Girokonto Vergleich 2016

Die 7 besten Girokonten im Vergleich.

AbbildungTestsiegerING-DiBaDKBcomdirectnumber26ConsorsbanknorisbankPostbank
AnbieterING-DiBaDKBcomdirectnumber26ConsorsbanknorisbankPostbank
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
09/2016
Kontoführungsgebühr0 €0 €0 €0 €0 €0 €3,90 €
ab 1. 11. 2016
Startprämie75 €keine100 €keine50 €keinekeine
Geld abheben
kostenlos an jedem Geldautomat in der Euro-Zone (egal welche Bank)

an jedem Geldautomat kostenlos (egal welche Bank)

kostenlos an ca. 9.000 Cash Group Geldautomaten und an 1.300 Shell-Tankstellen.

kostenfrei an jedem Geldautomaten bei jeder Bank mit der VISA-Karte

an jedem Geldautomat kostenlos (egal welche Bank)

kostenlos an ca. 9.000 Cash Group Geldautomaten und 1.300 Shell-Tankstellen

kostenlos an ca. 9.000 Cash Group Geldautomaten und 1.300 Shell-Tankstellen
Geld einzahlen
kostenfrei in über 100 Reisebank-Filialen

kostenfrei an 14 DKB Automaten, sonst gegen Gebühr bei anderen Banken

Einzahlungen kostenfrei bei Commerzbanken möglich

Einzahlungen nur bei Fremdbanken, ab 100 € im Monat gegen Gebühr von 1,5 %

Einzahlungen nur bei Fremdbanken gegen Gebühr möglich

an über 700 Geldautomaten der Deutschen Bank

kostenfrei in 1.100 Postbank-Filialen
Guthabenzinsenkeine0,6 %
auf Kreditkartenkonto
keinekeinekeinekeinekeine
Dispozins6,99 %6,9 %8,95 %8,9 %7,75 %10,90 %10,95 %
Kreditkarte dauerhaft kostenlos?Bei der Postbank ist die Kreditkarte nur im ersten Jahr kostenlos und kostet danach 29 € jährlich.






Fremdwährungsgebühren der KreditkarteBei Zahlungen, die nicht in Euro durchgeführt werden, berechnet die Bank noch einen Aufschlag auf den Wechselkurs in die Fremdwährung.1,75 %1,75 %1,75 %0 %0 %1,75 %1,85 %
Vor- und Nachteile
  • kostenloses Geldabheben an jedem Automaten in der Euro-Zone
  • Einzahlungen bei Filialen der Reisebank kostenlos möglich (besser als bei DKB)
  • beste Kreditkarte
  • gute, kostenlose 24h-Hotline
  • Geldabhebung überall kostenlos
  • Verzinsung gilt nur auf dem Kreditkartenkonto
  • gutes Online-Banking
  • gut integriertes Depot für Börsenhandel
  • kostenfreie Auszahlungen innnerhalb der EU mit Girocard und außerhalb mit Visa Card
  • Geld abheben nur an ausgewählten Automaten der Cash Group kostenlos, sonst ca. 5 € Gebühren pro Abhebung
  • Geld kann in Echtzeit an Freunde geschickt werden, die ebenfalls bei Number26 sind
  • App analysiert Ausgaben automatisch und kategorisiert sie
  • weltweit kostenfreie Auszahlungen
  • Gebühren für Einzahlungen
  • keine 24h-Hotline
  • bis zu 100 € jährliche Prämie möglich durch 10-Cent-Gutschrift für fast jede Kartenzahlung
  • Kreditkarte ohne Fremdwährungs- einsatzgebühr
  • dauerhaft kostenfrei
  • keine Startprämie
  • Geld abheben nur an ausgewählten Automaten der Cash Group kostenlos, sonst ca. 5 € Gebühren pro Abhebung
  • sehr großes Filialnetz
  • VISA Card kostet ab dem 2. Jahr 29 €/Jahr
  • ab 1. 11. 2016 Kontoführungsgebühr unabhängig von monatlichen Eingang
zur BankZum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 60 Bewertungen

Online-Girokonten: an jedem Geldautomaten kostenlos abheben

Das Wichtigste in Kürze
  • Girokonten wie z.B. das comdirect Girokonto oder das DKB Girokonto bieten weitaus bessere Konditionen als Filialbanken (z.B. Sparkasse oder Volksbank). Wegen der vielen Vorteile empfehlen wir allen Kunden, mindestens ein Konto bei einer Online-Bank zu führen. Deutschlands bestes Girokonto stammt von einer Online-Bank.
  • Es gibt ca. 15 große Online-Banken in Deutschland. Bei unserem Vergleich 2016 haben wir uns auf die sieben wichtigsten Banken mit den besten Konditionen konzentriert.
  • Viele Banken bieten zusätzlich Eröffnungsprämien wie etwa ein Startguthabe an. Wir würden die Entscheidung für oder gegen ein Girokonto aber nicht davon abhängig machen. Die DKB bietet z.B. keine Prämie. Mit guten Konditionen sparen Sie auf Dauer aber mehr Geld als durch einmalige Bonus-Aktionen.

1. Worauf sollte ich beim kostenlosen Girokonto achten?

Qualität der Bargeldversorgung Girokonto Gebühren Girokonto Service Girokonto Online-Banking
Geld abheben
z.B. Höhe der Gebühren
monatliche Grundgebühr
Ist das Girokonto auch ohne Gehaltseingang kostenlos, oder wird ein monatlicher Geldeingang benötigt?
Service
z.B. kostenlose Hotline
Online-Banking
z.B. online den Kontostand einsehen und überweisen (gute TAN-Verfahren, flexibles Überweisungslimit festlegen)

Girokonten sind vollautomatisierte Produkte. Den Kundendienst oder Service benötigen Sie in der Regel nur, wenn etwas schief läuft. Da das Girokonto kostenlos ist, müssen die Banken erfinderisch sein, um Geld zu verdienen. Die Tage sind gezählt, an denen Sie mit Ihrem Sparschwein zu Ihrem Bankberater gegangen sind. Im Vergleich der Girokonten zeigt sich, dass nur wenige Kriterien den Unterschied machen.

Wie verdienen die Banken mit Girokonten Geld?
  • Kreditkartenumsätze: Wenn Ihr Girokonto eine Kreditkarte enthält, verdient die Bank an jeder Kreditkarten-Zahlung einen kleinen Prozentsatz (etwa 0,5 bis 1 Prozent des Kaufbetrags) mit. Denn der Händler, bei dem Sie mit der Kreditkarte bezahlen, muss dafür eine Gebühr von ca. zwei Prozent des Kaufbetrags entrichten. Etwa die Hälfte davon geht an die Kreditkartenfirma, die andere Hälfte bekommt die Bank. Für Sie entstehen dadurch aber keine Mehrkosten, denn der bezahlte Preis bleibt gleich.
  • Kreditkartenumsätze in Fremdwährung: Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte in einer anderen Währung als Euro bezahlen, fallen meist 1,5 bis 2 Prozent Fremdwährungsgebühr an. Gewisse Kosten entstehen der Bank tatsächlich – eine kleine Gewinnspanne ist in dieser Gebühr aber trotzdem enthalten.
  • Dispozinsen: Wenn Sie Ihr Girokonto überziehen, zahlen Sie zwischen 7 und 15 Prozent Überziehungszinsen auf den Minusbetrag. Jetzt freut sich die Bank: so hohe Zinsen bekommt sie sonst nur sehr selten. Vermeiden Sie also grundsätzlich, Ihr Girokonto zu überziehen – versuchen Sie bei langfristigem Kreditbedarf besser, einen Kredit aufzunehmen.
  • Gebühren: In unserem Vergleich der besten Girokonten finden Sie derartige Gebühren zwar kaum. Manche Banken berechnen aber schon für die Herausgabe einer Kreditkarte eine Jahresgebühr.

Die Bank freut sich über niedrige Zinsen auf das Girokonto. Wenn Sie Ihr Geld ruhen lassen, ist das für die Bank schließlich ein günstiger Kredit, für den keine Zinsen anfallen. Da ein Girokonto mit Zinsen, die über 0,5 Prozent liegen, wirklich selten ist, empfehlen wir Ihnen für Ersparnisse unbedingt noch Tagesgeld oder Festgeldkonto. Zwar sind die Zinsen auch dort zurzeit eher mittelprächtig, aber immerhin nicht ganz bei Null.

1.1. Monatliche Grundgebühren oder Kontoführungsgebühren

Wir empfehlen Ihnen, auf eine Bank zu setzen, die keine monatlichen Grundgebühren für die Kontoführung berechnet. In unserem Vergleich berechnet lediglich die Postbank monatliche Gebühren – hier werden ab November 2016 standardmäßig 3,90 Euro berechnet. Zuvor war die Kontoführung ab einem monatlichen Mindesteingang von 1.000 Euro kostenlos. Aus unserer Sicht gibt es keinen Grund, eine Bank mit monatlichen Kontoführungsgebühren zu wählen.

1.2. Geld abheben

Bargeld brauchen Sie gerade in Deutschland immer wieder – im Grunde jeden Tag. Glücklicherweise sind die Zeiten vorbei, in in denen man lange nach dem richtigen Geldautomaten fahnden musste.

Normalerweise kostet eine Bargeldabhebung von fremden Automaten etwa fünf Euro pro Vorgang.

Heute gibt es Banken, die diese Kosten für die Kunden übernehmen. Sie haben sich ausgerechnet, dass es günstiger ist, die Kosten zu bezahlen, als ein eigenes Netz von Geldautomaten zu betreiben. Zu diesen Banken zählen aktuell die DKB, ING-DiBa und Number26. Zu welcher Bank der Geldautomat, bei dem Sie abheben gehört, ist völlig egal – die Bank übernimmt die Gebühren für Sie.

1.2.1. Was hat es mit der Cash-Group / dem Geldautomatenverbund auf sich?

Andere Banken, etwa comdirect oder norisbank, haben sich dem Verbund „cashgroup“ angeschlossen. Die Ursache dafür: die comdirect ist eine Tochter der Commerzbank, die wiederum schon seit vielen Jahren Teil der cashgroup ist. Auch bei der norisbank – einer Abspaltung von der Deutschen Bank – liegt dieser Fall vor.

Die Cashgroup-Banken haben sich geeinigt, einander keine Abhebungsgebühren zu berechnen.

Mitglieder der Cash Group

In Deutschland gibt es ca. 9.000 Geldautomaten der Cash Group Banken, an denen Kunden der Mitgliedsbanken gebührenfrei Bargeld abheben können. Insgesamt gibt es rund 56.000 Geldautomaten in Deutschland.

Bankenlogos

  • Commerzbank
  • Deutsche Bank
  • HypoVereinsbank
  • Postbank
  • norisbank
  • Bankhaus Neelmeyer
  • Berliner Bank
  • comdirect Bank

weitere Mitglieder

  • 1.300 Shell-Tankstellen
  • Tochterunternehmen der aufgeführten Banken

Für weitere Informationen zu nächstgelegenen Geldautomaten bzw. zur nächsten Shell-Tankstelle stellt die Cash Group ihren Kunden auf der Homepage eine kostenlose Geldautomatensuche zur Verfügung. Trotzdem: unsere Girokonto Empfehlung gilt für ein Girokonto bei einer Bank, die nicht Cashgroup-Mitglied ist.

2015-08-27-08_58_04-Cash-Group2

1.2.2. Hintergrundwissen: Was die Banken untereinander für Fremdabhebungen berechnen

Bislang verlangen Banken der Cashgroup höchstens 1,95 Euro Gebühren, wenn fremde Kunden Bargeld an ihren Automaten abheben. Sparkassen und Volksbanken fordern sogar mehr als das Doppelte. Doch die Cash Group hat diese Vereinbarung jetzt gekündigt. Der Grund dafür: Einige cashgroup-Mitgliedsbanken möchten aufgrund steigender Kosten für ein engmaschiges Automatennetz die Gebühren erhöhen. Zukünftig wird das Geldabheben an fremden Bankautomaten somit teilweise teurer. Abhebungen innerhalb der Cash Group bleiben allerdings weiterhin gebührenfrei. Für Kunden der Banken aus unserem Test sind die Änderungen aber nicht relevant: norisbank, comdirect und Postbank sind ohnehin Mitglieder der Cash Group, während die Abhebegebühren bei der ING-DiBa und der DKB aufgrund des nicht vorhandenen oder nur sehr kleinen Automaten-Netzes vollständig für Kunden übernommen werden.

Girokonto Test

1.2.3. Wo kann ich Geld einzahlen?
Tipp: Günstig Geld einzahlen bei der Reisebank

Die besten Konditionen für das Einzahlen bei Fremdbanken bietet derzeit die Reisebank, die ein Prozent des Einzahlungsbetrags als Gebühr verlangt, mindestens jedoch fünf Euro.

Bareinzahlungen sind der größte Schwachpunkt der Online-Konten. Weil die Online-Banken keine eigenen Filialen unterhalten, kann man meist nirgendwo kostenlos Geld einzahlen. Grundsätzlich besteht immer die Möglichkeit, bei einer fremden Bank Geld einzuzahlen und gegen Gebühr darum zu bitten, das Geld auf das eigene Konto überweisen zu lassen. Dann fallen aber meist hohe Gebühren ab zehn Euro und mehr an.

Das beste Angebot hat hier die comdirect. Sie greift auf die Filialen der Mutterfirma Commerzbank zurück. Dort sind kostenfreie Einzahlungen möglich. Auch große Mengen Bargeld – etwa für den Autokauf – können Sie dort gebührenfrei abheben, wenn sie das mindestens zwei Tage vorher bei der Bank anmelden.

Sollte man deswegen die comdirect wählen? Das kommt darauf an, wie häufig man wirklich Bargeld einzahlen oder große Mengen auszahlen lassen muss. Eine Option: wählen Sie für Ihren Alltag das Testsieger-Konto von der ING-DiBa und für Einzahlungen das Konto der comdirect. Weil beide Konten kostenfrei sind, können Sie sie problemlos parallel unterhalten.

1.3. Service

Zunächst gibt es zwei große Unterscheidungen – Banken, bei denen Sie einen Ansprechpartner persönlich treffen können (Filialbanken) und reine Online-Banken (auch: Direktbanken), die keine Filialen unterhalten. Man sollte annehmen, dass bei Filialbanken wie der Commerzbank, Sparkasse oder Volksbank der Service deutlich besser ist. Praktisch müssen aber natürlich auch die Filialbanken sehr genau aufpassen, dass ihre Mitarbeiter sich rechnen. Für einfache Rückfragen zu Girokonten rechnet es sich kaum, Mitarbeiter bereitzustellen.

In der Praxis ist also besonders die Telefonhotline relevant. Wichtig auch: sie sollte 24 Stunden am Tag und auch vom Handy aus kostenlos erreichbar sein. Alle Banken halten ihre Hotlines 24 Stunden am Tag verfügbar – die einzige Ausnahme bildet hier der Newcomer Number26.

Kostenloses Online Banking

1.4. Kreditkarte und ec-Karte / Girocard

Bis auf die Postbank bieten alle Banken in unserem Test eine kostenlose Kreditkarte an. Eine Kreditkarte gehört aus unserer Sicht heutzutage einfach dazu: gerade online ist sie häufig das einfachste Zahlungsmittel. Weil Kreditkarten mittlerweile gebührenfrei sind, spricht auch nichts dagegen.

Zusätzlich haben sie meist den Vorteil, erst später bezahlen zu müssen. Das Geld wird dann nicht direkt abgebucht, sondern erst nach einiger Zeit. Hier finden Sie die Zahlungsziele im Überblick:

  • DKB – Abbuchung am 22. eines jeden Monats
  • ING-DiBa – direkte Abbuchung
  • norisbank – Abbuchung am 25. eines jeden Monats
  • comdirect – Abbuchung am 1. Tag der Folgewoche
  • consorsbank – direkte Abbuchung
  • Postbank – Abrechnung am 25. eines jeden Monats, Abbuchung eine Woche später

1.5. Zinsen: Dispozinsen und Guthabenzinsen

Die Zinsen auf Girokonten (Habenzins) sind aktuell sehr niedrig oder gar nicht erst vorhanden. Geld, das Sie nicht für den Zahlungsverkehr benötigen, aber trotzdem sehr schnell verfügbar sein muss, sollte besser auf einem Tagesgeldkonto geparkt werden.

Wenn Sie manchmal knapp bei Kasse sind, sollen Sie sich die Preise für eine Kontoüberziehung genauer ansehen. Die Banken gewähren einen Dispositionskredit bis zu einem bestimmten Betrag, der meist das zwei- bis dreifache des Nettolohns entspricht. Darüber hinaus dulden viele Banken eine weitere Überziehung, die sehr teuer für den Schuldner wird:

  • DKB – Dispozinsen: 6,9% Zinsen für geduldete Überziehung: 7,5%
  • ING-DiBa – Dispozinsen: 6,99% Zinsen für geduldete Überziehung: 7,5%
  • norisbank – Dispozinsen: 10,90% Zinsen für geduldete Überziehung: 13,3%
  • comdirect – Dispozinsen: 8,95% Zinsen für geduldete Überziehung: 13,45%
  • consorsbank – Dispozinsen: 7,75% Zinsen für geduldete Überziehung: 7,75%
  • Postbank – Dispozinsen: 10,95% Zinsen für geduldete Überziehung: 14,95%

1.6. Prämien

Online ködern viele Banken sehr erfolgreich neue Kunden für Girokonten mit hohen Prämien – vor allem die Postbank ist dafür bekannt. Meist sind bei solchen Angeboten die Prämien an Bedingungen geknüpft: die Postbank etwa fordert meist einen regelmäßigen Gehaltseingang für 12 Monate, während die comdirect sogar verlangt, dass Sie innerhalb der ersten drei Monate nach Kontoeröffnung mindestens fünf Transaktionen (Überweisung, Ein- und Auszahlung, Zahlung per Lastschrift, Wertpapierkauf oder -verkauf) über jeweils 25 Euro oder mehr tätigen. Im vierten Monat schreibt die comdirect die Prämie dann gut.

Wir empfehlen Ihnen, die Wahl des dauerhaften Girokontos nicht von einer einmaligen Prämie abhängig zu machen.

Hinweis: Eröffnen Sie nicht mehrere Girokonten, um so gut wie möglich von Startprämien zu profitieren. Denn mehrere Girokonten wirken sich schlecht auf den persönlichen Schufa-Wert aus.

1.7. Online-Banking und Apps

DKB Banking im App Store 2015-09-15-08_41_03-ÔÇ×ING-DiBa-Banking-BrokerageÔÇ£-im-App-Store-150x148 ComDirekt App Noris Bank App Postbank App Consors Bank App
Deutsche Kreditbank ING-DiBa comdirect norisbank Postbank Consorsbank
Apple App StoreGoogle Play Store Apple App StoreGoogle Play Store Apple App StoreGoogle Play Store Apple App StoreGoogle Play Store Apple App StoreGoogle Play Store Apple App StoreGoogle Play Store

2. Unsere Favoriten ING-DiBa und DKB genauer vorgestellt

2.1. Was sind die Stärken der ING-DiBa und wo sind andere Banken besser?

Die Stärken und Schwächen der ING-DiBa im Überblick:

  • Geldeinzahlungen trotz des nicht vorhandenen Filialnetzes in über 100 Reisebankfilialen möglich
  • niedriger Dispozins
  • das Guthaben wird direkt vom Konto abgebucht: keine Gefahr der unverhofften Verschuldung
  • guter Kundenservice
  • komplett kostenfreie Kontoführung
  • Bargeldabhebungen sind nur im Euroraum gebührenfrei

Das Girokonto der ING-DiBa ist ausnahmslos gebührenfrei. Es erfordert keinen Mindestgeldeingang und hat den Vorteil, dass Einzahlungen, trotz des nicht vorhandenen Filialnetzes, in über 100 Reisebankfilialen durchgeführt werden können. Ausbaufähig wäre unserer Meinung nach die Konditionen für Auszahlungen im Ausland, welche derzeit gebührenfrei nur im Euroraum möglich sind.

2.2. Was sind die Stärken der DKB und wo sind andere Banken besser?

Die Stärken und Schwächen der DKB (Deutsche Kreditbank) im Überblick:

  • kostenlos Geld abheben an jedem Geldautomaten weltweit
  • Bonusprogramm „DKB Club“ hat zwar keine tollen Prämien, schadet aber auch nicht
  • DKB City-Cashback bietet bei vielen lokalen Restaurants Sofortrabatte bei Vorzeigen & Bezahlen mit der DKB Visa Kreditkarte (mehr Infos). Die teilnehmenden Geschäfte sind oft nicht die allerbesten, dann und wann sind aber spannende Geschäfte dabei
  • guter Kundenservice
  • komplett kostenfreie Kontoführung
  • wer mit Aktien handeln möchte: das angeschlossene Depot hat etwas hohe Gebühren
  • Geld einzahlen ist kostenfrei nur an 14 Automaten möglich und kostet sonst Gebühren bei Fremdbanken
  • angebotene TAN-Verfahren sind okay, aber nicht so einfach wie mobileTAN

Insgesamt lassen die Konditionen der DKB kaum Wünsche offen. Auch die Erfahrungen der Tester mit der DKB sind sehr positiv. Verbesserungswürdig ist höchstens noch die Vielfalt der angebotenen TAN-Verfahren. Auch Zusatzfeatures wie z.B. eine SMS-Benachrichtigung bei jedem Kreditkartenumsatz gibt es noch nicht.

2.2. Warum fehlen in diesem Vergleich klassische Banken wie Commerzbank, Deutsche Bank oder Sparkasse?

Wir haben uns die Angebote der klassischen Banken ebenfalls angeschaut. Allerdings können diese mit Online-Banken nicht mithalten. So gibt es etwa noch monatliche Kontoführungsgebühren. Keine der klassischen Banken bietet kostenloses Geldabheben an jedem Geldautomaten an.

2.3. Warum sind auch manche Online-Banken – etwa DAB Bank – hier nicht zu finden?

Wir haben uns genau angeschaut, welche Banken wir in unseren Vergleich aufnehmen können. Ganz bewusst haben wir uns auf sieben Banken fokussiert, um Ihnen eine verständliche Übersicht anbieten zu können. Manchen Banken fehlte dabei ein Alleinstellungsmerkmal, um in der Top 7 der Girokonten aufzutauchen.

3. FAQ

3.1. Was sagen die Girokonto-Tests von Finanztest – wer wird dort Girokonto Testsieger?

Finanztest, ein Tochtermagazin von Stiftung Wartentest, unterscheidet grundsätzlich zwischen bundesweit verfügbaren Konten (so gut wie alle) und regional verfügbaren Konten, etwa bei der PSD Berlin-Brandenburg, PSD Hessen-Thüringen und PSD Köln. Keines der regional verfügbaren Girokonten bietet bessere Konditionen als eines der bundesweiten Angebote von DKB und ING-DiBa.

Auch stellen die Tester fest, dass manche Banken wie die Postbank oder die VW-Bank einen Mindestgeldeingang fordern, um den Kunden von Kontoführungsgebühren freizusprechen. Bei der VW-Bank werden pro Monat 4,50 Euro fällig, bei der Postbank sind es gar 9,90 Euro im Monat, wenn in einem Monat einmal kein Geld eingeht.

Ein weiteres Kriterium war der Dispositionszins – eines der letzten verbliebenen Entscheidungskriterien, wenn sonst fast alles kostenlos ist. Am wenigsten verlangt die DAB Bank mit 7,5 Prozent, am kräftigsten langt beim Girokonto-Dispo die Wüstenrot Bank mit 11,3 Prozent hin.

Zusammengefasst kommen wir zu ähnlichen Ergebnissen wie die Stiftung Warentest.

3.2. Wie funktioniert die Kontoeröffnung via Postident?

In Deutschland muss jeder Besitzer eines Girokontos zweifelsfrei identifiziert sein. Weil viele Online-Banken keine Filialen unterhalten, greifen sie auf eine Dienstleistung der Deutschen Post zurück: das sogenannte Postident. Das Girokonto eröffnen Sie online und führen dann die Identifizierung durch:

postident-girokonto

  1. Online-Eröffnung des Kontos
  2. Ausdrucken der Antragsunterlagen (alternativ kann man sich diese meist per Post zuschicken lassen)
  3. zur nächsten Postfiliale gehen (Filialsuche; darauf achten, dass sie auch Postident anbietet) und den Personalausweis zusammen mit den Antragsunterlagen vorzeigen. Einfach hingehen, eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich
  4. der Post-Mitarbeiter schickt die Antragsunterlagen direkt zur Bank

Wer setzt schon auf den Nachfolger von Postident – die Online-Identifizierung per Webcam? Bisher bietet nur Number26 ein Girokonto ohne Postident an. Dort müssen Sie lediglich in einem ca. 10-minütigen Prozess z.B. Ihren Ausweis in die Webcam halten.

3.3. Kann ich mein Girokonto kündigen? Gibt es eine Kündigungsfrist oder Mindestvertragslaufzeit?

Keines der im Girokonto-Vergleich gelisteten Konten hat eine Mindestvertragslaufzeit – es ist in der Regel jederzeit kündbar.

Einzige Ausnahme: Ein Girokonto mit Startguthaben zu eröffnen ist häufig an Auflagen gekoppelt, zum Beispiel eine mehrmonatige Kontonutzung. Kündigt man frühzeitig, erhält man häufig keine Prämie mehr. Der Girokonto-Test zeigt, dass das fast überall der Fall ist.

3.4. Maestro oder V-Pay – was ist das?

V-Pay und Maestro sind die Girokarten-Pendants der beiden großen Kreditkartenfirmen Visa (V-Pay) und MasterCard (Maestro). Das ist vor allem dann interessant, wenn der Händler keine Kreditkarten, sondern nur sogenannte Debitkarten akzeptiert. Bei Debitkarten sind die Gebühren für den Händler niedriger, deswegen entscheiden sich manche Händler dafür, nur solche Karten anzunehmen.

3.5. Einlagensicherung – sind alle Banken gleich sicher?

Alle bei uns gelisteten Banken haben sich dem europäischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen. Damit sind Ihre Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro gesetzlich garantiert.

3.6. Ich muss mit meiner Kreditkarte oft in fremden Währungen bezahlen. Wo ist die Fremdabhebungsgebühr am niedrigsten?

Bank Fremdwährungsgebühr Jahresgebühr Kreditkarte
Consorsbank Girokonto 0,00 % kostenlos
netbank Girokonto 1,00 % ab 2. Jahr max. 20,00 € p.a.
DAB Bank Girokonto 1,50 % kostenlos
wüstenrot Girokonto 1,50 % kostenlos
Commerzbank Girokonto 1,50 % kostenlos
comdirect Girokonto 1,75 % kostenlos
norisbank Girokonto 1,75 % kostenlos
ING-DiBa Girokonto 1,75 % kostenlos
HypoVereinsbank Girokonto 1,75 % 30,00 € p.a.
DKB Girokonto 1,75 % kostenlos
Postbank Girokonto 1,85 % ab 2. Jahr 29,00 € p.a.
Targobank Girokonto 2,00 % kostenlos

3.7. Gibt es besondere Girokonten für Studenten?

Ja. Beim Postbank Girokonto zum Beispiel sind Studenten grundsätzlich von Kontoführungsgebühren befreit, auch das Commerzbank Studenten Girokonto verzichtet auf die sonst geltende Grenze von 1.200 Euro monatlichem Geldeingang, unter der monatlich 9,90 Euro berechnet werden.

Girokonto für Studenten

Dennoch macht es aus unserer Sicht keinen Sinn, eines dieser Angebote wahrzunehmen: denn Angebote anderer Banken sind besser, und irgendwann wird jedes Studium zu Ende sein. Dann haben Sie vermutlich keine Lust, den Kontowechsel mit dem damit verbundenen Papierkram durchzuführen, zumal Sie bei Postbank und Commerzbank als Student nur das bekommen, was sie anderswo ohnehin gratis bekommen – auch über die Dauer Ihres Studiums hinaus.

Erwähnenswert ist lediglich die DKB-Student-Card: Diese Karte kombiniert DKB-Visa-Kreditkarte mit einem internationalen ISIC Studentenausweis, ohne dass dafür Mehrkosten anfallen. Damit können Sie dann alle auf isic.de gelisteten Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Regulär würde der ISIC-Studentenausweis 15 Euro pro Jahr kosten, über die DKB ist er kostenlos.

DKB Studentenausweis

Voraussetzungen für die DKB-Student-Card sind ein Vollzeitstudium und ein Wohnsitz in Deutschland. Für die Freischaltung muss die Immatrikulationsbescheinigung an die DKB eingeschickt werden.

Bei der ING-DiBa erhalten Studenten zusätzlich zum Startguthaben ein kostenloses Jahresabo der ZEIT.

3.8. Wie kann ich große Mengen Bargeld abheben?

Wenn Sie große Mengen Bargeld – z.B. zum Kauf eines Gebrauchtwagens mit Barzahlung – benötigen, haben Sie bei den Direktbanken unterschiedliche Möglichkeiten.

Bank große Mengen Bargeld (ab 1.000 Euro) abheben wie erfolgt die Abhebung?
DKB telefonische Anmeldung beim Kundenservice nach Freischaltung vom Kundenservice kann das Geld am Automaten abgehoben werden
ING-Diba mindestens 3 Tage vorab telefonische Bestellung des Betrages beim Kundenbetreuer nach Bestellung kann das Geld mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass und der Bankkarte bei der Reisebank oder Degussa Bank im Kassenbereich abgehoben werden.
Number26 telefonisch individuell zu vereinbarendes Limit nach telefonischer Vereinbarung kann das Geld am Automaten abgehoben werden
norisbank telefonische Anmeldung beim Kundenservice Betrag steht sofort zur Verfügung und kann innerhalb von 7 Tagen am Automaten abgehoben werden.
comdirect telefonische Anmeldung in der Filiale nach Anmeldung kann das Geld mit dem Ausweis und der Bankkarte in einer Filiale der Commerzbank im Kassenbereich abgehoben werden
consorsbank telefonische Anmeldung in der Filiale nach Anmeldung kann das Geld mit dem Ausweis und der Bankkarte bei der Reisebank im Kassenbereich abgehoben werden.
Postbank telefonische Anmeldung beim Kundenservice Betrag steht sofort zur Verfügung und kann innerhalb von 7 Tagen am Automaten abgehoben werden.

3.9. Wer hat in Deutschland das Recht auf ein Girokonto?

In Deutschland gibt es keinen rechtlichen Anspruch auf die Einrichtung eines Girokontos bei einer Bank. Allerdings beschloss der Zentrale Kreditausschuss (ZKA) im Jahre 1995, dass Banken für jeden ein Konto für den bargeldlosen Zahlungsverkehr zur Verfügung stellen müssen. Dieses Konto nennt sich Jedermann-Konto, Basiskonto oder auch Bürgerkonto, wird als Guthabenkonto geführt und kann deshalb auch nicht überzogen werden. Menschen, denen aufgrund von Kontopfändungen, negativen Schufa-Einträgen oder anderen Gründen ein Konto verweigert wird soll so ein Girokonto auf Guthabenbasis garantiert werden.

Es besteht allerdings keine rechtliche Verpflichtung. Wenn der Bank die Führung des Kontos aus verschiedenen Gründen nicht zugemutet werden kann, dann kann die Bank das schufafreie Jedermann-Konto (eine spezielle Form des Guthabenkontos) ablehnen:

  • vorsätzliche falsche Angaben
  • Missbrauch des Kontos (Geldwäsche, Betrug)
  • länger als 1 Jahr keine Umsätze
  • Kunde tritt in der Bank grob belästigend oder gefährdend auf
  • eventuell anfallende Gebühren werden nicht gezahlt

Das Konto darf aufgrund der folgenden Gründe NICHT abgelehnt werden:

  • negative Schufa-Einträge (wird daher oft auch „Girokonto ohne Schufa“ genannt)
  • finanzielle Schwierigkeiten
  • politische, kulturelle, religiöse Einstellung

3.10. Fallen bei einem schufafreien Jedermann-Konto Gebühren an?

Beim Verlangen von Gebühren zeigen sich deutliche Unterschiede. Einige Banken verlangen Gebühren in gleicher Höhe wie für ein  klassisches Girokonto. Andere Institute verlangen einen Aufschlag, der mit einem erhöhten Verwaltungsaufwand begründet wird. Zu den Gebühren der verschiedenen Kreditinstitute sollten Sie sich deshalb vor Eröffnung eines Guthabenkontos genauestens informieren. Sollten Sie dennoch Probleme bei der Eröffnung eines Basiskontos haben, können Sie sich direkt an eines der Institute oder an die zuständige Beschwerdestelle des Zentralen Kreditausschusses wenden.

3.11. Was ist mit Girokonten der klassischen Filialbanken wie Sparkasse oder Volksbank?

Jede regionale Sparkasse hat geringfügig unterschiedliche Konditionen für ihr Girokonto. Meist hat ein Girokonto der Sparkasse eine monatliche Kontoführungsgebühr – ein Girokonto ohne Gebühren ist bei den klassischen Filialbanken jedenfalls die Seltenheit und meist nur für Schüler oder Studenten möglich.

3.12. Gibt es ein Mindestalter für Girokonten?

Ja, für alle Konten in unserem Test müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Girokonto Vergleich.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Geld

Geld Girokonto für Studen…

Viele Banken bieten Studierenden, Auszubildenden oder Schülern ein Girokonto zu besseren Konditionen an…

zum Vergleich

Geld Goldankauf

Wer Gold verkaufen möchte, kann dies persönlich im Laden, zuhause oder online abwickeln. Der E-Gold Verkauf hat den Vorteil, dass Sie Preise besser …

zum Vergleich

Geld Kreditvergleich

Wählen Sie möglichst kurze Laufzeiten für die Tilgung und überprüfen Sie beim Kreditvergleich den Effektivzins und alle möglichen Zusatzkosten…

zum Vergleich

Geld Anbieter für Online-…

Die Angebote beim Online-Lotto unterscheiden sich aus Nutzersicht vor allem im Preis. Zwischen dem günstigsten Angebot für Lotto 6aus49 bei …

zum Vergleich

Geld Prepaid-Kreditkarte

Eine Prepaid-Kreditkarte ist fast immer ohne Schufa-Prüfung und Einkommensnachweis erhältlich. Sie eignet sich daher für alle Personengruppen…

zum Vergleich

Geld Robo-Advisor

Robo-Advisor bringen Sie schnell und einfach zu einer diversifizierten Geldanlage, die auf Ihre Vermögenspläne und Risikobereitschaft abgestimmt ist…

zum Vergleich

Geld Sportwetten

Online-Sportwetten-Anbieter gibt es wie Sand am Meer, aber nicht alle gelten als fair oder seriös. Um einen Anbieter als ausreichend sicher und …

zum Vergleich

Geld Tagesgeldvergleich

Das Tagesgeldkonto ist eine sichere, flexible und meist kostenlose Geldanlage. Es kann auch schon für kleine Beträge genutzt werden…

zum Vergleich

Geld Wertpapierdepot

Wenn Sie mit Aktien, Anleihen oder anderen Wertpapieren handeln bzw. wenn sie Fonds kaufen wollen, ist ein Depot unumgänglich…

zum Vergleich