Pocketbook Touch Lux 3 Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Mit dem Pocketbook Touch Lux 3 schafft man sich zwar einen eReader mit sperrigem Namen an, dafür gibt’s eine sperrige Bibliothek frei Haus.

93,99 €
81 Bewertungen

1. Drückerkolonne

eReader-Test: Pocketbook Touch Lux 3

Push the buttons: Bei mittlerem Tempo kein Problem; ganz schnelles Blättern überfordert jedoch das Display, das nicht hinterherkommt.

Mit seinen vier großflächigen Tasten am unteren Gehäuserand wirkt der Pocketlux eBook-Reader im direkten Vergleich mit den anderen eReadern im Test ein wenig altbacken.

Zumindest beim testenden Redakteur löst diese Ausstattung aber sofortige Sympathie aus: Denn so geht das Umblättern der Seiten mit einem deutlich fühlbaren haptischen Erlebnis einher. Warum also, wie viele der anderen eReader-Hersteller, auf solch bewährte Technik verzichten?

Blättern, Startseite aufrufen, zu den Einstellungen: Diese Funktionen lassen sich also ergonomisch vorteilhaft und mit völliger Selbstverständlichkeit aufrufen.

Von der verhältnismäßig schlicht gestalteten Startseite aus lassen sich ein vorinstallierter Browser, ein Shop (der allerdings zunächst eingerichtet werden muss) und die Bibliothek aufrufen.

In dieser finden sich, und das ist eine wirklich schöne Überraschung, etliche Hundert eBooks: Gemeinfreie Werke allesamt, die man sicherlich zum großen Teil auch über Gutenberg.Org beziehen könnte, nach Autoren von Anzengruber über Kafka bis Zola geordnet.

Dass dem Kunden somit ein beachtlicher Stapel Weltliteratur bereits ohne weiteres Zutun in die Hände fällt, ist eine schöne und sympathische Idee. Seltsam eigentlich, dass die Konkurrenz da nicht mitmacht.

 

2.  Technisches und Software-Ausstattung

eBook-Reader im Test: Pocketbook

„Nur“ fantastische drei Schnittstellen. Aber SD, USB - sehr ok. MfG.

Wem die ca. 500 eBooks zu viel Speicher fressen, kann sie dank der USB-Verbindung einfach entfernen oder mittels einer Micro-SD-Karte den 4 GB großen internen Speicherplatz erweitern.

Das 6“-Display ist beim Pocketbook Touch Lux 3 eingelassen, schließt also nicht plan ab. Es zeigt mit 1024 x 758 Pixeln bei 212 ppi nicht die zeitgemäße HD-Auflösung an, den Unterschied merkt man allerdings bei Texten so gut wie gar nicht.

Schade ist jedoch, dass das Display relativ langsam reagiert und auch der Ghosting-Effekt auftreten kann. Die Einrichtung der Shop-Verknüpfung ist zudem ein wenig aufwändig.

 

3. Fazit

Dennoch hält man mit dem Pocketbook ein gutes Lesegerät in den Händen, das mit gut vorgefüllten eBook-Regalmetern perfekt für Leseratten und insbesondere Fans klassischer Literatur vorbereitet ist. Dank des vergleichsweise günstigen Preises von 93,99 kann man über die kleineren Schwächen hinwegsehen.

Unser Urteil: Note 2,3

Preisvergleich

93,99 €Versandkosten: 4,00 € zum Shop
108,99 €versandkostenfrei zum Shop
110,99 €versandkostenfrei zum Shop
102,99 €versandkostenfrei zum Shop
99,00 €Versandkosten: 4,99 € zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema eBook Reader Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen