VU+ ZERO Test 2018

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Der VU+ ZERO ist ein HD-Sat-Receiver, dessen Betriebssystem auf Linux-Basis funktioniert. Damit ist er für technikversierte Nutzer eine gute Investition, da er sich nach eigenen Vorstellungen konfigurieren lässt. Zudem hat er viele Optionen für die Konnektivität. Unser Team vergibt am Ende die Note 1,8.

94,00 €
227 Bewertungen

1. Ausstattung & Besonderheiten

Der VU+ Zero basiert auf einem Linux-System und wird daher besonders gern von technik-affinen Nutzern verwendet. Er ist das Basis-Modell der Herstellers, der auch das Premium-Produkt [clickcout type=amazon asin=B00DBBWEF4]VU+ Duo2[/clickout] anbietet. Der Receiver verfügt über einen DVB-S2-Tuner. Die Platine besitzt einen starken Prozessor und 512 MB RAM. Damit lassen sich auch rechenintensive Programme verwenden, ohne dass das Gerät an seine Grenzen kommt. Das ist vor allem interessant, wenn der VU+ ZERO als IP-TV-Gerät in einer bestehenden Architektur verwendet wird.

Für die Verwendung als einfacher Satellitenempfänger ist das Gerät selbstverständlich auch geeignet. Es bietet neben dem für HDTV am besten geeigneten HDMI-Ausgang auch analoge Ausgänge für Bild- und Tonsignale. Externe Peripheriegeräte können durch einen der zwei USB-Anschlüsse verbunden werden. Mithilfe der Ethernet-Buchse kann sich das Gerät mit dem Internet verbinden.

Umfangreich kommt auch das Zubehör des VU+ ZERO daher: Neben dem Netzteil, einer Fernbedienung und der VU+ ZERO Bedienungsanleitung liegen dem Gerät auch ein AV-Kabel sowie ein externer Infrarotsensor bei. So kann der Receiver außerhalb des Sichtfeldes platziert und dennoch mit der Fernbedienung gesteuert werden.

2. Für Bastler geeignet

Viele  Anwender verwenden das Gerät in einer Infrastruktur für SAT>IP-Fernsehen, also internetbasiertes Fernsehen. Dazu kommt es vor, dass man den VU+ ZERO flashen, d.h. die Firmware updaten, muss. Die Vorgehensweise ist wie folgt:

  • ein Image auf einem USB-Gerät abspeichern
  • alle angeschlossenen Geräte am VU+ ZERO entfernen
  • USB-Gerät anschließen
  • auf LED-Signal (Blinken) warten
  • ausschalten, USB-Gerät entfernen, neustarten

Nach dem neu aufgespielten Image lassen sich verschiedene Programme, z.B. ccCam, auf dem Receiver aufspielen. Auch wird dann eine Auflösung von 1.080p möglich.

Aber auch der Sat-Betrieb mit dem Gerät funktioniert störungs- und einwandfrei.

3. Verarbeitung

Die Nutzer, welche durchschnittlich 4,4 von 5 möglichen Sternen vergeben, sind von der Verarbeitungsqualität des Receivers sehr angetan. Vor allem der bei vielen Konkurrenzprodukten nicht vorhandene An-Ausschalter und der beigelegte Infrarot-Empfänger werden lobend erwähnt.

4. Fazit

Mit dem VU+ ZERO existiert ein gutes Einsteigergerät in das Segment der Linux-basierten Empfangsgeräte. Der Preis von aktuell 94,00 Euro liegt in unserem Test im oberen Mittelfeld, ist aber für dieses gut Gerät mit vielen Anpassungsmöglichkeiten durchaus angemessen.

Preisvergleich

94,00 €versandkostenfrei zum Shop
104,00 €versandkostenfrei zum Shop
114,99 €Versandkosten: 5,95 € zum Shop
94,00 €versandkostenfrei zum Shop
89,90 €Versandkosten: 8,90 € zum Shop
92,49 €Versandkosten: 3,99 € zum Shop
94,00 €versandkostenfrei zum Shop
98,49 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema HD-Sat-Receiver Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen