Mituso Kokosöl Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Das Kokosöl von Mituso ist stark im Geschmack. Gerade Liebhaber der exotischen Küche verfeinern daher gerne ihre Gerichte mit dem aromatischen Öl.

14,99 € 16,99 €
788 Bewertungen

1. Herkunft, Inhaltsstoffe & Besonderes

Sehr viel wird im Netz leider nicht über die Herstellungsbedingungen des Mituso Bio-Kokosöls publiziert. Bekannt ist jedoch, dass die Kokosnüsse für das Öl auf kleinen Farmen in Sri Lanka wachsen. Der Anbau der Nüsse ist fair und ökologisch.

Das Öl wird bei der ersten Kaltpressung gewonnen. Dadurch wird sichergestellt, dass Vitamine, Inhaltsstoffe und das typische Kokosaroma erhalten bleiben. Das Mituso Kokosöl ist nativ und darüber hinaus weder raffiniert, noch desodoriert, gebleicht oder gehärtet. Es ist vegan und frei von Gluten, Laktose und Trans-Fettsäuren.

Das Öl – in extra virgin Rohkost-Qualität – beinhaltet hochwertige mittelkettige Fettsäuren wie Laurinsäure (bis zu 53 %), Caprylsäure (bis zu 8 %) und Caprinsäure (bis zu 6,5%).

Die weiteren Inhaltsstoffe bezogen auf 100 g sind:

  • Brennwert: 900 kcal / 3.700 kJ
  • Fett: 100 g
  • davon gesättigte Fettsäuren: 94,4 g
  • Kohlenhydrate: 0 g

Erhältlich ist das Öl in verschiedenen Abfüllungen und Verpackungen. Viele Nutzer kaufen das native Mituso Kokosöl im Vorratsglas mit 1.000 ml Inhalt und Drahtbügelverschluss, das es sowohl einzeln als auch in verschiedenen Mehrfach-Angeboten gibt. Aber auch die kleineren Alternativen wie das 150- bzw. 250-ml-Schraubglas sind beliebte Varianten.

2. Duft, Geschmack & Anwendung

Geht man nach den Erfahrungsberichten der Nutzer im Internet, so besitzt das Mituso Kokosöl ein starkes Kokosaroma. Bei der Anwendung zum Kochen und Braten beispielsweise machen zahlreiche Käufer die Erfahrung, dass der nussige Kokosgeschmack beim Kochen nicht verfliegt.

Im Vergleich dazu ist das häufig bei anderen Ölen der Fall. Das Mituso Kokosöl hingegen bewirkt, dass die gekochten Gerichte über eine deutliche Kokosnote verfügen.

Für die Anwendung auf der Haut ist die etwas festere Konsistenz kein Hindernis, da das Öl bei einer Temperatur ab 23 Grad flüssig wird. Generell empfiehlt der Hersteller jedoch, das Öl nicht im Kühlschrank aufzubewahren. Verflüssigt durch die eigene Körpertemperatur, lässt sich das Öl leicht auf Haut oder Haaren verteilen.

3. Ergebnis & Qualität

Das Öl wird von den insgesamt 788 Käufern auf Amazon durchschnittlich mit sehr guten 4,8 von fünf möglichen Sternen bewertet. Kritik am Öl selbst wird kaum geäußert.

Einige wenige Käufer machten allerdings die Erfahrung, verdorbene Ware geliefert bekommen zu haben. Mituso weist darauf hin, dass das Öl nach dem Öffnen des Glases zügig verbraucht werden soll.

Zahlreiche Nutzer berichten positiv, dass auch das geöffnete Öl eine lange Haltbarkeit hat. Im Test der Käufer ist das Öl zudem gut verträglich, macht die Haare glänzend und die Haut zart und geschmeidig, wie viele Anwender berichten.

Viele Käufer nutzen es daher auch zur Fellpflege ihrer Hunde, Katzen oder sogar Pferde. Bis auf vereinzelte Käufer, die ein geschmacklich neutraleres Öl präferieren, sind die Käufer mehr als überzeugt von der Qualität des Mituso Kokosöls. Wer es zum Kochen und Backen nutzt, schwärmt nahezu von dem intensiven Geschmack als auch Geruch des Bio-Öls.

4. Fazit: stark aromatisches Bio-Öl für Kokos-Fans

Das Mituso Kokosöl ist eines der günstigeren auf dem Markt. Das 1000 ml Vorratsglas gibt es beispielsweise zu einem Preis von 14,99 Euro.

Wer sich gerne gesund ernähren möchte und einen neutraleren Geschmack bevorzugt, der sollte zu einem anderen Öl greifen, wie etwa dem NutriVerde Kokosöl. Kokos-Fans allerdings kommen bei dem Kokosöl von Mituso auf ihre Kosten und lieben das Öl aufgrund seiner Intensität.

Preisvergleich

14,99 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kokosöl Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen