Das Wichtigste in Kürze
  • Für fast alle Fahrstile werden die Achsen mit der stabilen Oldschool-Bohrung befestigt. Für das Grinden allerdings werden die Löcher für die Newschool-Bohrung verwendet. Wählen Sie jetzt Achsen, bei denen beides möglich ist. So können Sie die Achsen bei Bedarf anders einbauen und müssen nicht direkt neue Longboard-Achsen montieren, wenn Sie den Fahrstil ändern.

1. Sind Longboard-Achsen im Set erhältlich?

Longboard-Achsen können einzeln oder im Set gekauft werden. Einige Longboard-Fahrer wählen verschiedene Achsen für vorne und hinten, deshalb bleibt es meist Ihnen überlassen, ob Sie ein einzelnes Modell oder ein Set wählen. Wir raten davon ab, Longboard-Achsen mit Rollen und Kugellagern im Set zu kaufen. Zwar sollten diese Komponenten immer aufeinander abgestimmt sein, dennoch sollten Sie Rollen und Kugellager besser individuell auswählen, da auch hier viele Kriterien zu berücksichtigen sind.

2. Welche Typen von Longboard-Achsen gibt es?

Man unterscheidet zwischen „Standard Kingpin“- und „Reserve Kingpin“-Achsen. „Standard Kingpin“-Achsen sind auch bei Skateboards zu finden. Der Kingpin liegt gerade in der Achse, was einen Vorteil für Cruiser, Freerider und Downhill-Fahrer bedeutet. Meist werden jedoch „Reserve Kingpin“-Achsen verwendet. Bei ihnen liegt der Kingpin schräg in der Achse, was eine höhere Lenkfreudigkeit verursacht. Diese Achsen sind für jeden Fahrstil gut geeignet.

3. Was hat es mit den Bushings auf sich?

Die Bushings sind in der Longboard-Achse die Gummis, die das Lenkverhalten maßgeblich beeinflussen, deshalb werden sie auch Lenkgummis genannt. Es gibt sie in verschiedenen Härtegraden. Wie im Vergleich der Longboard-Achsen auffällt, werden die meisten Modelle mit Bushings eines mittleren Härtegrads von 89A oder 90A geliefert. Genau wie bei Longboard-Rollen bedeutet eine hohe Zahl vor dem A harte Gummis und somit mehr Widerstand beim Lenken. Das hat vor allem dann Vorteile, wenn das Tempo steigt und somit die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Kontrolle verlieren, höher wird. Die Bushings können jederzeit ausgewechselt werden.

4. Wann sollten Sie die Longboard-Trucks wechseln?

Die besten Longboard-Achsen halten sehr lange. Wer also gute Trucks hat, muss eigentlich nur neue Longboard-Achsen kaufen, wenn die Ansprüche sich ändern. Wer allerdings gerne und viele Kurven fährt, wird früher oder später vor dem Problem stehen, dass die Longboard-Achsen quietschen. Wenn das der Fall ist, können Sie zunächst versuchen, die Longboard-Achsen zu ölen. Gehen Sie hierbei jedoch mit Bedacht vor und führen danach einen vorsichtigen Longboard-Achsen-Test durch. Wenn Sie aus Versehen die Bushings ölen, steigt die Verletzungsgefahr beim Fahren stark. Falls das Problem also aus dieser Region kommt, sollten Sie lieber neue Achsen kaufen.

Longboard-Achsen Test