Jack Wolfskin Fotorucksack Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Der Jack Wolfskin Fotorucksack gehört zur Kategorie der Outdoor-Kamerarucksäcken, ist gut verarbeitet und gepolstert, leidet aber an einer nicht ganz optimierten Raumaufteilung.

158,79 € 169,95 €
52 Bewertungen

1. Ausstattung und Besonderheiten

Jack Wolfskin ist vielen bereits als verlässlicher Rucksack- bzw. Backpack-Fabrikant bekannt - die Firma kann allerdings auch Fotorucksäcke produzieren. Das von uns getestete Modell, der Jack Wolfskin Fotorucksack Pro, ist eine gute Alternative für all diejenigen, die neben ihrem Kamera-Equipment noch andere Dinge mit auf eine Wandertour nehmen möchten (bspw. Kleidung, Speisen oder Bücher).

2. Vergleichsergebnisse: Tragekomfort und Handling

Zwar sitzt der Fotorucksack von Jack Wolfskin gerade auch im Vergleich zu den anderen Modellen aus unserem Kameraruck-Test 2017 sehr bequem auf dem Rücken (insbesondere durch das Schweiß abfangende Spannnetz), allerdings äußerten unsere Tester in ihrem Erfahrungsbericht besonders Kritik am Handling – die einzelnen Fächer sind nicht besonders logisch voneinander abgegrenzt, was mitunter etwas verwirrend sein kann.

3. Vergleichsergebnisse: Verarbeitung und Wetterschutz

Beim Testen der Wasserdichtigkeit der Reißverschlüsse machten wir die Erfahrung, dass diese auch bei dem Jack Wolfskin Photopack eine Schwachstelle darstellen, die allerdings durch eine mitgelieferte Regenhaube relativiert wird. Ansonsten wurde diese überdimensionale Jack Wolfskin Fototasche – wie bei diesem Markennamen zu erwarten war – sehr stabil und widerstandsfähig konstruiert.

4. Kapazität und Ausstattung

Durch den zusätzlichen Platz für andere Dinge in der oberen Rucksack-Hälfte wird dieser leider etwas knapp für die eigentliche Fotoausrüstung: Weder ist Platz für ein zusätzliches Kameragehäuse noch für mehr als 5 Zusatzobjektive. Dafür jedoch lassen sich neben einem Tablet-Computer auch ein Notebook bzw. Laptop problemlos transportieren. Im Detail:

  • Platz für maximal 5 Objektive
  • inklusive Regenhaube
  • inklusive Stativhalterung
  • inklusive Trinkflaschenhalterung
  • speziell zugeschnittene Fächer für SD-Speicherkarten, Batterien und ein Smartphone

5. Fazit

Der Jack Wolfskin Photorucksack machte in unserem Fotorucksack-Test 2017 eine durchaus befriedigende Figur und eignet sich für Sie insbesondere dann, wenn Sie mit weniger Foto-Ausrüstung, dafür aber auch mit anderem Gepäck im Outdoor-Bereich unterwegs sind und gar längere Wanderungen planen. Ein weiterer Grund, dieses Exemplar zu kaufen, ist der besonders gute Schutz für Ihren Laptop in Kombination mit einem effektiven Schweißschutz.

In unserem Test erzielte der AmazonBasics DSLR-Kamerarucksack eine Gesamtnote von 2,0.

Preisvergleich

158,79 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
143,90 €Versandkosten: 4,90 € zum Shop
161,90 €versandkostenfrei zum Shop
149,00 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fotorucksack Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen