Das Wichtigste in Kürze
  • Schwarze Papierspender bestehen in den meisten Fällen aus leicht abwaschbarem und robustem ABS-Kunststoff, seltener aus Edelstahl. Idealerweise sollte Ihr Gerät außerdem keine oder möglichst wenige Kanten aufweisen, sodass es sich im Handumdrehen von Staub, Fingerabdrücken und Schmutz befreien lässt.

1. Welche Arten von schwarzen Papier-Handtuch-Spendern gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen solchen Papierhandtuchspendern unterschieden, die mit Falt-Papierhandtüchern befüllt und solchen, die mit einer Rolle versehen werden. Erstere funktionieren üblicherweise manuell. Das bedeutet, dass Sie durch das Ziehen an einem aus dem Ausgabeschlitz heraushängenden Tuches eben dieses aus dem Stapel lösen.

Durch die spezielle Falttechnik wird das nächste Tuch in die gleiche Position wie sein Vorgänger gezogen. Es muss also nicht das nachfolgende Tuch berührt werden, was einen besonders hohen Hygienestandard verspricht. Zudem ist kein Abreißen nötig.

Automatische schwarze Papierhandtuchspender sind im Vergleich dazu häufig mit Rollen und einem entsprechenden Sensor ausgestattet, der wiederum einen Mechanismus aktiviert, durch den die Rolle gedreht wird und eine bestimmte (zuvor einstellbare) Blattlänge ausgibt.

Eben diese kann durch ein leichtes Ziehen problemlos abgerissen werden, woraufhin das nächste Tuch entweder automatisch oder durch ein erneutes Aktivieren des Sensors folgt. Beide Varianten der schwarzen Papierhandtuchspender sind laut Tests im Internet hygienisch nutzbar.

Hinweis: Anders als in einem Stoffhandtuch, sammeln sich keine Bakterien und Viren, wenn sich jemand zuvor nicht gründlich die Hände gewaschen hat. Auch ist kein Durchtrocknen des Handtuchs nötig, da das benutzte kleine Papiertuch einfach weggeworfen wird.

Vor allem für Toiletten- und Waschräume, die von vielen Menschen genutzt werden, aber auch für eine Gästetoilette, die nicht nur den Mitgliedern Ihres eigenen Haushalts zugänglich ist, sind schwarze Papierhandtuchspender am besten geeignet.

Suchen Sie nach weiteren stylischen und zudem hygienischen Ergänzungen für Ihr Badezimmer, könnten Sie auch folgende Ratgeber interessieren:

2. Welche schwarzen Papierhandtuchspender schneiden in Tests im Internet am besten ab?

Zunächst gilt es, zwischen einem manuellen und einem automatischen Modell zu wählen. Beachten Sie dabei, dass die automatischen Modelle in der Regel mit einer Rolle statt mit Faltpapier befüllt werden, damit üblicherweise ergiebiger sind, jedoch auch größer und teurer ausfallen.

Suchen Sie nach einem eher kleinen schwarzen Papierhandtuchspender, ist also eine manuelle Variante eher zu empfehlen. So bietet zum Beispiel der Hersteller Tork schwarze Papierhandtuchspender im Miniformat sowie als Tischaufsteller an.

Achten Sie außerdem darauf, dass das Befüllen möglichst einfach vonstatten geht. Einige Modelle sind mit einem Verschlusssystem gesichert, das den Spender vor Vandalismus und falscher Benutzung schützt. Allerdings wird damit auch das Nachfüllen der Tücher oder Rollen ein wenig verkompliziert. Vor allem für den privaten Gebrauch kann zugunsten des Komforts oftmals auf eine Abschlussvorrichtung verzichtet werden.

Hinweis: Praktisch ist in jedem Fall ein Sichtfenster, das schon frühzeitig ein erforderliches Auffüllen anzeigt und bei den meisten Wand- und Einbau-Papierhandtuchspendern in Schwarz standardmäßig verbaut wird.

Insbesondere bei schwarzen Wand-Papierhandtuchspendern sollten Sie außerdem die Herstellervorgaben zu den Montagemöglichkeiten beachten. So sind einerseits Modelle erhältlich, die mit Schrauben und Dübeln für ein festes Fixieren in der Wand geliefert werden, und andererseits solche, die sich alternativ mit Klebepads oder gar mit starkem doppelseitigem Klebeband an glatten Wänden befestigen lassen.

Abschließend spielt auch die Optik eine nicht unbedeutende Rolle. So finden Sie schwarz-matte Papierhandtuchspender mit Soft-Touch-Oberfläche aus Kunststoff wie auch Edelstahl-Papierhandtuchspender in schwarzer Metall-Optik.

3. Sollte man einen schwarzen Papierhandtuchspender kaufen, um sich gegen SARS-CoV-2-Viren zu schützen?

Wie zahlreiche Online-Tests bestätigen, sind Papierhandtuchspender eine wesentlich hygienischere Alternative als herkömmliche Stoffhandtücher. In diesen können sich nämlich Bakterien und Viren, darunter auch Coronaviren, hervorragend vermehren. Insbesondere dann, wenn ein Handtuch von mehreren Personen genutzt wird, steigt das Risiko einer Virenübertragung deutlich.

Mit Papierhandtuchspendern wird vermieden, dass mehrere Menschen dasselbe Tuch berühren. Zudem bleibt das Tuch nicht im Raum hängen, sondern landet in einem Mülleimer. Das Übertragungsrisiko reduziert sich dadurch erheblich.

papierhandtuchspender-schwarz-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Papierhandtuchspender schwarz Tests: