AEG KAM 300 Kaffeeautomat Fresh Aroma Test 2019

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

AEG setzt bei der KAM300 Fresh Aroma Kaffeemaschine auf Design und Funktionalität. Darüber hinaus versorgt der Automat den Kaffeeliebhaber sowohl mit Bohnen- als auch mit Pulverkaffee.

178,09 € 179,95 €
470 Bewertungen

1. Ausstattung und Besonderheiten

Der AEG KAM300 zeichnet sich durch vielerlei Funktionen aus:

  • eine drehbare Bodenplatte für einfaches Auffüllen von Bohnen und Wasser
  • ein integriertes Mahlwerk zur Erhaltung des Kaffeearomas
  • ein Antitropf-Ventil
  • eine individuell einstellbare, neun-stufige Mahlgradeinstellung
  • eine zusätzliche Aromawahl-Taste, die die Wahl zwischen mildem bis kräftigem Kaffee ermöglicht
  • eine Timer-Funktion mit hinterleuchtetem Display, mit der man den Zeitpunkt des Kaffeebrühens genau vorgeben kann
  • ein zusätzlicher Schwenkfilter, so dass als Alternative auch Pulverkaffee gekocht werden kann
  • eine automatische Abschaltfunktion.

Insgesamt kann der Automat bis zu zehn Tassen Kaffee brühen. Der Bohnenbehälter hat ein Fassungsvermögen von ca. 250 Gramm. Dabei sorgt der versiegelte Behälterdeckel dafür, dass das Kaffeearoma erhalten bleibt.

In der beigelegten AEG KAM300 Bedienungsanleitung sind alle Funktionen und Möglichkeiten nochmals gut verständlich beschrieben.

2. Verarbeitung

Im Test der Kunden überzeugt der AEG Fresh Aroma KAM300 durch seine hochwertige Verarbeitung. Bei der Auswahl der Materialien setzt AEG auf Edelstahl und Kunststoff in Schwarz. Das ca. 5 kg leichte Gerät ist mit Abmessungen von ca. 27,5 x 23 x 43 cm auch schmal gehalten, so dass es in jeder Küche Platz findet.

3. Ergebnis & Qualität

Das Herzstück eines jeden Kaffeevollautomaten ist das Mahlwerk. AEG setzt hier auf ein hochwertiges Kegelmahlwerk. Die Kunden auf Amazon machen zum Teil die Erfahrung, dass das Mahlwerk zu grob mahlt und man das AEG KAM300 Mahlwerk einstellen bzw. nachjustieren lassen muss. Eine deutliche Kritik wird an der Geräuschentwicklung beim Mahlvorgang erhoben: Diese sei im Vergleich zu anderen Automaten sehr laut und wird von einigen Kunden als störend empfunden.

Die AEG KAM300 lässt sich einfach reinigen. Grund dafür ist die drehbare Bodenplatte, dank derer man alle Teile des Automaten gut erreichen kann. Über eine Entkalkungsanzeige verfügt der Automat nicht. Vom AEG Kundenservice wird jedoch empfohlen, abhängig von der jeweiligen Wasserhärte nach ca. 30 – 60 Brühvorgängen zu entkalken.

Insgesamt wird in den Erfahrungsberichten deutlich, dass die Kunden mit der Funktionalität und Qualität des Automaten äußerst zufrieden sind. Neben einem guten Brühergebnis sorgt auch die automatische Abschaltfunktion (nach 40 Minuten), die u.a. von Öko Test als „gut“ bewertet wurde, für eine zufriedenstellende Bewertung der Kunden.

4. Fazit: Aroma und Genuss überzeugen

Mit einem Preis von 178,09 Euro befindet sich der AEG KAM300 Kaffeeautomat im oberen Preissegment. Aufgrund der vielen Funktionen handelt es sich aber um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. In der Bewertung der Kunden gibt es vor allem Abzüge für die Lautstärke beim Mahlen und das teilweise notwendige nachträgliche Einstellen des Mahlwerks. Brühergebnis, Frischearoma und Kaffeegenuß überzeugen jedoch und so würde der größere Teil der Kunden die Maschine wieder kaufen. Die insgesamt 470 Käufer bei Amazon kommen zu einem Bewertungsergebnis von durchschnittlich 2,9 von fünf möglichen Sternen.

Preisvergleich

178,09 €versandkostenfrei Zum Angebot »
179,25 €versandkostenfrei Zum Angebot »
64,13 €versandkostenfrei Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Kaffeemaschinen-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Kaffeemaschinen-Vergleich
  1. Holger Wegner
    30.01.2019

    Sehr geehrte Damen sehr geehrte Herren,
    so ganz unabhängig und objektiv sind Ihre Tests ja wohl doch nicht.
    Wenn man die Produktdetails anklickt, ist das erste was man sieht, ein Angebot
    von Amazon.Das finde ich unerträglich.
    Ich bestelle seit Jahren nichts mehr bei dieser dubiosen Firma.
    Da zahle ich gern ein paar Euro mehr für.
    Der beste test ist immer noch der "Stiftung Warentest"

    Antworten
    1. Vergleich.org
      30.01.2019

      Sehr geehrter Herr Wegner,

      danke für Ihre Kritik. Wenn wir einen Hinweis geben dürften - denn uns scheint, hier liegt ein Missverständnis vor:

      Wenn Sie auf "Produktdetails" klicken, landen sie auf unserer Detailseite zum Produkt, NICHT auf einen "Angebot". Es stimmt zwar, dass im oberen Seitenabschnitt ein Link steht, der "zum Angebot" heißt. Diesen müssen Sie aber selbstverständlich nicht klicken, wenn Sie keinerlei Interesse an dem Produkt haben. Er dient jenen Lesern, die das Produkt kaufen wollen.

      Wenn Sie allerdings nur wenige Zentimeter weiter herunterscrollen, finden Sie viele weitere Informationen zu diesem Produkt, und das ist der Schwerpunkt dieser Detailseiten. Sie liefern Ihnen einen vertiefenden Überblick über das eine Produkt, den der Ratgeber unterhalb unserer Vergleichstabelle nicht bietet. Fakt ist nun mal, dass Nutzer in Deutschland mit überragender Mehrheit bei Amazon einkaufen und wir ihnen daher den direkten Weg dorthin ermöglichen. Das tangiert freilich nicht Ihre Freiheit, es anders zu machen, berührt allerdings gleichermaßen nicht unsere Unabhängigkeit und Objektivität.

      Wir hoffen, das Missverständnis ausgeräumt zu haben.

      Freundliche Grüße
      Vergleich.org

      Antworten