Vorlage und Kündigungsservice: primastrom

Sie möchten primastrom kündigen? Wir haben für Sie eine kostenlose Vorlage zum Ausfüllen vorbereitet. Ergänzen Sie das Kündigungsschreiben mit den Angaben zu Ihrem primastrom Vertrag. Beenden Sie sicher zum nächstmöglichen Termin Ihren Vertrag mit primastrom und nutzen Sie dazu unseren Versandservice.

Die Vorlage können Sie kostenlos als PDF oder Word Datei herunterladen.

primastrom kündigen: Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kündigung Ihres Strom- oder Gasliefervertrags bei primastrom muss stets zum Ende der vereinbarten Mindestvertragslaufzeit erfolgen. Die geltende Kündigungsfrist beträgt in der Regel drei Monate. Überprüfen Sie in Ihren primastrom Vertragsunterlagen, welche genauen Kündigungsbedingungen für Ihren primastrom Vertrag vereinbart wurden.
  • Ein Sonderkündigungsrecht können Sie geltend machen, wenn primastrom eine Preiserhöhung vorgenommen hat. In diesem Fall können Sie außerordentlich mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. Bei Umzug an einen neuen Wohnort besteht in der Regel kein Sonderkündigungsrecht.
  • Ihren Telefonvertrag bei primastrom können Sie ebenfalls mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit kündigen. Verpassen Sie diese Frist dann verlängert sich Ihr primastrom Vertrag stillschweigend um maximal 12 Monate.
Erfahren Sie hier wie Sie Primastrom kündigen können.
Erfahren Sie hier wie Sie Primastrom kündigen können.

Was muss ich über die primastrom Kündigung wissen?

Wenn Sie Ihren Strom- oder Gasvertrags bei primastrom kündigen möchten, müssen Sie die für Ihren Vertrag geltenden Kündigungsbedingungen beachten. Diese Informationen finden Sie in Ihren primastrom Vertragsunterlagen. Eine ordentliche Kündigung ist immer zum Ende der vereinbarten Mindestvertragslaufzeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist von drei Monaten möglich. Informieren Sie sich daher vor Erstellung Ihrer Kündigung genau über das Ende Ihrer Vertragslaufzeit bei primastrom. Falls Sie nicht fristgerecht kündigen sollten, wird Ihr primastrom Vertrag automatisch verlängert. Der Verlängerungszeitraum kann dann höchstens 12 Monate betragen.

Informieren Sie sich vor Ihrer Kündigung genau über das Ende Ihrer Vertragslaufzeit bei Primastrom.
Informieren Sie sich vor Ihrer Kündigung genau über das Ende Ihrer Vertragslaufzeit bei Primastrom.

Für primastrom Verträge ist eine Kündigung in Textform erforderlich, d.h. Sie können Ihr Kündigungsschreiben entweder per Post, per E-Mail oder per Fax verschicken. Hier finden Sie die primastrom Kontaktdaten für Ihre Kündigung im Überblick:

primastrom GmbH
Postfach 110172
10831 Berlin

Extra-Tipp: Empfehlenswert ist der Postversand per Einschreiben, da Sie so im Falle späterer Unstimmigkeiten das genaue Versanddatum Ihrer primastrom Kündigung belegen können.

Sie möchten lieber per E-Mail kündigen? Dann senden Sie Ihr vorbereitetes primastrom Kündigungsschreiben an folgende E-Mail-Adresse: info@primastrom.de

Für einen Faxversand Ihrer primastrom Kündigung nutzen Sie folgende Faxnummer: 030 – 206143881
Denken Sie daran ein Sendeprotokoll auszudrucken, um einen Nachweis über den Versand zu haben.

Wenn primastrom eine Preiserhöhung Ihres Stromtarifs vorgenommen hat und Sie lieber zu einem anderen Anbieter wechseln möchten, dann können Sie Ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen. Dies bedeutet, dass Sie Ihren Stromvertrag bei primastrom ohne Beachtung von Mindestlaufzeit und Kündigungsfrist kurzfristig kündigen können. Für diese außerordentliche Kündigung gilt eine Frist von zwei Wochen, d.h. Sie können innerhalb von zwei Wochen, nachdem Sie von primastrom über die Preiserhöhung informiert wurden, schriftlich kündigen.

Welche Erfahrungen haben andere primastrom Kunden mit der Kündigung gemacht?

Die Erfahrungen, die man in Verbraucherforen im Internet zum Thema Kündigung von primastrom Verträgen findet, sind weitgehend negativ.

Kunden berichten von verschiedenen Problemen sowohl beim Widerruf als auch bei der Kündigung Ihrer ehemaligen primastrom Verträge. So haben einige trotz schriftlicher und fristgerechter Kündigung keine Kündigungsbestätigung erhalten, sodass der Vertrag kostenpflichtig weiterlief bzw. automatisch verlängert wurde. Auch Sonderkündigungen, die wegen Preiserhöhungen von primastrom ausgesprochen wurden, hat primastrom in manchen Fällen nicht akzeptiert, obwohl die zweiwöchige Kündigungsfrist eingehalten wurde.

Wie kündige ich meinen primastrom Telefonvertrag?

Egal ob Sie über einen Festnetz-Vertrag oder einen Handyvertrag bei primastrom verfügen – eine Kündigung ist genau wie bei Strom- oder Gasverträgen stets zum Ende der vereinbarten Laufzeit mit Beachtung der Kündigungsfrist von drei Monaten möglich.
Die primastrom Kündigung für Ihren Telefonvertrag muss ebenfalls in Textform erfolgen und kann an die gleichen Kontaktdaten gesendet werden wie die Kündigung von Strom- oder Gasverträgen (s. oben). Sollten Sie die Kündigungsfrist verpassen, dann verlängert sich Ihr primastrom Vertrag für Telefon bzw. Mobilfunk stillschweigend um einen Zeitraum von bis zu einem Jahr.

primastrom Kündigung wegen Umzug – so geht`s

Sie ziehen um und möchten Ihren Strom- oder Gasvertrag von primastrom deshalb außerordentlich kündigen? Dies ist in der Regel leider nicht möglich, da primastrom im Falle eines Umzugs kein Sonderkündigungsrecht gewährt. Informieren Sie primastrom über Ihren Wohnortwechsel mindestens vier Wochen vor Umzug und teilen Sie dem Kundenservice Ihre neue Anschrift mit. Auch eine Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt ist bei primastrom einzureichen. Ein Sonderkündigungsrecht, also das Recht auf vorzeitige Beendigung Ihres Strom- oder Gasvertrags bei primastrom unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen, besteht nur in Ausnahmefällen. So ist eine außerordentliche Kündigung etwa möglich, wenn primastrom Ihren neuen Wohnort nachweislich nicht beliefern kann. Nehmen Sie am besten im Vorfeld Kontakt zum primastrom Kundenservice auf, um dies abzuklären. Als Nachweis über Ihre neue Adresse ist auch in diesem Fall ein Einreichen Ihrer Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes unbedingt erforderlich.

Nehmen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch wenn  eine Preiserhöhung vorgenommen wurde und ein anderer Anbieter nun günstiger ist.
Nehmen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch wenn eine Preiserhöhung vorgenommen wurde und ein anderer Anbieter nun günstiger ist.