Kapitallebensversicherung Vergleich 2017

Die besten kapitalbildenden Lebensversicherungen im Test.

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Kapitallebensversicherung Vergleich bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Die Kapitallebensversicherung - Absicherung für den Todesfall und Altersvorsorge in einem

Das Wichtigste in Kürze
  • Anders als bei einer Risikolebensversicherung wird bei einer kapitalbildenden Lebensversicherung auch schon zu Lebzeiten des Versicherungsnehmers eine Rente ausgezahlt.
  • Auf viele Jahre betrachtet, eignet sich eine Kapitallebensversicherung auch zum Sparen einer privaten Altersvorsorge.
  • Lassen Sie sich nicht vom angepriesenen Garantiezins zu einem vorschnellen Vertragsabschluss hinreißen. Viele Versicherungen verstecken zusätzliche Kosten in ihren AGBs.

Kapitallebensversicherung Test
Laut einer Statistik von Assekurata, einer deutschen Ratingagentur für Versicherungsunternehmen, sind die Zinsen, die in den vergangenen 20 Jahren auf Kapitallebensversicherungen geleistet wurden, kontinuierlich bergab gegangen.

Während im Jahr 2000 noch eine Nettoverzinsung von bis zu 8 % möglich war, müssen sich heutige Versicherungsnehmer mit Zinsen von 2 % oder weniger zufrieden geben.

Da verwundert es nicht, dass 2015 nicht einmal mehr halb so viele Menschen in eine private Lebensversicherung eingezahlt haben, wie noch im Jahr 1990, so eine Umfrage des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

In unserem Kapitallebensversicherung Vergleich 2017 geben wir Ihnen eine detaillierte Übersicht zu den Anbietern und Tarifen, die sich derzeit auf dem Markt befinden und verraten Ihnen, ob sich das Sparen mit einer kapitalbildenden Lebensversicherung auch heute noch lohnt.

1. Was versteht man unter einer Kapitallebensversicherung?

Die Kapitallebensversicherung ist im Grunde genommen der Klassiker unter den freiwilligen Versicherungen. Es handelt sich dabei nicht nur um eine Versicherung gegen den frühzeitigen Todesfall des Versicherten, sondern zusätzlich um einen Sparplan zur privaten Altersvorsorge.

Nutzen Sie unseren Lebensversicherung-Rechner und erhalten Sie kostenlos und unverbindlich ein passendes Angebot.

Die Fondsgebundene Lebensversicherung

Eine fondsgebundene Lebensversicherung ist eine Risikolebensversicherung, die mit einer Fondsanlage gekoppelt ist. Wie bei einer kapitalbildenden Lebensversicherung auch, wird sowohl der frühzeitige Tod abgesichert, als auch eine Altersvorsorge für die Zukunft geschaffen. Dabei investiert die Versicherungsgesellschaft in verschiedene Aktienfonds und versucht, auf diese Weise Gewinne zu erwirtschaften. Leider sind sowohl das Risiko, als auch die Gebühren bei diesem Typ von Versicherung sehr hoch, sodass wir insgesamt zur Vorsicht raten.

Man spricht daher auch von einer kombinierten Erlebens- und Ablebensversicherung. Trotz der stetig sinkenden Zahlen an abgeschlossenen Verträgen handelt es sich bei der kapitalbildenden Lebensversicherung nach wie vor um eine der beliebtesten Arten der Altersabsicherung in privaten Haushalten.

Der Kunde zahlt hierbei regelmäßig Beiträge in die Lebensversicherung ein und erhält dafür nach Verstreichen der Laufzeit die Versicherungssumme ausgezahlt, sofern er zu diesem Zeitpunkt noch am Leben ist.

Das Geld der Kunden wird in verschiedene Anlagen investiert und die entstehende Rendite zur Lebensversicherung hinzugerechnet. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften können Sie zudem frei wählen, ob die Auszahlung der Lebensversicherung in einer Summe erfolgen soll oder in Form einer monatlichen Rente.

