Das Wichtigste in Kürze
  • Maracujas sind fruchtig-frische Beeren der Kletterpflanze Passionsblume. Schon ab dem zweiten Jahr nach der Aufzucht der Maracuja-Samen können Sie Ihre ersten eigenen Früchte ernten.

Maracuja-Samen-Test

1. Welche Maracuja-Sorten gibt es und wodurch zeichnen sie sich aus?

Die Passionsfrucht oder Maracuja ist die Frucht der Passionsblume, welche im Lateinischen als „Passiflora edulis“ bezeichnet wird. Die verholzenden Kletterpflanzen stammen ursprünglich aus Südamerika, werden mittlerweile jedoch weltweit in den Tropen und Subtropen kultiviert. Auch in die deutschen Supermärkte haben sich Maracujas ihren Weg gebahnt.

Die meistverbreitete Variante der Maracujafrucht ist laut gängigen Maracuja-Samen-Tests im Internet die hühnereigroße, braunviolette Maracuja. Die Schale der Beere wird im Reifezustand runzlig. Doch es gibt auch rote und gelbe Maracujas. Die gelben Maracujas sind deutlich größer und weisen auch im reifen Zustand eine glatte Schale auf.

Beim Halbieren einer Maracuja stoßen Sie auf zahlreiche Samen, welche von einer orangen, saftig-geleeartigen Masse umgeben sind. Aus dieser Masse wird Maracujasaft gewonnen. Das Innere der Maracuja kann aber auch mitsamt den Kernen verzehrt oder weiterverarbeitet werden.

Passionsfrüchte sind reich an Vitamin C, Vitamin B3 und Beta-Carotin. In der Heilkunde sind besonders die Blätter der Passionsblume verbreitet. Sie gelten als harntreibend, hemmen Entzündungen und werden zur Herstellung von Beruhigungspräparaten gegen Asthma und Schlafstörungen verwendet.

2. Wie können Sie Maracuja-Samen laut gängigen Tests im Internet pflanzen?

Statt eine ausgewachsene Maracuja-Pflanze zu kaufen, können Sie auch Maracuja-Samen kaufen und eine Passionsfrucht aus Samen ziehen. Für die Keimung benötigen Passionsfrucht-Samen bis zu zwei Monate und Temperaturen zwischen 20 °C und 30 °C. Aufgrund dieser langen Keimdauer empfehlen gängige Maracuja-Samen-Tests im Internet, die Maracuja-Samen vorquellen zu lassen und erst später an dem vorgesehenen Ort einzupflanzen.

Passionsfrucht-Samen können Sie ganzjährig ziehen, wenn Sie einen warmen Platz dafür bereitstellen. Ein geeigneter Platz, um Maracuja aus Samen zu ziehen, ist beispielsweise ein Zimmergewächshaus mit Heizmatte oder ein mit Klarsichtfolie abgedeckter Topf auf der Fensterbank. Bereits im zweiten Jahr nach der Aufzucht der Maracuja-Samen trägt die Pflanze frische Maracujas.

Hinweis: Eine Passionsblume kann zwei bis vier Meter hoch werden. Ab einer gewissen Höhe benötigen die Maracuja-Samen-Pflanzen eine Rankhilfe, um weiter wachsen zu können.

3. Worauf sollten Sie auf der Suche nach den besten Maracuja-Samen achten?

Die meisten Saaten in unserem Maracuja-Samen-Vergleich bringen nicht winterharte Maracujas hervor. Um Ihre Passionsblume richtig pflegen zu können, ist eine ausführliche Anzucht- und Pflegeanleitung hilfreich. Diese befindet sich bei vielen Maracuja-Samen im Lieferumfang und gibt nützliche Tipps. So sind Sie bestens über die Bedürfnisse Ihrer Pflanze informiert und können entsprechend agieren.

Verena Goess sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Maracuja-Samen Tests: