Thrustmaster TM T500 RS Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Das amerikanische Unternehmen Thrustmaster stellt bereits seit den 1990er Jahren Joysticks und Bedienelemente für Kunden her, die mit Spielen in virtuelle Welten eintauchen und dies mit realistischen Steuerungshilfen tun wollen. Thrustmaster war Vorreiter auf dem Gebiet der PC-Lenkräder, als man schon im Jahre 1996 die ersten Modelle mitsamt Pedalen auf den Markt brachte. Auch heute mischen sie an der Spitze mit und haben mit dem Referenzmodell Thrustmaster TM 500 RS so einiges zu bieten.

419,00 €
89 Bewertungen

1. Technische Merkmale & Lieferumfang

Bei dem Thrustmaster 500 RS handelt es sich um ein Lenkrad mit Pedalen, die auf einem separaten Set für den Boden daher kommen. Es enthält Pedale für:

  • Gas
  • Bremse
  • Kupplung

Ein 3er-Pedalset ist bei PC-Lenkrädern eher die Ausnahme, beim Spitzenmodell der Firma aber natürlich dabei. Das Wechseln der Gänge wird über Schaltwippen am Lenkrad selbst vorgenommen.

Mit 28 cm Durchmesser gehört das Lenkrad zu den größeren Modellen. Standardmäßig bietet das Thrustmaster TM 500 RS Force Feedback, den Rütteleffekt, der die Geschehnisse im Spiel über Vibrationen im Lenkkranz direkt an den Fahrer vermittelt und so für mehr Fahrgefühl sorgt.

Insbesondere für Freunde realitätsgetreuer Rennsimulationen ein wichtiger Faktor ist zudem der Drehwinkel. Je mehr Bewegungsfreiheit er bietet, desto präzisere Lenkmanöver sind möglich. Mit 1080° sind drei volle Umdrehungen des Lenkrads möglich, was auch in vielen der 89 Amazon-Kritiken lobend hervorgehoben wird.

2. Verarbeitung

Die Verarbeitung massiv. Die Zentralspeichen sind aus Metall gefertigt, ebenso wie das Pedal-Set, das einen wertigen Eindruck macht und sensibel auf Fußbewegungen reagiert. Beim Lenkradkranz ist Vollgummi das Material, jedoch haben Besitzer des Thrustmaster TM 500 RS Erfahrungen damit gemacht, die nicht vollauf zufrieden stimmen.

Trotz einer Amazon-Durchschnittsnote von 4,2 bemängelten manche Kunden die Verarbeitung des Lenkradbezugs. Deutlich zufriedener zeigten sie sich hingegen mit der Stabilität des Lenkrads auch bei hektischen Lenkmanövern und mit der Tatsache, dass das Pedal-Set aus Metall einen langlebigen und wertigen Eindruck hinterlässt.

3. Nicht nur für den PC ok!

Die Kompatibilität mit anderen Systemen neben dem PC ist ein weiterer Vorteil. Es kann als Lenkrad für PS4 und PS3 benutzt werden und ist teils auch besonders für diese ausgelegt. Mit dem Thrustmaster TM 500 RS Project Cars oder Gran Turismo 6 zu spielen, ist an der Konsole genauso möglich wie auch Funracer á la Need for Speed zu bedienen.

Thrustmaster stellt zur Software-Unterstützung in Abständen Treiber zur Verfügung, damit das Lenkrad auch für kommende Betriebssysteme von Windows funktioniert. Lassen Sie sich daher nicht automatisch von der Herstellerangabe bezüglich der kompatiblen Windows-Version abschrecken, wenn Sie schon eine neuere benutzen.

4. Fazit

Mit einem Preis von 419,00 Euro ist das Thrustmaster TM 500 RS auch in finanzieller Hinsicht Spitzenreiter. Für diese Investition erhält man ein Lenkrad, das seine Stärken vor allem bei wirklichkeitsgetreuen Rennsimulationen ausspielt. Dafür sorgen neben der hochwertigen Verarbeitung das starke Force Feedback und der große Drehwinkel. Wir haben es wegen dieser Faktoren in unserem Test mit der Note 1,1 bewertet.

Preisvergleich

419,00 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
432,09 €versandkostenfrei zum Shop
529,00 €Versandkosten: 4,99 € zum Shop
399,00 €Versandkosten: 5,99 € zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema PC-Lenkrad Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen