Das Wichtigste in Kürze
  • Insbesondere als Linkshänder sollten Sie genau auf die Herstellervorgaben bezüglich des Messerschliffs und der Griffergonomie achten. So sind zum Beispiel einige japanische Kochmesser nur einseitig angeschliffen, was eine gewisse Arbeitsrichtung, meist von rechts ausgehend, vorgibt. Es werden jedoch auch spezielle Modelle für Linkshänder angeboten. Andere japanische Messer weisen einen Schleifwinkel zu beiden Seiten der Klinge auf, sodass bei geeigneter Form des Griffes eine Benutzung sowohl durch Links- als auch durch Rechtshänder möglich ist.

1. Welche Arten von japanischen Küchenmessern können Sie kaufen?

Zunächst einmal unterscheiden sich die Modelle hinsichtlich des verwendeten Materials. So werden einige Varianten aus Edelstahl gefertigt, der in der Regel rostfrei und durchaus stabil ist. Traditionell sind jedoch japanische Damastmesser, die während des Schmiedevorgangs in mehreren Lagen übereinandergefaltet werden.

Dadurch ergibt sich nicht nur eine ganz besonders hohe Festigkeit, womit auch die Schärfe der Klinge länger erhalten bleibt, sondern auch die für japanische Messer so charakteristische Musterung. Da der Herstellungsaufwand höher ist, sind Damastmesser jedoch oftmals teurer als Edelstahl-Varianten.

Hinweis: Auch die Form der Klinge ist entscheidend und sollte danach gewählt werden, welche Speisen Sie besonders häufig mit Ihrem Messer zubereiten. So werden beispielsweise spezielle japanische Hackmesser angeboten, die sich besonders zum Zerteilen kleinerer Knochen, aber auch zum Hacken von Gemüse und Kräutern eignen.

Des Weiteren gibt es Gemüsemesser, die sogenannten Nakiri, die eine große, rechteckige Klinge aufweisen und damit nicht nur zum Hacken, sondern auch zum Schaufeln genutzt werden können. Japanische Fleischmesser und solche, die zum Filetieren von Fisch konzipiert sind, fallen eher länglich aus und laufen nach vorne spitz zu. So lassen sich auch Haut, kleine Knochen und Gräten mühelos entfernen.

Die wohl bekannteste Form ist das Santoku-Küchenmesser, das auch als japanisches Allzweckmesser betrachtet werden kann. Es eignet sich ebenso für Gemüse und Obst wie auch für Fisch und Fleischfasern.

Suchen Sie nach näheren Informationen zu bestimmten Messermodellen oder möchten Sie sich Ihr eigenes japanisches Messerset zusammenstellen, finden Sie in folgenden unserer Ratgeber hilfreiche Informationen:

2. Welche Kriterien sind in Online-Tests japanischer Küchenmesser entscheidend?

Um das beste japanische Küchenmesser für sich zu finden, sollten Sie auch auf die kleinen Details achten. So sorgen beispielsweise Kullen, also kleine runde Vertiefungen an einer Seite der Messerklinge, oder aber eine Hammerschlagoptik dafür, dass Schneidgut nicht an der Klinge haften bleibt.

Legen Sie außerdem Wert darauf, dass der Übergang von Klinge zu Griff möglichst fließend und fugenfrei ist, sodass sich keine Speisereste absetzen können.

Des Weiteren werden, laut zahlreicher Online-Tests, japanische Küchenmesser mit einseitigem oder beidseitigem Schliff angeboten. Einseitig geschliffene Modelle erfordern vor allem von Laien häufig zunächst eine gewisse Eingewöhnungszeit, da tatsächlich nur in eine Richtung komfortabel geschnitten werden kann.

Zudem sind diese Varianten entweder für Rechts- oder für Linkshänder geeignet. Beidseitig geschliffene japanische Küchenmesser sind im Vergleich dazu sowohl mit der linken als auch mit der rechten Hand nutzbar.

3. Wie reinigen und pflegen Sie Ihre japanischen Küchenmesser laut Tests im Internet korrekt?

Hochwertige japanische Küchenmesser sollten Sie stets per Hand, niemals im Geschirrspüler reinigen, da die Klinge ansonsten Schaden nehmen kann. Traditionelle Holzgriffe können zudem aufquellen.

Reinigen Sie Ihre japanischen Messer daher mithilfe eines Lappens und eines milden Spülmittels unter fließendem, warmen Wasser und trocknen Sie sie stets gut ab. Bewahren Sie sie in einem geeigneten Messerblock oder an einer Magnet-Messerleiste auf, um die Klingen zu schonen.

Hin und wieder sollten Damaszenerstahl-Klingen und hochwertige Holzgriffe bestenfalls mit ein wenig Kamelienöl eingerieben werden.

japanische-kuechenmesser-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Japanische Küchenmesser Tests: