Premium Economy Class Vergleich 2016

Die wichtigsten Anbieter der Zwischenklasse im Vergleich.

Abbildungbester SitzkomfortSAS Plusbestes DesignLufthansa Premium Economybeste AusstattungBritish Airways World Traveller PlusAir France Premium EconomyVirgin Atlantic Premium Economy
AnbieterSAS PlusLufthansa Premium EconomyBritish Airways World Traveller PlusAir France Premium EconomyVirgin Atlantic Premium Economy
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Sitzbreite58 cm48 cm47 cm48 cm53 cm
Sitzabstand96 cm97 cm96 cm97 cm97 cm
zum Vergleich: Sitzabstand Economy ClassJe nach Flugzeugtyp und Strecke können Sitzabstände variieren.81 cm79 - 89 cm76 - 81 cm76 - 86 cmmin. 78,7 cm
Loungezugangja, im Preis inklusiveja, für 25 € Gebührja, für 25-35 € Gebühr oder 2500-4000 Meilen
Menüs auf PorzellanNeinJaJaNeinJa
Gewichtbeschränkungen aufgegebenes Gepäck in kg2 x 23 kg2 x 23 kg2 x 23 kg2 x 23 kg2 x 23 kg
zweites HandgepäckstückJaNeinJaNeinNein
Noise Cancelling KopfhörerNeinNeinJaJaNein
Steckdose am PlatzJaJaJaJaJa
Display-Größe Inflight-Entertainment größer als Economy12 Zoll11 bis 12 Zoll10,6 Zoll12 Zoll9 Zoll
Check-inEconomyEconomyEconomyPriority-Check-inPriority-Check-in
Inhalt Übernachtungstäschchen (amenity kit)
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Schlafmaske
  • Ohrstöpsel
  • Schuhbeutel
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Flugzeugsocken
  • Schlafmaske
  • Ohrstöpsel
  • Erfrischungstuch
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Flugsocken
  • Schlafmaske
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Flugzeugsocken
  • Schlafmaske
  • Ohrstöpsel
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Flugsocken
  • Schlafmaske
  • Kugelschreiber
Besonderheiten
  • Welcome-Drink
  • verstellbare Leselampe am Sitz
  • Priorität beim Boarding und Aussteigen
  • Welcome-Drink
  • Priorität beim Boarding und Aussteigen
  • aktuelle Tageszeitung
zum AnbieterZum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 25 Bewertungen

Premium Economy – besser als die Business Class?

Das Wichtigste in Kürze

Immer mehr Airlines bieten vor allem auf Langstreckenflügen eine Reiseklasse zwischen der eher teuren Business Class und der meist als „Holzklasse“ verschrienen Economy Class an – die Premium Economy Class. Gegen einen annehmbaren Aufpreis können Fluggäste so mehr Beinfreiheit und je nach Airline eine Reihe von zusätzlichen Annehmlichkeiten genießen. Ob sich das Upgrade zur Premium Economy Class lohnt, ist von Reise zu Reise unterschiedlich. Unser Ratgeber soll daher helfen, einen Überblick über die verschiedenen Vor- und Nachteile der Premium Economy Class zu gewinnen.

1. Premium Economy – ein neuer Trend?

Vorreiter in Sachen Premium Economy war die taiwanesische Fluggesellschaft EVA Airlines, die die Zwischenklasse bereits im Jahr 1992 einführte. Die meisten Fluggesellschaften zogen erst nach der Jahrtausendwende nach – die Lufthansa beispielsweise erst 2014. Mittlerweile gibt es mehr als 30 verschiedene Anbieter. Dass viele Airlines mit der Einführung gewartet haben, hängt mit dem Bedarf zusammen. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten zahlen die Firmen-Reisestellen für Geschäftsreisende nur sehr ungern ein teures Business Class Ticket. Die Premium Economy Class gilt dabei in der Regel noch als Touristenklasse, so dass viele Geschäftsleute umsatteln. Die gestiegene Nachfrage führt dazu, dass immer mehr Airlines die Zwischenklasse einrichten – manche, wie etwa Air France, sogar auf Mittelstreckenflügen.

Airline Produkt seit
EVA Air Elite Class / Evergreen Deluxe Class 1992
Virgin Atlantic Premium Economy 1992
British Airways World Traveller Plus 2000
SAS Economy Extra / SAS Plus 2001
Condor Premium Economy Class 2008
Air France Premium Voyageur / Premium Economy 2009
Cathay Pacific Premium Economy 2012
Lufthansa Premium Economy 2014

Service Premium Economy Class Lufthansa

2. Vorzüge gegenüber der Standard Economy Class

Die Premium Economy Class soll vor allem eines bieten, nämlich mehr Platz! Dementsprechend zählen breitere Sitze und mehr Beinfreiheit zur Standardausstattung bei allen Fluggesellschaften. Die Sitz-Konfiguration ist abhängig vom jeweiligen Flugzeugtyp. 2-3-2 und 2-4-2 sind dabei die gängigsten Varianten. Manche Airlines bieten auch eine 1-2-1-Konfiguration mit Fensterplätzen für Alleinreisende, die besonders viel Privatsphäre garantieren sollen. Daneben gibt es in der Premium Economy Class meist auch noch die folgenden Vorzüge:

Entertainment System Lufthansa

Die Sitze in der Premium Economy Klasse sind breiter und bieten mehr Beinfreiheit. Außerdem verfügt jeder Platz wie z.B. bei der Lufthansa über ein eigenes Entertainment System.

  • verstellbare Kopf- und Fußstützen
  • tiefer neigbare Rückenlehnen
  • Stauraum für zusätzliches Handgepäck
  • größere Ablageflächen für ein bequemes Arbeiten am Laptop
  • größere, in die Rückenlehne des Vordermanns integrierte TV-Displays
  • Steckdosen und USB-Anschlüsse am Platz
  • bessere Menü-Auswahl
  • eine Reisetasche (amenity kit) mit Accessoires z.B. Schlafmaske, Ohrstöpsel, Flugzeugsocken
  • ein eigener Premium Service

Insgesamt fällt die Ausstattung der Premium Economy Class von Airline zu Airline sehr unterschiedlich aus. Bei manchen sind die Sitze technisch identisch mit denen der Business Class, andere wiederum servieren das gleiche Essen wie bei der Standard Economy Buchung. Einige Airlines bieten darüber hinaus auch am Boden zusätzliche Leistungen für Premium-Fluggäste, etwa die Nutzung der Lounges und einen Priority-Check-in, so dass das Anstehen in Warteschlangen der Vergangenheit angehört. Bei Air France und Virgin Atlantic beispielsweise genießen Premium-Kunden auch Vorrang beim Boarding und Aussteigen sowie bei der Gepäckausgabe.

3. Kosten für die Premium Economy Class

Ein amenity kit mit Reiseutensilien wie hier von Lufthansa gehört standardmäßig zur Premium Economy.

Ein amenity kit mit Reiseutensilien wie hier von Lufthansa gehört standardmäßig zur Premium Economy.

Die Kosten für den zusätzlichen Komfort variieren von Airline zu Airline und sind darüber hinaus auch stark abhängig vom Buchungszeitpunkt. So sind gegenüber der herkömmlichen Economy Class Aufpreise von 10-85% Aufpreis durchaus keine Seltenheit. Dafür bekommen Sie je nach Airline bis zu 21 cm mehr Beinfreiheit. Bei Anbietern wie Air Nex Zealand können die Sitze darüber hinaus nach hinten gekippt werden, ohne dass man in den Sitzbereich des Hintermannes eindringt. Im Vergleich zu Business Class Tickets ist die Premium Economy Class immerhin noch durchschnittlich 65% günstiger. Allerdings bestehen hierbei auch erhebliche Unterschiede was das Platzangebot und andere Vorzüge betrifft.

Fluggesellschaft durchschnittlicher Aufpreis pro Flug
British Airways ca. 400 €
Air France ca. 200 €
Lufthansa ca. 20-500 €
Virgin Atlantic ca. 850 €
SAS ca. 600 €

Die Tabelle soll einen ungefähren Eindruck von den zusätzlichen Kosten für ein Upgrade in die Premium Economy Class der jeweiligen Fluggesellschaft vermitteln. Als Referenz wurde ein Flug vom Heimatflughafen der Airlines (London, Paris, Frankfurt und Kopenhagen) nach New York bei einer Buchungszeit von einem Monat im Voraus gewählt. Als Faustregel gilt: Der Aufpreis gegenüber der Economy Class ist umso geringer, je näher Sie dem gewünschten Reisetermin sind.

4. Wann lohnt sich das Upgrade?

Vorrang bei der Gepäckausgabe macht langes Warten unnötig. Diesen Service bietet z.B. Air France

Vor allem für Geschäftsreisende, denen das Business-Ticket zu teuer ist, könnte die Premium Economy Class eine gute Alternative darstellen und auch für Vielflieger lohnt sich ggf. das Upgrade. Ein Aufpreis von 10-15% gegenüber der Standard Economy Class ist für das Extra an Komfort durchaus angemessen Für Privatreisende lohnt es sich darüber hinaus, wenn das Platz-Kontingent kurz vor dem Abflug noch nicht ausgeschöpft ist, beim Check-In nach einem Upgrade zu fragen. Dieses ist dann in aller Regel besonders günstig.

Kommentare (1)
  1. Ralf Becker sagt: 18. November 2015, 10:46 Uhr

    2 Mal eco premium geflogen. 2014 mit Air France – Miami nach Hamburg für $ 400,00 ! Ist den Preis nicht Wert. lediglich das priority boarding unterschied sich vom normalen boarding. Service in der Maschine mies! Unfreundlich! Rückenlehne ließ sich nicht nach hinten verstellen, lediglich die Sitzfläche konnt nach vorne geschoben werden, was eine sehr unbequeme sitzhaltung zur Folge hat. gleiches Essen wie Eco
    2015 Cathay Pacific. Hamburg Hongkonk. Aufpreis fast 100%. Priority boarding, Begrüßungssekt an Bord ud eine Flasche Wasser.bequeme breitere Sitze und komfortable Fußstützen. Rückenlehne läßt sich in angenehme Lage kippen. Guter. freundlicher Service an Bord. Porcellan Gerschirr, Menueauswahl.Empfehlenswert.

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Dienstleistungen

Dienstleistungen Auslandspraktikum-An…

Auslandspraktika können als Auslandssemester, Einstiegssjob oder auch direkt nach dem Abitur absolviert werden. Sie tragen zur Weiterentwicklung der…

zum Vergleich

Dienstleistungen Dating-App

Dating-Apps sind Apps fürs Smartphone zum Kennenlernen von flirtwilligen Menschen. Nach links wischen (left swipe) Sie auf dem Bildschirm, wenn Ihnen…

zum Vergleich

Dienstleistungen Anbieter für echten …

Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom. Anbieter, die "echten Ökostrom" liefern, müssen zwei Kriterien erfüllen: sie haben keine eigentumsrechtlichen…

zum Vergleich

Dienstleistungen Erlebnisgeschenke-An…

Über Erlebnisanbieter wie Jochen Schweizer, Mydays, Meventi, Jollydays und Einmalige Erlebnisse lassen sich in Form von Gutscheinen einzigartige …

zum Vergleich

Dienstleistungen Immobilienportale

Das größte und breiteste Angebot bietet der Testsieger ImmobilienScout24. Hier ist die Wohnungssuche sehr übersichtlich und bequem gestaltet. Es …

zum Vergleich

Dienstleistungen Kinderpatenschaften

Eine Kinderpatenschaft ist eine Form der Spende für Entwicklungshilfe in Ländern der Dritten Welt. Dabei vermitteln Kinderhilfswerke und Non-Profit-…

zum Vergleich

Dienstleistungen Kochboxen

In unserem Vergleich unterscheiden wir zwischen Kochboxen, die nur Zutaten enthalten und bei denen der Kunde selber kochen muss, und solchen …

zum Vergleich

Dienstleistungen Partnersuche

Bevor Sie sich für eine Singlebörse entscheiden, sollten Sie sich überlegen, ob Sie eher an einer festen Partnerschaft interessiert sind oder …

zum Vergleich

Dienstleistungen Praktikumsbörsen

Im Schnitt absolvieren Universitätsabsolventen laut einer Studie des IHF zwei Praktika während des Studiums. Entscheidend für den Nutzen des …

zum Vergleich

Dienstleistungen Rasierklingen Abo

Testsieger wird das Berliner Start-up Mornin' Glory mit einem überzeugenden Komplettpaket aus Rasierern und einer kompletten Pflegeserie. Das alles …

zum Vergleich

Dienstleistungen Studie: Reise-Shoppi…

Alle Reise-Shoppingclubs im Test lohnen sich für den Nutzer - Rabatte gegenüber der Buchung von Einzelbestandteilen fallen in der Regel zweistellig …

zum Vergleich

Dienstleistungen Singlereisen

Singlereisen sind organisierte Kurztrips und Urlaube, bei denen zwischen ca. 10 und 30 Personen zusammen verreisen. Die Reisenden können sich in …

zum Vergleich

Dienstleistungen Stilberatung für Män…

Ein neuer Trend, der es mittlerweile auch nach Deutschland geschafft hat, erfüllt die Wünsche der Männer, die keine Lust und Zeit haben ihre …

zum Vergleich

Dienstleistungen Tierschutzorganisati…

In den Bereichen der Jagd, der Zucht und bei Tierversuchen werden Tierschutzorganisationen aktiv und gehen gegen Tierleid vor. Auch die tierischen …

zum Vergleich

Dienstleistungen Studie: Urlaubsschnä…

Reiseschnäppchen-Blogs sammeln auf ihren Seiten Reiseangebote - diese sind vermeintlich exklusiv und besonders günstig. Der Vorteil der Portale …

zum Vergleich

Dienstleistungen Deutsche YouTube-Kan…

YouTube ist ein Online-Videoportal, auf dem jeder kostenlos selbstgedrehte Filme, Clips, Musikvideos usw. hochladen und der Öffentlichkeit prä…

zum Vergleich