Das Wichtigste in Kürze
  • Fliegenschnüre gibt es in unterschiedlichen Schnurgewichten. Das Gewicht muss zur Fliegenrute passen, um ein optimales Auswerfen der Schnur zu gewährleisten.

1. Was ist eine Fliegenschnur?

Eine Fliegenschnur – im Englischen auch fly line genannt – ist etwas dicker als andere Schnüre im Angelbereich. Sie besteht in der Regel aus einem geflochtenen Nylonkern und ist mit einer Kunststoffschicht ummantelt. Je nachdem, ob es sich um eine schwimmende Fliegenschnur oder eine sinkende Fliegenschnur handelt, ist der Kunststoffmantel unterschiedlich dick, denn dieser verleiht der Schnur den Auftrieb.

Diese Art Schnur kommt im Bereich des Fliegenfischens zum Einsatz, da hier der Köder meist so leicht ist, dass durch die besondere Beschaffenheit der Schnur ein guter Auswurf gewährleistet wird.

Wenn Sie sich eine Fliegenschnur kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen, eine mindestens 30 m lange Schnur zu wählen. So haben Sie ausreichend Spielraum, um die Schnur weit auszuwerfen.

2. Welche Fliegenschnur eignet sich für Anfänger?

Für Anfänger im Bereich des Fliegenfischens eignen sich Fliegenschnüre des Schnurprofils „Weight Forward“. Diese Schnüre sind nach vorne hin keulenförmig verdickt, sodass durch das etwas höhere Gewicht am vorderen Ende ein einfacheres und zielgenaueres Werfen ermöglicht wird.

Um welches Schnurprofil es sich handelt, können Sie übrigens der Typenbezeichnung der Fliegenschnüre entnehmen. Die ersten beiden Buchstaben geben darüber Auskunft und so beginnt die Typenbezeichnung bei einer Schnur mit dem Profil „Weight Forward“ zum Beispiel mit WF.

In der Tabelle unseres Fliegenschnur-Vergleichs finden Sie die Angabe des Schnurprofils zu jedem Produkt. Sind Sie Anfänger im Fliegenfischen, dann empfehlen wir Ihnen, unbedingt auf das Schnurprofil zu achten und ein Produkt mit „Weight Forward“ zu wählen.

3. Wie wird die Fliegenschnur mit einem Vorfach verbunden?

Um die Fliegenschnur mit einem Vorfach zu verbinden, benötigen Sie an dem Ende, an dem die Vorfachschnur befestigt werden soll, eine Schlaufe. Dafür können Sie sogenannte Geflechtschlaufen von verschiedenen Herstellern von Angelprodukten kaufen, die Sie dann nur noch an der Fliegenschnur befestigen müssen. Ist das geschehen, können Sie daran die Vorfachschnur mittels einer Schlaufenverbindung festknoten.

In gängigen Fliegenschnur-Tests im Internet werden auch Produkte vorgestellt, die bereits über eine Schlaufe am Ende verfügen. Dies sind die besten Fliegenschnüre und besonders praktisch, da Sie sich das Befestigen einer Geflechtschlaufe sparen können.

Um Ihr Angel-Equipment möglichst schnell und einfach startbereit zu haben, empfehlen wir Ihnen, eine Fliegenschnur mit Schlaufe zu kaufen.

Fliegenschnur-Test