibungen führen.

herren indoor cycling

3.2. So dick muss das Sitzpolster sein

Für andere Sportarten verwendbar?

Neben dem Radfahren auf kurzen und langen Strecken sind Fahrradunterhosen auch bei anderen Sportarten einsetzbar. So bietet das Sitzpolster beim Indoor-Cycling, auch Spinning, beim Mountainbiken als MTB-Unterhose und Motorradfahren eine große Entlastung. Auch beim Reiten können damit Schmerzen an Damm- und Schambereich vom langen Sitzen auf dem Sattel vermieden werden.

Das Polster ist das wichtigste Merkmal dieser Radsportbekleidung. Das meiste Gewicht lastet beim Radfahren auf dem Sattel. Daher ist richtige Sitz der Polster entscheidend.

Vor allem der untere Schrittbereich und der Ansatz zum Gesäß sollten ausreichend gepolstert sein, um Wundreibungen zu verhindern. Ob sich die Sitzpolster an den optimalen Stellen befinden, lässt sich nur mittels einer Anprobe herausfinden.

Auch die Polsterstärke bestimmt über Nutzen und Tragekomfort. Eine dickere Polsterung ist jedoch nicht gleich besser. Für kurze und lange Fahrradfahrten sollte eine Dicke von 6 bis 20 mm ausreichen. Dies gilt auch für eine MTB-Hose mit Polster.

Ab 20 mm kann das Polster auf einem schmalen Sattel wiederum selbst drücken und unangenehm werden. Außerdem kommt es bei diesen Modellen mitunter zum „Pampers-Effekt“, bei dem die Polsterung wie eine Windel aussieht. Diese Stärke empfehlen wir vor allem für breitere Sättel.

fahrrad-klingel

3.3. Diese Eigenschaften erhöhen den Tragekomfort

Flachnähte

Flachnähte sind besonders dünne Nähte, die sich nicht ins Fleisch schneiden und den Tragekomfort erhöhen.

Ob Damen oder Herren – dicke Naht-Wülste können Druckstellen verursachen und den Komfort beeinträchtigen. Bei einer Kaufberatung wird man Ihnen daher eine Radunterhose mit Flachnähten ans Herz legen.

Die Art der Naht ist besonders flach gehalten, damit sie auch direkt auf der Haut kaum zu spüren ist und sich der Stoff besonders gut anschmiegt. Gepolsterte Fahrrad-Unterhosen für Damen oder Herren ganz ohne Naht werden Sie kaum finden.

Während der Bewegung auf dem Fahrrad ist das Hochrutschen der Hosenbeine besonders lästig. Besonders als Unterwäsche unter anderer Kleidung werden Sie Schwierigkeiten haben, den Stoff wieder an seinen Platz zu bringen. Daher verarbeiten einige Hersteller eine Anti-Rutsch-Gummierung im Beinsaum, von dem wir die Vor- und Nachteile im Folgenden für Sie auflisten:

    Vorteile
  • kein lästiges Hochrutschen, auch bei starker Schweißbildung
  • verhindert Scheuern am Sattel
  • kein Entstehen von drückenden Falten
    Nachteile
  • kann Tragegefühl beeinträchtigen

Fahrradfahren im Sonnenuntergang

3.4. Welche Marken und Hersteller gibt es auf dem Markt?

Wenn Sie Ihre Radunterhose kaufen oder nach Fahrradbekleidung für Herren und Damen im Allgemeinen suchen, werden Sie über zahlreiche Marken und Hersteller stolpern. Zu bekannten Marken gehören die deutschen Marken Vaude, Trigema und Gore Bike Wear.

Das österreichische Unternehmen Löffler bietet sogar eigene Stoffe an, die für Sport- und Funktionsunterwäsche konzipiert wurden. Dazu gehört die Transtex-Kunstfaser, die in der Transtex-Light-Serie von Löffler verwendet wird.

Besonders online lassen sich auch sehr günstige Radunterhosen finden, zum Beispiel. An der Qualität einer Radfahrer-Unterhose sollten Sie jedoch nicht sparen, da Sie damit auch in Ihre Fitness und Gesundheit investieren.

In der folgenden Liste finden Sie die Top-Marken und -Hersteller, die Sport- und Freizeitbekleidung herstellen:

  • Vaude
  • Odlo
  • Craft
  • Gore Bike Wear
  • Protective
  • Gonso
  • Sugoi
  • Löffler
  • Trigema
  • Pearl Izumi
  • Inbike
  • Baleaf

Fazit: Die wichtigsten Merkmale Ihre neue Radunterhose ist zum einen die richtige Größe, sie sollte eng sitzen, und zum anderen die Sitzpolster an der richtigen Stelle. Diese müssen während einer Anprobe festgestellt werden.

Die Dicke des Polsters richtet sich nach Breite des Sattels, der Aktivität und vor allem Ihrem persönlichen Geschmack. Flachnähte und einen Anti-Rutsch-Gummierung im Beinsaum erhöhen zudem den Tragekomfort.

Beim Mountainbiken ist ein starkes Sitzpolster gefragt.

4. Wie lassen sich Radunterhose am besten pflegen und reinigen?

Wie Ihre normale Unterwäsche auch sollten Sie Ihre Radlerunterhose ebenfalls nach jedem Tragen waschen. Besonders da Sie darin stark schwitzen und die Fasern mitunter viel Sonnencreme abkriegen.

Die Radunterhose sollte gut durchtrocknen.

Lassen Sie das Sitzpolster Ihrer Radunterhose vor der Wiederverwendung gut trocknen. So entwickelt es sich nicht zum Nährboden für Pilze und Bakterien.

Bei mehrtägigen Touren können Sie gegebenenfalls Ihre Fahrrad-Unterwäsche mit lauwarmem Wasser ausspülen, bevor sie zum Trocknen aufgehängt wird. Ansonsten kommt sie, je nach Herstellerempfehlung, bei ungefähr 30 bis 40 °C in die Waschmaschine.

Da Weichspüler und Vollwaschmittel die Elastan-Fasern zerstören können, geben Sie zur Radunterhose lediglich ein Flüssigwaschmittel und stellen Sie den Schonwaschgang ein.

So kommt sie sauber und unbeschadet wieder aus der Trommel. Lassen Sie das Sitzpolster vor der nächsten Benutzung gut durchtrocknen. Damit haben Bakterien keine Chance und Sie vermeiden schmerzhafte Hautentzündungen.

Achtung: Stecken Sie Ihre Radlerunterhose nicht in den Trockner und bügeln Sie sie nicht. Das kann die Polstermaterialien beschädigen.

5. Welches Fahrrad-Zubehör wird benötigt?

Grundausstattung: Helm, Schuhe, Trinkflasche, Smartphone, Trikot und Handschuhe.

Helm, Handschuhe und Brille sind nur ein Teil der Fahrradausstattung, die Sie besitzen sollten. Eine Rennrad-Bekleidung oder Trekkingrad-Ausrüstung ist für den Anfang nicht nötig.

Neben einer Radunterhose gehört weitere Teile zur Grundausstattung beim Radfahren, die Ihre Touren so sicher und komfortabel wie möglich gestalten.

Besonders ein Fahrradhelm, der bei einem Sturz vor Kopfverletzungen schützt, sowie eine helle Fahrradbeleuchtung, mit der Sie von anderen Verkehrsteilnehmer gesehen werden, können lebensbedrohende Situationen verhindern.

Ein anschmiegsamer Fahrradsattel mit guter Federung sorgt in Kombination mit Ihrer neuen Radunterhose für keinerlei Probleme wie Schmerzen oder Taubheitsgefühle. Des Weiteren geben Ihnen Fahrradhandschuhe einen festen Halt, während eine Fahrradbrille Ihre Augen vor UV-Licht schützt.

Hier finden Sie unsere Empfehlungen in Bezug auf Zubehör im Überblick:

Machen Sie es sich endlich mit Ihrer eigenen Radunterhose gemütlich und genießen Sie die Aussicht.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Radunterhose

6.1. Welche Radunterhosen für Damen und Herren können im Winter angezogen werden?

Radfahren im Schnee mit Bergen im Hintergrund

Für das Radfahren bei Eis und Schnee gibt es leider keine Thermo-Radunterhose. Doch können Sie entweder zu langen Modellen greifen oder über die kurze Hose beliebig viele Schichten hinzufügen.

Radunterhosen kommen in verschiedenen Längen. Obwohl Sie am häufigsten auf kurze Varianten treffen werden, die am Oberschenkel enden.

Es gibt jedoch auch Radunterhosen in langen Versionen, die besonders für den Winter und kühlere Temperaturen gedacht sind. Sie sind jedoch schwerer zu finden und kosten mehr Geld.

Im Prinzip können Sie jedoch kurze Bike-Unterhosen im Winter genauso kombinieren wie herkömmliche Unterhosen und Thermo-Unterwäsche auch: Addieren Sie über Shorts oder Slip weitere Schichten, die den eigentlichen Schutz vor Kälte und Wind ausmachen.

An die Empfehlungen der Hersteller bezüglich der Saison müssen Sie sich demnach nur bedingt halten.

6.2. Hat die Stiftung Warentest bereits Radunterhosen für Damen und Herren getestet?

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Radunterhose-Test durchgeführt. Daher kürt sie keinen Radunterhose-Testsieger für Damen und Herren.

Doch veröffentlichte die Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe 06/2018 eine Special zur Fahrrad-Saison. Darin finden Sie Tipps zum Kauf von Fahrrad und Zubehör. Auch Ihre Kenntnisse zu den Verkehrsregeln werden erneut aufgefrischt.

In jährlichen Abständen eine eigene Wartung beim Rad durchzuführen, kann die Langlebigkeit Ihres Drahtesels erhöhen. Dazu gehört mitunter eine gründliche Reinigung, das Festziehen aller Schrauben und das Überprüfen von Bremsen, Reifen und Licht.

vit:bikes sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im Radunterhosen-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im Radunterhosen-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier Radunterhosen von bekannten Marken wie XGC, NOOYME, Souke Sports, Vaude, Löffler, Trigema, speedspo, Gonso, ALLY, Swampland. Mehr Informationen »

Wie teuer können die Radunterhosen werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende Radunterhosen bis zu 54,00 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 14,99 Euro. Mehr Informationen »

Welche Radunterhose aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten Radunterhose-Modellen vereint die NOOYME Rad­ler­ho­se Damen die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 3727 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welcher Radunterhose aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders die Trigema 631310. Sie zeichneten die Radunterhose mit 19 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich eine Radunterhose aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Gleich 11 Radunterhosen aus unserem Vergleich haben sich die Spitzennote "SEHR GUT" verdient. Unter den 18 vorgestellten Modellen haben sich diese 11 besonders positiv hervorgetan: XGC Damen Rad­un­ter­ho­se, NOOYME Rad­ler­ho­se Damen, XGC Herren Rad­un­ter­ho­se , Nooyme Rad­ler­ho­se Damen, Souke Sports Damen Fahrrad Un­ter­wä­sche, Vaude Damen Bike In­ner­pants III Hose, XGC Pro-Riding Damen Rad­un­ter­ho­se, XGC Damen Kurze Rad­ler­ho­se und Rad­un­ter­ho­se, Vaude Bike In­ner­pants III, LÖFFLER Rad­un­ter­ho­se Elastic und Vaude In­ner­pants III Mehr Informationen »

Welche Radunterhose-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im Radunterhosen-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „Radunterhosen“. Wir präsentieren Ihnen 18 Radunterhose-Modelle von 10 verschiedenen Herstellern, darunter: XGC Damen Rad­un­ter­ho­se, NOOYME Rad­ler­ho­se Damen, XGC Herren Rad­un­ter­ho­se , Nooyme Rad­ler­ho­se Damen, Souke Sports Damen Fahrrad Un­ter­wä­sche, Vaude Damen Bike In­ner­pants III Hose, XGC Pro-Riding Damen Rad­un­ter­ho­se, XGC Damen Kurze Rad­ler­ho­se und Rad­un­ter­ho­se, Vaude Bike In­ner­pants III, LÖFFLER Rad­un­ter­ho­se Elastic, Vaude In­ner­pants III, Löffler Transtex Light, Trigema 631310, Trigema Rad­un­ter­ho­se, speedspo Profi Fahr­rad­un­ter­ho­se, Gonso Rad U-Pants Silvie, ALLY Fahr­rad­ho­se Herren und Swam­pLand Herren 3D Fahr­rad­ho­se Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Radunterhosen interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Radunterhosen aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Fahrrad-Unterhose Damen“, „Fahrradunterhose“ und „Fahrradunterhose Damen“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Verarbeitung Vorteil des Radunterhose Produkt anschauen
XGC Damen Radunterhose 24,99 +++ Besonders gut gepolstert » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
NOOYME Radlerhose Damen 26,99 +++ Hochwertiges Material » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
XGC Herren Radunterhose 18,99 +++ Ergonomisches Design, plastischer 3D-Schnitt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nooyme Radlerhose Damen 26,99 ++ Besonders gut gepolstert » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Souke Sports Damen Fahrrad Unterwäsche 18,99 +++ 3D Polster » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vaude Damen Bike Innerpants III Hose 34,95 +++ Atmungsaktiv, sehr elastisch und schnelltrocknend » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
XGC Pro-Riding Damen Radunterhose 18,99 ++ Erhöhter Komfort durch sehr breiten Bund » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
XGC Damen Kurze Radlerhose und Radunterhose 24,99 +++ Ergonomisches Design » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vaude Bike Innerpants III 29,99 +++ Umweltschonend hergestellt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LÖFFLER Radunterhose Elastic 42,44 +++ Nachhaltig hergestellt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vaude Innerpants III 34,95 +++ Umweltfreundlich und fair hergestellt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Löffler Transtex Light 32,74 +++ Besonders passgenaue Größen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Trigema 631310 54,00 +++ Verwendung antibakterieller und geruchshemmender Silberfaser » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Trigema Radunterhose 54,00 +++ Verwendung antibakterieler und geruchshemmender Silberfaser » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
speedspo Profi Fahrradunterhose 17,49 ++ Besonders atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Gonso Rad U-Pants Silvie 35,84 +++ Geruchshemmende Silberionen-Technologie » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ALLY Fahrradhose Herren 18,99 ++ Besonders gute Luftdurchlässigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SwampLand Herren 3D Fahrradhose 14,99 + Besonders leicht und luftdurchlässig » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Radunterhose Tests: