Seca 750 Test 2018

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Mit der Seca 750 hat es auch eine mechanische Personenwaage in die vorderen Ränge unseres Tests geschafft. Und das zu Recht: Dank ihrer hohen Messgenauigkeit, ihrer einfachen Handhabung und ihrer Standsicherheit muss die Seca 750 den direkten Vergleich mit modernen Digitalwaagen keineswegs scheuen. Welche Erfahrungen wir im Einzelnen mit der Waage gemacht haben und ob es auch Kritik gibt, haben wir im folgenden Testbericht festgehalten.

85,00 €
4 Bewertungen

1. Ausstattung und Besonderheiten

Simpel und formschön kommt die Seca 750 Personenwaage auf den ersten Blick daher. Und der Eindruck täuscht nicht: Kaum ist sie ausgepackt und die Transportsicherung entfernt, kann sie auch schon benutzt werden. Die Transportsicherung besteht aus einer kleinen, halbrunden Kunststoffscheibe, die zugleich als Wandabstandshalter benutzt werden kann. So stellt man sicher, dass die Waage keine falschen Ergebnisse anzeigt, indem die Wiegefläche an der Wand anstößt und „hängen bleibt“.

Außerdem hat die Seca 750 folgende Eigenschaften zu bieten:

  • Skalierung ab 10 kg Gewicht
  • angenehm weiche Oberfläche aus Kunstleder
  • Stellrad zur manuellen Kalibrierung nach jeder Messung

2. Messgenauigkeit: 100 % genau auf allen Böden

Auch wenn die Seca Personenwaage nicht geeicht ist, misst sie sehr exakt, unabhängig davon, ob die Messung auf Hartboden oder Teppich vorgenommen wird. Da die Skalierung der Anzeige allerdings erst ab 10 kg in den vom Hersteller angegebenen 1-kg-Schritten erfolgt, muss man notfalls bei geringeren Gewichten Ungenauigkeiten in Kauf nehmen. Als Waage für Kleinkinder oder als Kofferwaage ist die Seca 750 daher ungeeignet.

3. Handhabung: einfache, problemlose Bedienung

Auspacken, aufstellen, wiegen: Die Seca 750 ist sofort einsatzbereit und so intuitiv zu bedienen, dass die leicht verständliche Anleitung lediglich für die Reinigung der Wiegefläche zur Hand genommen werden muss. Wer es genau wissen will, sollte vor jeder Messung die Waage über das Einstellrad unter der Anzeige kalibrieren.

4. Sicherheit und Haptik: robust und rutschfest

Der robuste Aufbau aus pulverbeschichtetem Stahl sorgt mit dem recht hohen Eigengewicht von 3,5 kg dafür, dass die Seca 750 sicher auf Hartböden und Teppichen steht und nicht verrutscht. Wird die Wiegefläche nicht mittig belastet, kann die Waage dennoch etwas nach vorn kippen. Mit einer Höhe von etwa 12 cm lässt sie sich jedoch nicht überall unauffällig verstauen.

Als sehr angenehm empfanden unsere Tester die mit Kunstleder bespannte Wiegefläche. Auch barfuß fühlt sich das Material warm und weich an.

5. Fazit

Wie unser Erfahrungsbericht zeigt, kann man mit der Seca 750 eine genaue, robuste und leicht zu bedienende Personenwaage für ca. 85,00 € kaufen. Wer eine mechanische Waage im Retro-Design sucht, qualitativ aber keine Abstriche machen möchte, ist mit diesem Modell also gut beraten. Unsere Bewertung: Note 1,8.

Übrigens: Die Seca 760 Personenwaage bietet ebenfalls ein klassisches Design und ist zudem in verschiedenen Farbvariationen wie Weinrot, Ecru und Dunkelblau als Alternative zum herkömmlichen Modell in Schwarz-Weiß erhältlich.

Preisvergleich

85,00 €versandkostenfrei Zum Angebot »
122,89 €versandkostenfrei Zum Angebot »
99,90 €versandkostenfrei Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Personenwaage Test.

Abbrechen