Das Wichtigste in Kürze
  • Fahrräder von Prophete-Fahrräder überzeugen durch hochwertige Komponenten bei einem günstigen Preis. Die besten Prophete-Fahrräder werden zum Beispiel mit einer Shimano-Deore-Kettenschaltung und hydraulischen Shimano-Scheibenbremsen ausgeliefert.
  • Von Trekking- und Citybike über das Kinderfahrrad bis hin zum Klapprad – Prophete-Fahrräder gibt es für fast jeden Geschmack und meist auch in unterschiedlichen Ausführungen für Damen und Herren.
  • Wenn Sie Ihr Prophete-Fahrrad im Alltag nutzen wollen, achten Sie auch auf die Ausstattung Scheinwerfern und einer Klingel. Dies sind zwei der wichtigsten Ausstattungselemente für eine StVO-Straßenzulassung.

prophete fahrrad test

Deutschland ist ein Fahrrad-Land. Nach Zahlen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur fahren 28 % der Deutschen mehrmals pro Woche mit dem Fahrrad. Wie viele davon regelmäßig auf einem günstigen Prophete-Fahrrad sitzen, verrät die Umfrage leider nicht.

Die Traditionsmarke Prophete aus Halle an der Saale ist bekannt für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ihrer Fahrräder. Denn trotz des günstigen Preises sind immer hochwertige Qualitäts-Bauteile von Marken wie Shimano verbaut. In unserem Prophete-Fahrrad-Vergleich 2020 erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Fahrrad-Typen und worauf Sie beim Kauf eines Prophete-Fahrrads unbedingt achten sollten.

1. Je nach Fahrstil: Wie lässt sich der richtige Fahrrad-Typ finden?

Mountainbike, Rennrad, Citycruiser – Fahrrad-Typen gibt es viele. Und je nachdem, zu welcher Kategorie Radfahrer Sie gehören, kommen unterschiedliche Fahrrad-Arten für Sie in Frage. Wenn Sie das Radfahren als Sport betreiben möchten, sind wahrscheinlich Mountainbikes und Rennräder für Sie am interessantesten. Als Fortbewegungsmittel im Alltag taugen hingegen eher Trekkingräder, City-Bikes und Falträder.

Wir haben Ihnen die wichtigsten Fahrrad-Typen in einer Tabelle zusammengestellt:

Fahrrad-Typ Erklärung
Trekkingrad
meist mit StVO-Zulassung

trekking fahrrad

Trekkingräder, die im Englischen auch All-Terrain-Bikes genannt werden (also „Fahrräder für jegliches Gelände“), sind das Bindeglied zwischen City- und Mountainbikes.

Trekkingräder haben meist einen Mountainbike-ähnlichen Rahmen kombiniert mit dünneren Reifen. Außerdem sind sie mit Schutzblechen, Gepäckträger und Licht ausgestattet.

Ein Trekkingrad macht sowohl im Alltag als auch auf längeren Fahrradtouren eine gute Figur.

Citybike
meist mit StVO-Zulassung

cruiser fahrrad

Citybikes sind die perfekten Begleiter für den Großstadtalltag. Sie legen den Fokus ganz klar auf Fahrkomfort anstatt auf eine mögliche sportlichere Fahrweise.

Mit Beleuchtung, Gepäckträger und Schutzblechen sind Citybikes immer ausgestattet. Viele Citybikes sind außerdem Tiefeinsteiger mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse – Luxus in der Stadt.

Da es sich um Lifestyle-Produkte handelt, finden Sie Citybikes in allen Farben und Formen. Egal ob Sie eher der moderne Typ sind oder voll auf Retro-Design stehen – das passende City-Bike für Sie gibt es garantiert.

Mountainbike
oft ohne StVO-Zulassung

mountainbike

Mountainbikes sind darauf ausgelegt, im Gelände gefahren zu werden. Durch die breiten Reifen und eine Federgabel (oder gar einen komplett gefederten Rahmen beim sogenannten „Fully“) stellen auch Wurzeln und Steine auf einem holperigen Waldweg kein Problem für das Fahrrad dar.

Da es sich um Sportgeräte handelt, haben Mountainbikes keinen Gepäckträger. Auch Klingel und Scheinwerfer werden üblicherweise nicht mitgeliefert.

Rennrad
oft ohne StVO-Zulassung

rennrad

Auch das Rennrad ist ein Sportgerät und wird ohne Zusatzausstattung wie Ständer, Gepäckträger und Beleuchtung ausgeliefert. Denn Rennradler legen Wert auf ein besonders leichtes Fahrrad.

Im Gegensatz zum Mountainbike ist das Rennrad aber für das Fahren auf asphaltierten Straßen optimiert. Schmale Felgen und hoher Reifendruck sorgen auf glatten Oberflächen für eine geringe Rollreibung, so dass Sie mit relativ wenig Kraftaufwand hohe Geschwindigkeiten erreichen können.

Als Alltagsfahrrad ist ein Rennrad eher nicht geeignet. Denn bei schlecht instand gesetzten Fahrradwegen und Straßen – oder auf Schotterpisten – lässt sich mit einem Rennrad kaum komfortabel fahren.

Klapprad
meist mit StVO-Zulassung

klapprad

Ein Falt- oder Klapprad lässt sich mit ein paar Handgriffen auf die Größe eines Koffers zusammenfalten. So passt es leicht in den Kofferraum Ihres Autos oder kann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden, ohne dass Sie die anderen Fahrgäste stören.

Klappräder haben meist kleine 20-Zoll-Laufräder und sind daher hauptsächlich für Kurzstrecken geeignet. Für Berufspendler kann ein Klapprad eine gute Alternative zum Auto darstellen, da es damit möglich ist, Mobilitätslücken im ÖPNV-Netz zu schließen.

Kinderfahrrad
meist mit StVO-Zulassung

kinderfahrrad 20 zoll

Um auch den Nachwuchs an das Radfahren heranzuführen, gibt es spezielle Kinderräder, die entsprechend kleiner sind als die Räder für Erwachsene.

Die häufigste Laufradgröße ist beim Kinderfahrrad 20 Zoll, bei einem Fahrrad mit 24-Zoll-Rädern ist man dann schon fast im Bereich des Jugendfahrrads.

Die meisten Kinderfahrräder sind voll StVO-konform ausgestattet. Das Fahren auf der Straße ist allerdings erst ab einem Alter von 10 Jahren erlaubt.

Achtung: Prophete stellt keine Rennräder her. Der Vollständigkeit halber haben wir diesen weit verbreiteten Fahrrad-Typ aber dennoch in die oben genannte Tabelle aufgenommen.

cruiser prophete fahrrad test

2. Kaufberatung: Was macht ein Prophete-Fahrrad-Testsieger aus?

Wenn Sie ein Prophete-Fahrrad kaufen möchten, gibt es einiges zu beachten. Um Sie bei der Suche nach dem perfekten Fahrrad zu unterstützen, erklären wir Ihnen die wichtigsten Aspekte in unserem großen Prophete-Fahrrad-Vergleich 2020.

2.1. Die Rahmenhöhe spielt bei Prophete kaum eine Rolle

Die ideale Rahmenhöhe des Fahrrads richtet sich normalerweise nach Ihrer Körpergröße – oder genauer gesagt nach Ihrer Schrittlänge. Prophete setzt aber auf das One-Size-Fits-All-Prinzip und bietet für jedes Fahrrad-Modell nur eine Rahmengröße an.

Durch Einstellungen an Sattel und Lenker können Sie das Prophete-Fahrrad dann an Ihre Körpergröße anpassen, sodass Sie in jedem Fall gut fahren können – egal ob Sie 1,50 m oder 1,90 m groß sind.

2.2. Rahmenmaterialien: Stahl und Aluminium haben beide ihre Vorzüge

Die Rahmen von Prophete-Fahrrädern sind entweder aus Aluminium oder aus Stahl gefertigt. Beide Werkstoffe haben spezifische Vor- und Nachteile und je nach Verwendungszweck ihre Berechtigung als Rahmenmaterial. Die Unterschiede beim Gewicht sind konstruktionsbedingt meist geringer als man landläufig denken würde, daher fällt die Entscheidung zugunsten eines Materials meist eher anhand der Fahreigenschaften.

Rahmen aus Titan oder Carbon sind bei den eher günstigen Prophete-Fahrrädern nicht zu finden.

2.2.1. Stahl: Solider Klassiker, der Komfort bietet
nostalgie fahrrad

Das ikonische Design eines klassischen Rennrads ist nur mit einem Stahlrahmen möglich.

Viele Jahre lang war Stahl der Fahrradwerkstoff schlechthin. Auch wenn ihm in den letzten Jahren Aluminium-Rahmen den Rang abgelaufen haben, gibt es auch heute noch vieles, was für einen Stahlrahmen spricht. Stahlrahmen weisen eine gewisse Elastizität auf, die Unebenheiten abfedern kann. Dies führt gerade auf langen und nicht überall perfekt asphaltierten Strecken zu einem deutlich höheren Fahrkomfort. Außerdem verbiegen Stahlrahmen eher, als dass sie brechen.

Durch die hohe Grundfestigkeit des Materials können Stahlrahmen mit relativ dünnen Rohren gebaut werden, ohne an Stabilität zu verlieren. Das elegante, schlichte Design, das dadurch ermöglicht wird, hat nach wie vor viele Fans.

    Vorteile
  • relativ elastisch, fährt sich auch auf unebenen Wegen gut
  • kleinerer Rohrquerschnitt
  • klassisches Design
    Nachteile
  • kann rosten
  • relativ schwer
2.2.2. Aluminium: Leichtes Trendmaterial für Sporträder
damenfahrrad prophete-fahrrad test

Einen Aluminium-Rahmen erkennen Sie sofort an den dicken Rohren.

Aluminium ist deutlich leichter als Stahl, besitzt allerdings eine geringere Dauerfestigkeit. Daher sind bei einem Aluminiumrahmen größere Rohrdurchmesser und Wandstärken notwendig. Dies führt einerseits dazu, dass der Gewichtsvorteil geringer ausfällt als gedacht und ist andererseits der Grund für das eher moderne Aussehen der Fahrräder mit Aluminiumrahmen.

Konstruktionsbedingt sind Aluminiumrahmen sehr „steif“. Der Fahrer spürt auf dem Alu-Fahrrad also jegliche Unebenheiten sofort – daher sind viele Aluminiumräder mit einer Federgabel oder sogar einer gefederten Sattelstütze ausgestattet. Ein bedeutender Nachteil von Aluminiumrahmen ist die Gefahr von Ermüdungsbrüchen.

    Vorteile
  • insgesamt etwas leichter
  • markantes modernes Design
    Nachteile
  • sehr steif, alle Unebenheiten kommen direkt beim Fahrer an
  • Rahmen kann brechen

2.3. Laufradgröße: 28 Zoll sind besonders vielseitig

Die Laufradgröße beeinflusst sowohl die Stabilität des Fahrrads beim Fahren als auch die Geschwindigkeit, die Sie erreichen können und den Kraftaufwand, den Sie dafür betreiben müssen. Grob gesagt: Je größer das Laufrad, desto besser die Rolleigenschaften – Sie erreichen also mit weniger Kraftaufwand eine höhere Geschwindigkeit. Das geht allerdings zu Lasten der Stabilität.

Für das City- oder Trekking-Fahrrad haben sich 28-Zoll-Laufräder als der beste Kompromiss aus Rolleigenschaften und Stabilität etabliert. Im Offroad- und Mountainbike-Bereich sehen Sie aber regelmäßig auch Fahrräder mit 26-Zoll-Reifen. Laufräder mit einem Durchmesser von 20 Zoll sind bei Falt- und Kinderrädern weit verbreitet. Das Fahrrad mit 24-Zoll-Reifen fristet dagegen eher ein Nischendasein.

2.4. Scheibenbremsen sind besser als Felgenbremsen, haben aber auch Nachteile

Für Ihre Sicherheit ist es von zentraler Bedeutung, dass die Bremsen an Ihrem Fahrrad gut und zuverlässig funktionieren. Der Hersteller Prophete hat dabei sowohl Fahrräder mit Felgenbremsen (meist sogenannte „V-Brakes“) als auch Modelle mit hydraulischen Scheibenbremsen im Angebot. Bei einigen Prophete-Fahrrädern werden diese Bremsen auch noch durch eine zusätzliche Rücktrittbremse ergänzt.

Welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Bremsentypen haben, erklären wir Ihnen im folgenden Kapitel.

2.4.1. V-Brakes sind günstig und leicht zu warten
holland fahrrad v-brake

Die weit verbreiteten V-Brakes sind Felgenbremsen, die leicht zu installieren sind und auch problemlos selbst gewartet werden können.

Gerade an günstigen Fahrrädern gehören V-Brakes nach wie vor zur Standard-Ausstattung. Die mechanischen Felgenbremsen sind leicht und haben eine relativ hohe Bremswirkung. Großer Vorteil der V-Brakes sind der einfach Einbau und die unkomplizierte Wartung – das Austauschen abgenutzter Bremsklötze schaffen selbst Radfahrer ohne ausgeprägtes handwerkliches Geschick.

Wie bei allen Felgenbremsen nutzen sich auch beim Bremsen mit V-Brakes mit der Zeit die Felgen ab – und zwar besonders stark, wenn sich Staub und Dreck zwischen Felge und Bremsklotz befinden. Um den Felgenverschleiß zu minimieren, sollten Sie Ihr Fahrrad nach Schlechtwettertouren durchs Gelände unmittelbar wieder reinigen. Außerdem kann es sinnvoll sein, die Felgen alle 10.000 bis 20.000 Kilometer vom Fachmann überprüfen zu lassen.

    Vorteile
  • günstiger Preis
  • sehr leicht
  • einfache Installation und Wartung
    Nachteile
  • etwas geringere Bremsleistung als bei Scheibenbremsen
  • relativ hoher Verschleiß an Bremsklötzen und Felge
2.4.2. Scheibenbremsen bremsen stark, müssen aber vom Fachmann eingestellt werden
fahrrad 26 zoll scheibenbremse

Scheibenbremsen haben eine größere Bremsleistung als Felgenbremsen, sollten aber nur vom Fachmann installiert und repariert werden.

Scheibenbremsen haben eine sehr hohe Bremsleistung, vor allem, wenn Sie hydraulisch ausgelöst werden. Außerdem sind Sie mit Scheibenbremsen vom Wetter unabhängig – auch bei Regen, Eis und Schnee ist das Bremsverhalten ganz genauso wie bei strahlendem Sonnenschein.

Allerdings sind Scheibenbremsen High-Tech-Geräte, die auf den Millimeter genau eingestellt und bei hydraulischen Systemen regelmäßig entlüftet werden müssen. Die Scheibenbremsen-Wartung ist nur durch einen Fachmann möglich.

Und auch wenn Sie einmal das Laufrad ausbauen müssen – zum Beispiel, um einen platten Reifen zu flicken – kann beim Wiedereinbau einiges schiefgehen. Die Wartung Ihres Fahrrads wird also deutlich komplexer und arbeitsintensiver.

    Vorteile
  • sehr starke Bremswirkung
  • bremst auch bei Nässe und Schmutz unverändert gut
    Nachteile
  • Einbau und Wartung sind sehr kompliziert
  • relativ schwer
2.4.3. Rücktrittbremse ist komfortabel zu bedienen, aber allein nicht ausreichend
retro fahrrad

Bei einem Retro-Fahrrad finden Sie oft auch eine zusätzliche Rücktrittbremse. Diese bremst zwar nicht so stark und effektiv, ist dafür aber komfortabel mit den Füßen zu bedienen.

Viele Prophete-Citybikes sind außerdem mit einer Rücktrittbremse ausgestattet, wie Sie sie vielleicht noch von einem alten Holland-Fahrrad kennen.

Die Rücktrittbremse hat den Vorteil, dass Sie direkt mit den Füßen bedient wird. Sie müssen also nicht zum Bremshebel am Lenker greifen, um abzubremsen. Außerdem müssen Rücktrittbremsen quasi überhaupt nicht gewartet werden.

Die Bremswirkung der Rücktrittbremse ist allerdings zu gering, um aus einem höheren Tempo eine Vollbremsung hinzulegen.

Daher ist sie nicht als alleiniges Bremssystem geeignet.

2.5. Gangschaltung

Damit Sie am Berg mit Ihrem Fahrrad nicht verzweifeln, gehört eine Fahrrad-Gangschaltung heutzutage zum Standard. Dabei gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Varianten: die Kettenschaltung und die Fahrrad-Nabenschaltung.

Nabenschaltungen müssen im Gegensatz zu Kettenschaltungen seltener gewartet werden. Dafür gibt es bei einer Nabenschaltung meist deutlich weniger Gänge als bei einer Kettenschaltung – Sie können also die Übersetzung nicht ganz so flexibel an die aktuelle Situation anpassen.

Tipp: Gerade in der Stadt reicht eine Nabenschaltung mit drei oder sieben Gängen aber meist vollkommen aus.

prophete-fahrrad im test: stvo-konform

Wenn Sie mit Ihrem Fahrrad zur Arbeit pendeln wollen, achten Sie auf eine StVO-konforme Ausstattung.

2.6. Ausstattung

Fahrräder und die StVO

Damit Ihr Rad als verkehrssicheres Fahrrad gilt, sodass Sie damit am Straßenverkehr teilnehmen dürfen, benötigen Sie folgendes: Zwei voneinander unabhängige Bremsen, eine Klingel oder Hupe, einen weißen Front-Scheinwerfer und ein rotes Rücklicht, einen roten Rückstrahler sowie Reflektoren an den Pedalen und den Laufrädern.

Gerade bei einem Fahrrad für den Alltag – wie einem Prophete-Trekkingrad oder einem Prophete-Citybike – spielt die Ausstattung eine große Rolle.

Einige Ausstattungselemente sind sogar notwendig, damit ein Fahrrad überhaupt für den Straßenverkehr zugelassen wird, andere erhöhen hauptsächlich den Komfort beim alltäglichen Gebrauch. Bei reinen Sporträdern wird zugunsten eines geringeren Gesamtgewichts auf viele dieser Zubehörteile verzichtet.

  • Beleuchtung: Laut StVO muss der Frontscheinwerfer mindestens eine Helligkeit von 10 Lux liefern, damit Sie von den anderen Verkehrsteilnehmern ordentlich wahrgenommen werden können. Stärkere Scheinwerfer sind aber gerade nachts auf dunklen Streckenabschnitten sehr von Vorteil. Die besten Prophete-Fahrräder haben sogar Scheinwerfer mit 70 Lux.
  • Nabendynamo: Besonders praktisch ist es, wenn Ihre Scheinwerfer durch einen Nabendynamo mit Strom versorgt werden. Dies funktioniert auch bei schlechtem Wetter zuverlässig.
  • fahrrad 26 zoll

    Ein Gepäckträger kann im Alltag eine große Hilfe sein.

    Klingel: Auch eine „helltönende Glocke“ ist im Straßenverkehr vorgeschrieben. So gut wie jedes Prophete-Fahrrad ist daher mit einer Klingel ausgestattet.

  • Ständer: Wenn Sie Ihr Fahrrad abstellen müssen, ohne dass ein Fahrradständer, Straßenschild oder Geländer zum Anlehnen in der Nähe ist, werden Sie den Ständer an Ihrem Fahrrad zu schätzen lernen.
  • Gepäckträger: Ein Gepäckträger kann im Alltag Gold wert sein. Für längere Fahrradtouren bieten viele Gepäckträger die Möglichkeit, an der Seite Fahrradtaschen einzuhängen.
  • Schutzbleche: Ein Trekking- oder Citybike müssen Sie im Zweifel auch bei schlechtem Wetter nutzen können. Mit Schutzblechen fahren Sie durch Regen und Matsch, ohne sich danach komplett umziehen zu müssen.

3. Welches Fahrradzubehör hilft im Alltag?

Falls Sie im Alltag häufig mit dem Fahrrad unterwegs sind, aber auch wenn Sie eine längere Fahrradreise planen, werden Sie noch einiges Zubehör benötigen. Wir haben Ihnen das wichtigste Fahrradzubehör übersichtlich zusammengestellt.

Die folgenden Zubehörteile sind unserer Meinung nach essentiell. Daran sollten Sie also auf keinen Fall sparen:

  • prophete-fahrrad vergleich schloss

    Als Schutz gegen Langfinger sollten Sie Ihr Rad immer mit einem Fahrradschloss sichern.

    Fahrradhelm: Im Straßenverkehr kann auch der vorsichtigste Radfahrer in einen Unfall verwickelt werden. Um im Fall der Fälle das schlimmste zu verhindern, sollten Sie auf jeden Fall einen Fahrradhelm tragen. Dabei gibt es auch spezielle Helme für Herren, Kinder, Rennradfahrer und Mountainbiker.

  • Fahrradschloss: Damit Sie an Ihrem Prophete-Fahrrad möglichst lange Freude haben, sollten Sie es immer mit einem Schloss sichern, wenn Sie es unterwegs irgendwo abstellen. Denn gerade in der Großstadt sind zu jeder Tages- und Nachtzeit Fahrraddiebe unterwegs. Als besonders widerstandsfähig haben sich Bügelschlösser erwiesen, etwas flexibler sind Sie allerdings mit einem Faltschloss oder einem Kettenschloss.
  • Fahrradversicherung: Gerade wenn Sie ein hochwertiges Fahrrad fahren, sollten Sie es auch gegen Diebstahl und Unfallschäden versichern lassen.
  • Fahrradwerkzeug: Sie werden an Ihrem Fahrrad mit Sicherheit von Zeit zu Zeit kleinere Reparaturen vornehmen müssen, daher ist der Besitz von Fahrradwerkzeug elementar. Falls Sie öfter an Ihrem Bike herumschrauben wollen, kann sich auch die Investition in einen Fahrrad-Werkzeugkoffer und einen Montageständer lohnen.
  • Fahrrad-Ersatzteile: Gerade bei den Verschleißteilen macht es Sinn, auch direkt Ersatz zur Hand zu haben. Die wichtigsten Ersatzteile sind Fahrradschläuche und –reifen, Fahrradketten, Fahrradpedale sowie Fahrradsättel.
  • Kettenöl: Damit die Fahrradkette möglichst lange hält, muss sie immer gut gefettet sein. Eine schlecht geölte Kette kann sogar Zahnräder und Ritzel beschädigen. Ein Kettenöl gehört daher zur Grundausstattung eines jeden Radfahrers.
fahrradtour taschen

Bei einer längeren Fahrradtour gehören oft auch Fahrradtaschen und ein Navi zur Ausrüstung.

Daneben gibt es auch noch weitere Zubehörteile, die nicht jeder Radfahrer besitzen muss, die aber situationsbedingt ungemein praktisch sein können:

  • Fahrradtaschen: Wenn Sie längere Fahrradtouren oder gar eine Fahrradreise planen, werden Sie für Ihr Gepäck eine oder mehrere Fahrradtaschen benötigen. Gepäckträgertaschen werden meist im Doppelpack geliefert und bieten viel Platz für Kleidung, Zelt und Lebensmittel. Für kleinere Dinge wie Landkarten, Ihre Digitalkamera oder auch einen Schokoriegel bietet sich dagegen eine Lenkertasche an. Für den Alltag in der Stadt reicht dagegen meist auch ein einfacher Fahrradrucksack aus.
  • Fahrradcomputer: Falls Sie Ihr Fahrrad eher als Sportgerät betrachten, kann ein Fahrradcomputer Ihnen Angaben zu Geschwindigkeit und zurückgelegter Strecke helfen, Ihren Trainingserfolg zu beobachten. Mit einem Fahrrad-Navi finden Sie sich dagegen auch bei ausgefalleneren Fahrradtouren immer zurecht.
  • Fahrradanhänger: Wenn Sie kleine Kinder haben, ist ein Fahrradanhänger die komfortabelste Lösung, um diese mit dem Fahrrad mitzunehmen – und kann gelegentlich auch als Ersatz für den Lastenanhänger genutzt werden. Alternativ können Sie für Ihr Kind aber auch einen Kinderfahrradsitz über dem Gepäckträger anbringen.

4. Häufige Fragen zu Prophete-Fahrrädern

  • Was sagt die Stiftung Warentest zu Fahrrädern von Prophete?

    Einen Prophete-Fahrrad-Test hat die Stiftung Warentest bislang noch nicht durchgeführt. In Ausgabe 06/2017 wurden zwar vor kurzem Trekkingräder getestet, allerdings war unter den Kandidaten kein Prophete-Fahrrad. Testsieger wurde das Kalkhoff Endeavour 27. Dafür hat das Fahrrad-Magazin Velomotion kürzlich das Prophete Alu-City Urban unter die Lupe genommen und die hochwertigen Komponenten und das Fahrgefühl ausdrücklich gelobt.
  • Gibt es auch Fahrräder für Übergewichtige?

    Ja, die gibt es. Da manche Komponenten – wie zum Beispiel die Bremsen – nur für ein gewisses maximales Gesamtgewicht zugelassen sind, können viele normale Fahrräder von übergewichtigen Menschen nicht sicher gefahren werden. Einige Marken haben daher auch sogenannte XXL-Fahrräder im Programm.
    Bei einem Fahrrad für Übergewichtige sind alle Komponenten auf die entsprechenden höheren Belastungen ausgerichtet. Am Prophete Entdecker 7.3, das bis zu einem Gesamtgewicht von 170 kg zugelassen ist (im Gegensatz zu den üblichen 120 kg bei anderen Prophete-Fahrrädern), ist daher zum Beispiel eine hydraulische Felgenbremse anstelle der üblichen V-Brakes verbaut.
    Falls Sie aufgrund Ihres Gewichts auch Probleme haben, das Bein über die Querstange zu heben, kommt für Sie vielleicht ein Fahrrad mit tiefem Einstieg in Frage. Im Zweifel leihen Sie sich ein Prophete-Fahrrad zu Test-Zwecken aus und fahren selbst eine Runde.
  • Haben Sie auf vergleich.org auch schon mit Prophete-E-Bikes verglichen?

    Ja. Die Firma Prophete ist auf dem deutschen Markt auch für seine Einsteiger-Pedelecs bekannt, mit denen wir uns in einem separaten Vergleich beschäftigt haben. Falls Sie vorhaben, ein günstiges Elektrofahrrad zu erwerben, sollten Sie also einen Blick in unseren Prophete-E-Bike-Vergleich werfen.
    Wundern Sie sich dabei aber nicht, dass die bekannten E-Bikes der Modellreihe Prophete Navigator fehlen. Diese wurden mittlerweile durch die Prophete-Entdecker-Modelle ersetzt, die Sie in unserem Vergleich finden.

Bildnachweise: shutterstock.com/Masson, shutterstock.com/Boris Medvedev, shutterstock.com/Gilang Prihardono, shutterstock.com/stockphoto-graf, shutterstock.com/steamroller_blues, shutterstock.com/Eshma, shutterstock.com/Sergiy1975, shutterstock.com/Song Pin, Adobe Stock/weat, shutterstock.com/Rocksweeper, Adobe Stock/happycreator, Adobe Stock/Thitinat.K, shutterstock.com/iryna1, shutterstock.com/Lucky Business, Adobe Stock/dieter76, shutterstock.com/Pablo Rogat, shutterstock.com/www.julian.pictures (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Prophete-Fahrräder-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Prophete-Fahrräder?

Unser Prophete-Fahrräder-Vergleich stellt 5 Prophete-Fahrräder von 1 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Prophete. Mehr Informationen »

Welche Prophete-Fahrräder aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Prophete-Fahrrad in unserem Vergleich kostet nur 164,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Prophete Ur­ba­ni­cer 20.BMU.10 (Damen) gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Prophete-Fahrräder-Vergleich auf Vergleich.org ein Prophete-Fahrrad, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Prophete-Fahrrad aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Prophete Ent­de­cker 7.3 wurde 12-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Prophete-Fahrrad aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Prophete Ur­ba­ni­cer 20.BMU.10 (Damen), welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1 von 5 Sternen für das Prophete-Fahrrad wider. Mehr Informationen »

Welches Prophete-Fahrrad aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Das VGL-Team konnte sich vor allem für ein Prophete-Fahrrad aus dem Vergleich begeistern und hat daher das Prophete Ent­de­cker 7.3 mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Mehr Informationen »

Welche Prophete-Fahrräder hat die VGL-Redaktion für den Prophete-Fahrräder-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 5 Prophete-Fahrräder für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Prophete Ent­de­cker 7.3, Prophete Ur­ba­ni­cer 20.BMU.10 (Damen), Prophete Ge­nies­ser 20.BMC.10 (Herren), Prophete Ge­nies­ser 20.BSC.10 und Prophete Ein­stei­ger Kin­der­rad Mehr Informationen »

Was haben andere Kunden neben der Produktkategorie „Prophete-Fahrräder“ sonst noch gesucht?

Neben der Kategorie „Prophete-Fahrräder“ haben Kunden auf Vergleich.org häufig auch nach „Prophete Entdecker Sport (Damen)“ und „Prophete Geniesser Retro“ gesucht. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Rahmenmaterial Vorteil des Prophete-Fahrrads Produkt anschauen
Prophete Entdecker 7.3 599,95 Aluminium Kettenschaltung mit sehr vielen Gängen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Prophete Urbanicer 20.BMU.10 (Damen) 553,90 Aluminium Sowohl Vorder- als auch Rücklicht mit Standlichtfunktion » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Prophete Geniesser 20.BMC.10 (Herren) 412,01 Aluminium Rücklicht mit Standlichtfunktion » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Prophete Geniesser 20.BSC.10 388,90 Stahl Rücklicht mit Standlichtfunktion » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Prophete Einsteiger Kinderrad 164,99 Stahl Perfekt für Kinder, die gerade das Fahren erlernt haben » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen