Manako Kokosöl Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Neben Kokosöl bietet das Unternehmen Makana aus Offenbach a. d. Queich weitere Bio Kokos-Produkte unter dem Markennamen Manako wie zum Beispiel Kokosmehl, -raspeln oder -blütenzucker.

6,90 €

1. Herkunft, Inhaltsstoffe & Besonderes

Die Kokosnüsse, deren Fruchtmark zur Herstellung des Manako Bio-Kokosöls dient, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau in Sri Lanka. Die Herstellung des Öls geschieht allerdings in Deutschland in der unternehmenseigenen Ölmühle Makana.

Dort wird das Öl aus erster Kaltpressung gewonnen. Dabei wird das weiße Fleisch der Kokosnuss gepresst und das gewonnene Öl anschließend gesiebt. Ohne Zusatz von Hilfsstoffen oder Aromen wird es schließlich vor Ort in Schraubdeckelgläser abgefüllt.

Durch das schonende Verfahren wird erreicht, dass der natürliche Kokosduft und –geschmack erhalten bleiben. Das Manako Kokosöl ist kaltgepresst und weder raffiniert, desodoriert, aromatisiert noch fermentiert. Es ist zudem nicht gebleicht oder gehärtet, sondern rein organisch und ohne jegliche Zusatzstoffe.

100 g enthalten durchschnittlich:

  • Brennwert: 900 kcal / 3.700 kJ
  • Fett: 100 g
  • davon gesättigte Fettsäuren: 92 g
  • Kohlenhydrate: 0 g
  • Eiweiß: 0 g

Auf dem Etikett nicht ausgewiesen sind die mittelkettigen Fettsäuren. Auf Rückfrage gibt das Unternehmen die Auskunft, dass der Anteil der Laurinsäure natürlichen Schwankungen unterliegt, aber zwischen 50 und 60 Prozent liegt.

Kontrolliert nach DE-ÖKÖ-007 und ausgezeichnet als Nicht-EU-Landwirtschaft, handelt es sich bei dem Virgin Coconut Oil um ein reines Bio-Produkt.

2. Duft, Geschmack & Anwendung

Makana weist darauf hin, dass das Öl im Sommer bei einer Temperatur über 25 Grad flüssig und im Winter fest ist. Daher treffen die unterschiedlichen Bezeichnung „Manako Bio-Kokosöl“ bzw. „Kokosfett“gleichermaßen zu.

So beschreiben es auch die Nutzer in zahlreichen Erfahrungsberichten im Netz: Das gekühlte Öl ist sehr fest, schmilzt aber schnell auf der Haut und ist umgehend einsatzbereit.
Im Vergleich zu vielen anderen Kokosölen sind Aroma und Duft des Öls intensiv, ähnlich wie bei der Alternative aus dem Hause Mituso.

Ein deutlicher, aber nicht dominierender Geruch und Geschmack nach Kokos sind charakteristisch für das Öl. Im Test der Nutzer schmecken alle mit dem Öl zubereitete Speisen leicht nach Kokos. Wer dies vermeiden möchte, kann durch stärkeres Würzen der Gerichte den Kokosgeschmack überdecken.

Nicht zuletzt aufgrund des hohen Laurinsäuregehalts ist das Öl nicht nur zum Kochen, Backen oder als Brotaufstrich geeignet. Es ist laut der meisten Anwender ebenso hilfreich bei unreiner und trockener Haut, spröden Lippen oder strapazierten Haaren. Vielen Haustierbesitzern dient es zudem als Fellpflege und Zeckenschutz.

3. Ergebnis & Qualität

Unter der Vielzahl an Bewertungen findet man lediglich eine Kritik an diesem Produkt: Vereinzelten Nutzern ist der Geschmack des Öls zu intensiv und die Konsistenz zu fest um das Öl als Brotaufstrich zu nutzen.

Alle anderen der insgesamt 0 (noch keine) Käufer bei Amazon sind überzeugt vom Manako Kokosöl und bevorzugen den exotischen Geschmack. Während das Öl jedem Essen ein tropisches Flair verleiht, verfliegt der Kokosnuss-Duft bei der Anwendung auf der Haut schnell an der Luft, so dass man getrost das Lieblingsparfum benutzen kann.

Bei der Nutzung als Körperpflege machen die Käufer die positive Erfahrung, dass das Öl schnell einzieht und gut absorbiert wird. Die Haut wird weich und zart. Gerade für trockene Partien ist das Öl laut der Kundenmeinungen besonders zu empfehlen.

Die Nutzer auf Amazon beurteilen die Hautverträglichkeit als gut und stellen auch eine sehr gute Wirkung des Öls als Haarpflege fest. Im Test der Nutzer glänzen ehemals trockene und strapazierte Haare durch die Nutzung des Manako Kokosöls auf den Haaren wieder.

Wegen ihres guten Eindrucks und ihrer Vorliebe für Kokos beurteilen die Käufer das Öl auf Amazon mit durchschnittlich guten [amazon_reviews_average] von fünf möglichen Sternen.

4. Fazit: das richtige Öl für einen Hauch von Kokos in Küche und Bad

Für einen Preis von 6,90 Euro für das 250 ml Glas können Kokos-Liebhaber einen Hauch von Kokos sowohl in ihre Küche als auch ihr Bad zaubern. Auf 100 ml gerechnet, gehört das Öl damit zu den mittelpreisigen Ölen – angesichts der Performance handelt es sich für Kokos-Fans um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kaufen kann sich das Öl jeder, der auf eine gesunde Ernährung und eine natürliche Haut- und Haarpflege Wert legt und dabei nicht auf das Kokosaroma verzichten möchte.

Preisvergleich

6,90 €versandkostenfrei zum Shop
27,90 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kokosöl Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen