Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie eine Plexiglasscheibe kaufen, werden Sie Platten aus ganz unterschiedlichen Materialien vorfinden. Plexiglas selbst ist nur eine besondere und geschützte Bezeichnung für Acrylglasplatte, genauer Polymethylmethacrylat oder PMMA. Ähnliche Eigenschaften haben zudem Polycarbonat und PET. Aus diesen Materialien lassen sich transparente, bruchfeste und leicht zu bearbeitende Platten herstellen. Plexiglasplatten sind wie PET sehr flexibel und leicht zu bearbeiten. Polycarbonat hingegen ist etwas härter und formstabiler. Es wird bei Erwärmung nicht so schnell weich, ist aber empfindlich bei Dauerbelastung, zerkratzt also leichter als Acrylglas. Alle drei Kunststoffe sind zudem beständig gegen Säuren aus Lebensmitteln und Mineralöle. Alle drei reagieren aber empfindlich auf Alkohol in hoher Konzentration.

1. Sind die Kunststoffplatten UV-beständig?

Platten aus Plexiglas sind generell unempfindlich gegen UV-Strahlung, überdauern also auch im Sonnenlicht. In den verschiedenen Tests zu Plexiglasscheiben im Internet finden sich dagegen Platten aus PET und Polycarbonat mit wechselnden Eigenschaften. Beide Kunststoffe werden durch UV-Strahlung angegriffen. Mit einer zusätzlichen Beschichtung lässt sich dies aber lösen, sodass die so gekennzeichneten Platten ebenfalls UV-beständig sind. Ein zusätzlicher Vorteil von Acrylplatten oder Plexiglas ist die UV-Absorption. Je nach Materialmischung wird der größte Teil des UV-Lichts komplett herausgefiltert.

2. Welche Stärke eignet sich für welchen Einsatz?

Besonders leicht zu formen und etwa als Sichtschutz einsetzbar sind dünne Platten. Plexiglas mit 1 mm Stärke ist sehr leicht und kann einfach zurechtgeschnitten werden. Bis etwa 2 mm gestaltet sich die Formbarkeit und Bearbeitung der verschiedenen Kunststoffe besonders unkompliziert. Lediglich die Belastbarkeit ist entsprechend gering. Die beste Plexiglasscheibe für eine stabile Konstruktion kann dagegen 10 mm oder noch stärker sein. Bruchsicher und in dieser Stärke kaum biegbar ist Plexiglas als Trennscheibe oder auch Trennwand gut eingesetzt. Selbst Möbel lassen sich mit Material dieser Stärke gut konstruieren.

3. Wie lässt sich eine Plexiglasscheibe bearbeiten?

Das Schneiden von Plexiglas gelingt am besten mit einer feinen Metallsäge. Bei geringer Stärke lässt es sich auch mit einer Dekupiersäge sehr exakt bearbeiten. Bei Bohrungen sollten Sie einen Holzbohrer einsetzen und diesen fast ohne Kraftaufwand vorsichtig arbeiten lassen. Um Beschädigungen zu vermeiden, entfernen Sie die Schutzfolien am besten erst nach dem Zuschnitt. Plexiglasscheiben sind im Vergleich zu PET oder Polycarbonat nicht schlechter oder besser zu bearbeiten. Alle drei Kunststoffe lassen sich mit normalem Werkzeug für Heimwerker zurechtschneiden. Lediglich Polycarbonat neigt etwas schneller zum Zerbrechen und sollte deshalb vorsichtiger bearbeitet werden.

plexiglasscheibe-test