So sparst du 300 Euro Nebenkosten - 5 einfache Tricks

nebenkosten-sparen
In vielen Haushalten wird unnötig viel Strom, Wasser und Gas verbraucht. Diese Verschwendung wirkt sich nicht nur negativ auf den Kontostand aus, es belastet auch die Umwelt. Hier erfährst du, wie du mit ganz einfachen Kniffen deine Nebenkosten reduzierst und Geld sparst.

nebenkosten-sparen-strom

Stromsparen leicht gemacht: Mit unseren einfachen Tricks lassen sich die Kosten reduzieren.

Tipps zum Senken deiner Stromkosten

Vielfach werden durch stromfressende Glühbirnen und Lampen die Kosten in die Höhe getrieben. Unsere Empfehlung: Sattle in deiner Wohnung vollständig auf energiesparende LED-Lampen um.

Keine Sorge: Diese müssen sich - anders als in den Anfangstagen - nicht mehr hinter der guten alten Glühbirne verstecken. Mit einer sparsamen LED-Leuchte erzeugst du angenehm helles Licht - und senkst die Kosten dabei um 90 Prozent.

Kostenersparnis von bis zu 80 Euro!

Verzichte zudem darauf, deine Elektrogeräte im Standby-Modus laufen zu lassen. So verbraucht etwa deine Hifi-Stereoanlage 80 Kilowattstunden pro Jahr, deine Spielekonsole sogar über 100 Kilowattstunden.

Kostenersparnis von bis zu 100 Euro!

Häufig ist ein zu teurer Stromtarif ein unnötiger Kostenfaktor. Deswegen lohnt es sich, die verschiedenen Anbieter in Deutschland zu vergleichen. Nutze hierfür am besten unser Tool, um bequem und einfach den günstigsten Anbieter für dich zu ermitteln.

direkt zu unserem Stromanbieter-Finder

nebenkosten-sparen-heizkosten

Reduziere deine Heizkosten uns spare Geld!

So reduzierst du deine Heizkosten

Um deine Heizkosten möglichst gering zu halten, muss zunächst die produzierte Heizleistung möglichst effektiv genutzt werden. Größter Wärmekiller: Undichte Fenster und Türen.

Sorge durch eine Abdichtung dafür, dass die warme Luft im Raum bleibt und kalte Luft von außen nicht eindringen kann. So bleibt es in deinem Wohnzimmer dauerhaft muckelig - ohne dass der Heizkörper volle Pulle röhren muss.

Beim Lüften kannst du ebenfalls vieles falsch machen. Unser Tipp: Lüfte kurz und intensiv. Das Fenster bei laufender Heizung für 60 Minuten gekippt zu halten bringt dir nichts weiter als heiße Luft. Stoßlüften ist weitaus effizienter. Heizung aus, Fenster auf. 10 bis 20 Minuten genügen.

Kostenersparnis von bis zu 100 Euro!

nebenkosten-sparen-wasser

Die Senkung des Wasserverbrauchs schont deinen Geldbeutel und die Umwelt.

So schränkst du deinen Wasserverbrauch ein

Kaum zu glauben, aber wahr: Der Abwasch in der Spülmaschine verbraucht weniger Wasser als das händische Abspülen. Das gilt natürlich nur, wenn du ein effizientes Gerät dein eigen nennst.

Denkst du also über den Kauf eines neuen Geschirrspülers nach, sollte deine Wahl auf ein Modell fallen, welches mit der besten Energieeffizienzklasse A+++ ausgezeichnet ist. Unser Geschirrspüler-Vergleich hilft dir, ein hochwertiges Modell zu finden.

Besonders wichtig: Schalte deine Spül- und Waschmaschine nur an, wenn diese auch voll beladen ist. Bei geringer Beladung wird unverhältnismäßig viel Wasser verbraucht.

Tropfende Wasserhähne solltest du zudem so schnell wie möglich reparieren lassen. Der Tropfen auf dem heißen Stein ist auf langfristige Sicht gar nicht mehr so unbeträchtlich. So entstehen unnötige Kosten.

Auch beim Duschen kannst du Wasser und somit Kosten einsparen. Unsere Empfehlung: Schalte während des Einseifens das Wasser ab. Dadurch reduzierst du den Wasserverbrauch um bis zu 30 Prozent pro Dusche.

Kostenersparnis von bis zu 100 Euro!

Quellen: Shutterstock.com/Billion Photos, Shutterstock.com/kaczor58, Shutterstock.com/Zvone, Shutterstock.com/Olena Yakobchuk

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vergleich.org.

Abbrechen