Stirbt der Versicherte bereits vor dem Ende der Laufzeit, zahlt die Versicherung ebenfalls einen Teil der Versicherungssumme an die Hinterbliebenen aus. Dieser Betrag ist allerdings geringer als derjenige, der im Erlebensfall an den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird.

2. Der Garantiezins bei Lebensversicherungen

Kapitallebensversicherungen besitzen eine sogenannte Garantieverzinsung (Höchstrechnungszins). Das bedeutet, die Versicherungsgesellschaften müssen zu den eingezahlten Beiträgen ihrer Versicherten einen bestimmten Mindestzinssatz hinzuaddieren, bevor sie die Versicherungssumme am Ende auszahlen.

kapitallebensversicherung allianz

Der zugesagte Garantiezins bei der Rentenversicherung ist meist nicht ausreichend für eine adäquate Vorsorge fürs Alter.

Das Bundesfinanzministerium hat die Berechnungsgrundlage dieses Zinses gesetzlich vereinheitlicht, nachdem mehrfach die mangelnde Transparenz bei der Verzinsung von Lebensversicherungen gerügt wurde.

Zu häufig wurde mit hohen Zinsen beim Abschluss von Lebensversicherungen geworben, die schlussendlich von Abschlussgebühren oder Verwaltungskosten weitestgehend aufgefressen wurden.

Entsprechend sollte die Angabe der Garantieverzinsung bei einer Lebensversicherung das Vertrauen der Versicherungsnehmer wieder stärken und dadurch die private Rente befördern. Momentan beträgt der Garantiezins jedoch nur 0,9 %.

Darüber hinaus gilt die garantierte Verzinsung lediglich für den Teil der Lebensversicherung, der bei Ende der Laufzeit an den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird. Auf die Summe, die nur im Falle des Todes ausgekehrt wird und sämtliche weiteren Gebühren wird der Garantiezins nicht angerechnet.

Zeitraum Garantiezins
2000-2004  3,25 %
2004-2007  2,27 %
2007-2012  2,25 %
2012-2015  1,75 %
2015-2016  1,25 %
2016-2017  0,9 %

Achtung: Durch hohe Abschlussgebühren und eine zu kurze Laufzeit kann es Ihnen auch heute passieren, dass die garantierte Verzinsung letztlich nicht zum Tragen kommt und Sie womöglich nicht einmal den Betrag ausgezahlt bekommen, den Sie zuvor in die Lebensversicherung eingezahlt haben.

3. Was ist die Überschussbeteiligung?

Die Überschussbeteiligung unterscheidet sich leicht vom zuvor erläuterten Garantiezins einer Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung. Die Höhe dieser Auszahlung wird ebenfalls jedes Jahr neu festgelegt und ist in ihrer Höhe begrenzt.

besteuerung lebensversicherung

Mit unserem online Lebensversicherung-Vergleich finden Sie die die günstigste und beste Lebensversicherung zur Aufbesserung Ihrer privaten Rente.

Überschussbeteiligungen sind Bonuszahlungen, die Sie an den erwirtschafteten Gewinnen aus der Anlage Ihrer Beiträge prozentual beteiligen sollen. Leider befinden sich auch diese Überschüsse seit einigen Jahren im Sturzflug.

Grund hierfür sind einerseits die Rückstellungen, die Kapitallebensversicherungen bilden müssen, um die Überschussbeteiligungen und Garantiezinsen aus älteren Lebensversicherungen auch heute noch bedienen zu können.

Andererseits sind die niedrigen Überschüsse auch darauf zurückzuführen, dass nur ein bestimmter Teil der eingezahlten Leistungen bei der Berechnung berücksichtigt wird.

Entsprechend fallen die Überschusszahlungen im Augenblick eher mager aus und stellen kein überzeugendes Argument zum Abschluss einer Kapitallebensversicherung dar.

Dieses Video verdeutlicht noch einmal die Problematik mit den Bewertungsreserven bei Kapitallebensversicherungen:

4. Die Kosten einer Kapitallebensversicherung

Beim Abschluss einer Kapitallebensversicherung sollten Sie verschiedene Gebühren und Kosten im Blick haben, damit Ihre private Rente nicht zu einem Minusgeschäft wird.

Bei allen Anbietern müssen Sie Abschlussgebühren, Verwaltungskosten und häufig eine Vermittlungsprovision entrichten, um versichert zu werden. Davon unabhängig bestimmen einige Kriterien die spätere Höhe Ihrer Ausgaben:

Nicht nur die Höhe der Versicherungssumme, die Laufzeit und Ihr Alter spielen eine entscheidende Rolle, sondern außerdem die vereinbarten Ein- bzw. Ausschlüsse in Ihrem Vertrag.

Zusätzlich müssen Sie sich ab einer gewissen Versicherungssumme einer Gesundheitsprüfung unterziehen. Das Ergebnis dieser Gesundheitsfragen schlägt sich wiederum auf den Preis Ihrer Versicherungspolice nieder.

5. Die Besteuerung der Lebensversicherung

Wie hoch die Steuer für Ihre Lebensversicherung bzw. Rentenversicherung ausfällt, hängt in erster Linie davon ab, wann Sie den Vertrag unterzeichnet haben.

Bei älteren Policen, die vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossen wurden, ist die Auszahlung der Lebensversicherung steuerfrei. Voraussetzung dafür ist, dass die Summe in einem Betrag ausgezahlt wird, die Laufzeit der Versicherung nicht weniger als zwölf Jahre betrug und wenigstens fünf Jahre lang darin eingezahlt wurde.

Wer seine Lebensversicherung dagegen erst nach diesem Datum abgeschlossen hat, muss die Auszahlung seiner Versicherung nach dem Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) voll versteuern.

Ausnahme: Auch wer seine Lebensversicherung erst nach dem 1. Januar 2005 abgeschlossen hat, muss nur auf die Hälfte seiner Erträge Steuern bezahlen, wenn:

  • die Auszahlung der Versicherungssumme in einer Summe stattfindet,
  • die Police eine Laufzeit von mindestens zwölf Jahren hat,
  • die Versicherungssumme erst nach dem 60. Lebensjahr (bei Abschluss ab 2012 erst nach dem 62. Lebensjahr) an den Versicherten ausgezahlt wird,
  • der Schutz im Todesfall des Versicherten nicht weniger als 50 % der Gesamtbeitragssumme ausmacht.

6. Warum werden Lebensversicherungen immer unbeliebter?

Einige Auslöser dieses anhaltenden Trends haben wir in unserem Ratgeber bereits ausführlich dargelegt. So kann als Hauptursache für die sinkende Popularität von Kapitallebensversicherungen die schlechte Rentabilität im Vergleich zu anderen Anlageprodukten zur Altersvorsorge genannt werden.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder Rürup-Rente könnte eine passende Alternative darstellen.

rentenversicherung besteuerung lebensversicherung

Der Rückkaufswert einer Lebensversicherung fällt leider regelmäßig niedriger aus als die Summe, die zu Anfang in die Police eingezahlt wurde.

Auch die Beiträge sind durch diese Entwicklung in den letzten Jahren stark gestiegen, was den Absatz zusätzlich geschmälert hat. Denn um den Verbindlichkeiten früherer Versicherungsverträge nachkommen zu können, müssen Neukunden heutzutage und in Zukunft tiefer in die Tasche greifen.

Überdies sind die Auszahlungen, die im Falle des Todes an die Hinterbliebenen geleistet werden, verhältnismäßig gering. Eine Risikolebensversicherung bietet Ihrer Familie einen weitaus höheren Schutz in einer derartigen Situation.

Tipp: In vielen Fällen ist es günstiger, eine Risikolebensversicherung und eine private Altersvorsorge getrennt voneinander abzuschließen. Durch die geringe Rendite bei einer Lebensversicherung, die Kapital anspart, lohnt sich der Abschluss häufig nicht mehr.

7. Der Rückkauf bzw. die Kündigung einer Lebensversicherung

Die Kündigung einer Lebensversicherung durch den Versicherten wird auch als Rückkauf bezeichnet. Obwohl der Versicherungsnehmer den sogenannten Rückkaufswert von der Gesellschaft ausgezahlt bekommt, ist sprachlich fast immer vom Zurückkaufen der Police die Rede.

Laut dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) haben Kunden bei Lebensversicherungsverträgen, bei denen der Leistungsfall (hier: Todesfall) gewiss eintreten wird, ein Rückkaufsrecht:

[…] Wird eine Versicherung, die Versicherungsschutz für ein Risiko bietet, bei dem der Eintritt der Verpflichtung des Versicherers gewiss ist, durch Kündigung des Versicherungsnehmers oder durch Rücktritt oder Anfechtung des Versicherers aufgehoben, hat der Versicherer den Rückkaufswert zu zahlen.

Der Rückkaufswert ist das nach anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik mit den Rechnungsgrundlagen der Prämienkalkulation zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode berechnete Deckungskapital der Versicherung, bei einer Kündigung des Versicherungsverhältnisses jedoch mindestens der Betrag des Deckungskapitals, das sich bei gleichmäßiger Verteilung der angesetzten Abschluss- und Vertriebskosten auf die ersten fünf Vertragsjahre ergibt.[…]

§ 196 I und III des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG)

Da die Berechnung dieser Summe für einen Laien keine einfache Aufgabe ist, empfehlen wir die Verwendung eines Rückkaufswertrechners. Dieser ermittelt anhand einiger Angaben einen zuverlässigen Wert, den Sie zur Orientierung gegenüber Ihrem Versicherer nutzen können.

Leider sind beim Rückkauf einer Kapitallebensversicherung immer Verluste zu erwarten. Im Durchschnitt muss jeder Versicherungsnehmer mit einem Verlust von ca. 4.500 Euro rechnen.

Zusätzlich müssen Versicherungsnehmer, deren Vertrag weniger als zwölf Jahre lief oder vor dem 60. Geburtstag gekündigt wurde, die Abgeltungssteuer auf die gewonnenen Erträge entrichten.

lebensversicherung ohne gesundheitsprüfung

8. Der Verkauf einer Lebensversicherung

Neben der Option, die Kapitallebensversicherung zu kündigen, können Sie Ihre Police auch an einen Investor verkaufen. Solche Unternehmen führen die Lebensversicherung bis zum Ende der Laufzeit in Ihrem Namen weiter.

Im Anschluss kassiert der Investor die angesparten Rentenzahlungen, die normalerweise der Versicherungsnehmer bekommen hätte. Der Käufer übernimmt also im Grunde genommen Ihre bisherige Position bei der Versicherungsgesellschaft. Der Investor bezahlt ungefähr den Betrag, der zuvor in die Versicherung investiert wurde.

In den meisten Fällen ist ein solcher Verkauf finanziell die bessere Alternative im Vergleich zum Rückkauf Ihrer Lebensversicherung. Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile beim Verkauf einer Kapitallebensversicherung für Sie zusammengefasst:

  • Sie sparen ca. 1-5 % im Vergleich zu einem Rückkauf
  • Sie können mit den freien Mitteln eine ertragreichere Kapitalanlage zur Altersvorsorge abschließen
  • meist sind Verkäufe von Lebensversicherungen steuerfrei
  • auch bei einem Verkauf erhalten Sie am Ende meist weniger, als Sie eingezahlt haben
  • ältere Verträge haben oft hohe Garantiezinsen und sollten wegen des finanziellen Vorteils lieber fortgeführt werden
  • nach einem Verkauf besteht kein Versicherungsschutz mehr

Bekannte Unternehmen, die Lebensversicherungen ankaufen sind beispielsweise:

9. Alternativen zu Verkauf und Rückkauf der Lebensversicherung

Falls Sie sich finanziell momentan in einem Tal befinden, generell aber durchaus an Ihrer Kapitallebensversicherung festhalten möchten, sollten Sie nicht sofort einen Rückkauf oder Verkauf Ihrer Lebensversicherung forcieren.

Vorher gibt es beispielsweise die Möglichkeit, Ihre Lebensversicherung beitragsfrei zu stellen. Ihr Versicherungsschutz bleibt dabei weiterhin bestehen und die bereits geleisteten Beiträge werden weiterhin verzinst. Lediglich die Höhe der Versicherungssumme verringert sich entsprechend. Verbessert sich Ihre finanzielle Situation später, können Sie die Zahlungen jederzeit wieder aufnehmen.

Häufig lassen sich die monatlichen Beiträge auch eine gewisse Zeit lang aussetzen. Das bedeutet, dass die Zahlungen auf Ihre Kapitallebensversicherung ausgesetzt werden und erst dann fortgeführt werden, wenn es vereinbart ist. Hierbei müssen Sie die verpassten Beiträge allerdings nachträglich ausgleichen. Die Versicherungssumme bleibt dadurch unverändert.

10. Fazit

Das Fazit in unserem Kapitallebensversicherung-Test fällt insgesamt leider nicht besonders positiv aus. Wie oben bereits geschildert, können die Anbieter von Kapitallebensversicherungen mittlerweile keine attraktiven Anreize mehr schaffen, um genügend Kunden vom Abschluss einer Lebensversicherung zu überzeugen.

Dies hat mitunter zur Folge, dass einige Versicherungen vom bisherigen Versicherungsmodell abweichen und zusätzlich neue Formen der Absicherung anbieten. So werden laut Süddeutsche Zeitung (11/2015) mittlerweile immer häufiger Lebensversicherungen vertrieben, die unter anderem auf Investmentfonds zur Steigerung der Renditen setzen.

Diese Verbindung aus Versicherung und Vermögensverwaltung soll die Zukunft der Assekuranzen sichern und den Versicherten neues Vertrauen in Ihre Altersvorsorge schenken. Statt des Höchstrechnungszinses wird den Kunden hier eine Beteiligung an Aktien geboten. Anbieter wie die Allianz, R+V oder der Volkswohl Bund vertreiben beispielsweise solche Versicherungsverträge.

lebensversicherung vergleich online

Verwenden Sie unseren Kapitallebensversicherung Online-Rechner, um ein passendes Angebot für Ihre private Vorsorge zu finden.

Allerdings sollen auch diese sogenannten Indexpolicen mit Nachteilen behaftet sein. Auf seiner Internetpräsenz berichtet der Fernsehsender n-tv (10/2016), dass die Erträge bei dieser Anlageform nach oben hin häufig gedeckelt sind.

Sobald es für den Anleger also wirklich lukrativ wird, schieben die Anbieter einen Riegel vor und behalten die Zugewinne selbst ein. Verluste hingegen werden direkt an die Kunden weitergegeben. Erschwerend kommen schlecht einschätzbare Risiken und teilweise hohe Abschlussgebühren hinzu.

Entsprechend urteilt auch Finanztest (01/2017) eher kritisch über die bestehenden Modelle für Lebensversicherungen. In einer aktuellen Meldung berichtet das Tochtermagazin von Stiftung Warentest, dass ein erschreckend hoher Anteil der Beitragszahlungen in Verwaltungsgebühren fließt.  

Mehr als 8 % der eingenommenen Gelder kommen demnach nicht den Kunden zugute, sondern gehen direkt in die Kassen der Lebensversicherungen.

Das Verbrauchermagazin Öko-Test (09/2013) hat in einem umfangreichen Testverfahren über 80 Lebensversicherungsverträge und Rentenversicherungen, bei denen Kapital angespart wird, auf ihre Tauglichkeit als private Altersvorsorge überprüft.

Auch dabei wurde festgestellt, dass sich klassische Kapitallebensversicherungen heute nicht mehr rentieren. Die jährlichen Renditen betrugen lediglich zwischen 3 und 4,5 %. Bei anderen Sparplänen wären mitunter zwei bis drei Prozent mehr drin gewesen.

11. Vergleichssieger

Einen Kapitallebensversicherung Vergleichssieger zu küren war in diesem Fall keine leichte Aufgabe. Zumal fast sämtliche Versicherungen in dieser Kategorie schwere Defizite aufweisen.

Laut Focus Money handelt es sich bei den Anbietern WWK, Alte Leipziger und Hannoversche um die besten Kapitallebensversicherungen 2016. Die Ergebnisse dieses Tests sind durch eine Gegenüberstellung der gebildeten Rücklagen der Versicherungsunternehmen entstanden.

Traut man dem Wirtschaftsmagazin, versprechen diese Versicherungen die höchste Sicherheit für die Einlagen ihrer Kunden, da sie finanziell am besten dastehen.

Auch eine Direktversicherung kann nach wie vor Renditen generieren, bei denen sich ein Abschluss lohnen kann. Hier muss zumindest kein Filialbetrieb mit dem Kapital der Kunden finanziert werden, was etwas höhere Auszahlungen zur Folge hat.

Beim Branchendienst Map-Report finden sich entsprechend auch solche Versicherer in der Bestenliste wieder. Danach sind die Anbieter Europa, WGV und Debeka die empfehlenswertesten Kapitallebensversicherungen auf dem Markt.

Sie konnten jeweils das Testurteil „sehr gut“ für sich ergattern. Grundlage des Tests waren die Bereiche Service, Gestaltung vom Vertrag und die Bilanz unterm Strich für das angesparte Kapital.

Bei den getesteten Policen handelte es sich jeweils um kapitalbildende Lebensversicherungen.

Hier finden Sie weitere Finanzratgeber rund um das Thema Altersvorsorge und Geldanlage:

 

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kapitallebensversicherung Vergleich.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Vorsorge & Lebensversicherungen

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Berufsunfähigkeitsversicherung

Fast 20 % der Berufstätigen in Deutschland werden im Laufe ihres Lebens irgendwann einmal erwerbsunfähig. Ohne eine gute Versicherung, können Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Dread-Disease-Versicherung

Eine Dread-Disease-Versicherung leistet Hilfe bei festgelegten schwerwiegenden Krankheiten. Der ausgezahlte Betrag steht zur freien Verwendung zur …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Private Rentenversicherung

Mit Riester gibt es staatliche Zulagen zur Privatrente, welche vor allem für Familien interessant sind. Ungeförderte Versicherungen sind deutlich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Riester-Rente

Von Riester profitieren vor allem Familien. Um staatliche Zulagen vollständig zu nutzen, ist nur wenig Eigenaufwand nötig…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung dient nicht nur der Versorgung von finanziell abhängigen Angehörigen, sondern soll auch bestehende Verbindlichkeiten des…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Rürup-Rente

Die Basis-Rente, besser bekannt als Rürup-Rente, ist die einzige staatlich geförderte Rentenversicherung für Selbstständige…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Sterbegeldversicherung

Das Sterbegeld, das Hinterbliebene im Todesfall einer krankenversicherten Person von den Krankenkassen erhielten, ist 2004 endgültig abgeschafft …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Vorsorge & Lebensversicherungen Unfallversicherung

Der Kern der Unfallversicherung besteht in der finanziellen Unterstützung bei dauerhafter Invalidität, die durch einen Unfall verursacht wurde. …

zum Vergleich
vg