Provelo NEX 728 L Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Der Hersteller Sportplus bietet mit Provelo verschiedene E-Bike Modelle. Praktisch ist beispielsweise das Provelo Nex 720 E-Kompaktfaltrad, das sich für alle eignet, die ihr Rad häufig platzsparend verstauen müssen. Wer es hingegen klassisch mag, für den ist das in weiß gehaltene Provelo Nex 728 L zu empfehlen: Ein hochwertiger Mittelmotor und Details, die für einen hohen Fahrkomfort und für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen, machen aus dem Provelo NEX 728 L den idealen Begleiter in der Stadt.

1.725,46 € 1.999,00 €
3 Bewertungen

1. Technische Details und Merkmale

Das Provelo Elektro-Stadtrad gibt es als 28 Zoll Damen- und Herrenmodell. Wer einen höheren Rundlauf möchte, für den ist das 20 Zoll Unisex Modell sicher interessant. Das Damenrad (Waveform) hat eine Rahmenhöhe von 44 cm und eignet sich daher auch gut für kleinere FahrerInnen. Die Höhe des Herrenrads (Diamantform) ist mit 50 cm minimal höher. Egal, für welches Alternative man sich entscheidet, alle Versionen sind mit hochwertiger Technik ausgestattet und eignen sich vor allem für Einkaufstouren oder kleinere Ausflüge an den Wochenenden. Die sieben Gänge der Shimano Inter Nexus Nabenschaltung sind vollkommen ausreichend und in Kombination mit den 3 x 3 Unterstützungsstufen (Eco, Normal, Sport mit je drei Differenzierungsleveln) ist es ein Leichtes, die optimale Einstellung für jede Verkehrssituation für sich zu finden. Um auch nachts von allen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen zu werden, verfügt das Rad über einen 40 Lux LED-Scheinwerfer mit Standlichtfunktion und ein LED-Rücklicht, das ebenfalls im Stand leuchtet. Die V-Bremse hinten und die hydraulische Scheibenbremsanlage vorne sorgen für noch mehr Sicherheit und bringen das Rad im Ernstfall schnell zum Stehen. Neben dem hohen Fahrkomfort, der nicht zuletzt der Vollfederung mit Aluminium-Federgabel und der gefederten Sattelstütze geschuldet ist, bietet das 28 kg schwere Provelo NEX 728 L folgende technische Ausstattung:

  • bürstenloser Mittelmotor von e-bond (250 Watt, 36 Volt) mit Boost-Funktion (volle Power auf Knopfdruck)
  • Samsung Lithium-Ionen Akku (36 Volt, 10,4 Ah, 374 Wh)
  • e-bond LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung, USB-Ladeanschluss und Anzeige der aktuellen, Durchschnitts- und maximalen Geschwindigkeit, Distanz, Fahrzeit, Akkuladestand sowie Lichtanlagensteuerung
  • Diebstahlschutz durch RFID-Chip.

Wie bei allen E-Bikes ist die maximale Geschwindigkeit auch bei diesem Modell auf 25 km/h begrenzt.
Die Reichweite ist im Vergleich zu den meisten E-Bikes nicht sonderlich hoch, ist aber mit 50 km ähnlich gelagert wie die des GS28D von Gregster. Insgesamt kann man die beiden Räder sehr gut miteinander vergleichen. Letztlich liegt die große Differenz der Räder im Display und der Optik.

2. Verarbeitung

Auf die Nutzer im Netz macht das Provelo NEX 728 L einen sehr guten und stabilen Eindruck. Laut Hersteller ist es sogar belastbar bis zu einer maximalen Zuladung von 115 kg. Auffällig ist die Farbgebung des Rads, dessen Rahmen in Weiß gehalten ist, während Reifen, Gepäckträger und Lenker schwarz sind. Das verleiht diesem E-Bike insgesamt eine sehr leichte und elegante Optik.
Grund für Kritik liefert maximal das Eigengewicht des Rads. Mit 28 kg ist dieses E-Bike relativ schwer. Das hat zur Folge, dass das Rad, nutzt man es ohne Unterstützung, nur sehr schwer und mit erhöhter Anstrengung in Bewegung zu setzen ist.

3. Erfahrungen und Vorteile

Die insgesamt 3 Käufer bei Amazon attestieren dem Provelo NEX 728 L ein sehr gutes Fahrgefühl und heben teilweise in den Erfahrungsberichten die gute Federung der Gabel und des Gelsattels extra hervor. Wenige Nutzer machen die Erfahrung, dass der Eco-Modus für eine hohe Reichweite sorgt, während der Sport-Modus den Akku merklich und stark belastet. Mit der Reichweite insgesamt sind die Nutzer allerdings zufrieden. Der Akku lädt sich über Nacht, innerhalb von etwa sieben Stunden wieder voll auf, so dass die Fahrt am nächsten Tag direkt weitergehen kann. Viele nutzen das Rad für den Weg zur Arbeit und zurück. Sie freuen sich über das Gefühl, schon morgens an der frischen Luft gewesen zu sein, etwas getan zu haben ohne aber verschwitzt am Büro anzukommen. Hinzu kommt der Sicherheitsaspekt sowohl im Straßenverkehr als auch die Sicherung vor Diebstahl. Die Ausstattung des Rads von der Beleuchtung über den Kettenschutz und die Schutzblech bis hin zur Sicherung via RFID-Chip, ohne den das Rad nicht zu betätigen ist, überzeugt im Test der Nutzer im Netz auf ganzer Linie. Die meisten Käufer sind so begeistert von dem Rad, dass sie es auf Amazon mit durchschnittlich 4,7 von fünf möglichen Sternen bewerten.

4. Fazit: Schickes Stadtrad mit wertiger Ausstattung und Diebstahlschutz

Mit einem Preis von 1.725,46 Euro liegt das Provelo E-Bike etwas höher als die Alternative von Gregster. Der Preisunterschied rechtfertigt sich durch die Unterschiede der Displayfunktionen und im Design. Das Provelo E-Bike ist ausgestattet mit einem leistungsstarken Mittelmotor, dessen Boost-Funktion seinen Fahrer bei steilen Anstiegen auf Knopfdruck ohne jegliche Anstrengung in Fahrt bringt. Darüber hinaus sorgen die Markengangschaltung sowie die gute Aluminiumfederung für einen hohen Fahrkomfort. Sicherheit ist sowohl im Straßenverkehr als auch in Form von Diebstahlschutz gewährleistet. Zusammengefasst bietet sich Käufern ein absolut faires Preis-Leistungsverhältnis. Das Provelo E-Bike lohnt sich für alle, die ein schickes Stadtrad kaufen und hauptsächlich unterstützt fahren möchten.

Preisvergleich

1.725,46 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
1.999,99 €Versandkosten: 29,95 € zum Shop
1.799,99 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema E-Bike Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen