Das Wichtigste in Kürze
  • Oregano-Saaten wachsen am besten an einem warmen, sonnigen Standort. Ehe Sie Oregano-Samen kaufen, sollten Sie sich demnach Gedanken darüber machen, wo Sie die Oregano-Samen pflanzen möchten.

Oregano-Samen-Test

1. Wann ist die beste Zeit, um Oregano-Samen zu säen?

Oregano-Samen kaufen Sie am besten direkt im Frühjahr. Dann können Sie Ihr Oregano-Saatgut sofort anpflanzen. Verschiedene Oregano-Samen-Tests im Internet haben ergeben, dass die beste Zeit für die Oregano-Aussaat im Februar beginnt.

Die Oregano-Anzucht erfolgt am besten an einem sonnigen, warmen Ort. Sobald der Frost vorüber ist, können Sie Ihre Oregano-Samen ins Freiland setzen. Denken Sie jedoch daran, dass Sie die Pflanzen über die kalten Monate wieder nach innen holen.

Hinweis: Oregano-Samen sind meist mehrjährig. Sie können diese demnach über mehrere Jahre hinweg ernten.

2. Was sagen diverse Online-Oregano-Samen-Tests über die maximale Wuchshöhe?

Laut diversen Oregano-Samen-Tests im Internet beträgt die maximale Wuchshöhe bei Oregano-Samen ca. 80 Zentimeter. Im Durchschnitt wachsen Oregano-Samen ca. 40 Zentimeter. Damit die Oregano-Samen richtig gedeihen können, müssen sie an einem warmen und sonnigen Ort am besten bei einer Raumtemperatur von 20 °C bis 24 °C eingepflanzt werden.

Um die maximale Wuchshöhe eines Oregano-Samens zu erreichen, dürfen Sie die Samen nur leicht mit Wasser besprühen, nicht aber völlig bewässern.

3. Was zeichnet die besten Oregano-Samen aus?

Die besten Oregano-Samen sind laut gängigen Oregano-Samen-Tests im Internet an ihrer langen Erntezeit und ihrer Bio-Qualität zu erkennen. Manche Oregano-Samen können über das gesamte Jahr geerntet werden, manche hingegen nur über bestimmte Sommermonate. Um Oregano-Samen zu ernten, können Sie einfach die Triebspitzen mit einer Schere abschneiden.

Wählen Sie ganzjährigen Oregano, können Sie von einer langen Ernte profitieren. Im Vergleich von Oregano-Samen sind griechische Oregano-Samen besonders geschmacksintensiv. Wünschen Sie sich ein starkes, fein-herbes Geschmackserlebnis, sollten Sie demnach zu griechischen Oregano-Samen greifen.

Oregano ist allerdings nicht nur als Gewürz verwendbar, sondern auch als Heilmittel. Oregano-Öl gilt als pflanzliches Antibiotikum und soll antibakteriell sowie entzündungshemmend wirken. Achtung: Oregano-Öl ist kein Ersatz für ein vom Arzt verschriebenes Antibiotikum!

Roh Vegan am Limit sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Oregano-Samen Tests: