ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Nikon D5300 Vergleich 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Die Spiegelreflexkamera D5300 von Nikon überzeugt durch eine üppige Ausstattung und eine hohe Bildqualität.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Ausstattung und Lieferumfang

Das Lieferpaket des Nikon D5300 SLR-Digitalkamera Kits enthält neben der Kamera das AF-P 18-55 Ojektiv. Zusätzlich muss man zwei AA-Batterien kaufen.

Bei der D5300 von Nikon handelt es sich um eine kompakte Spiegelreflexkamera mit:

  • 24,1-Megapixel-Sensor im DX-Format ohne Tiefpassfilter
  • Schwenk- und drehbarer 8,1 cm Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten
  • Autofokus mit 39 Messfeldern, 9 Kreuzsensoren und automatischer Messfeldsteuerung
  • 2.016-Pixel-RGB-Sensor
  • Full-HD-Filmfunktion
  • Weißabgleich

Sport und Action zu fotografieren schafft die D5300 mit einer Bildserie von 5 Bildern pro Sekunde. Dabei werden die Bilder mittels Objektiv und der ISO-Empfindlichkeit von 100 – 12.800 bei jedem Lichtverhältnis scharf und rauscharm. Alternativ kann man die Szene in Full-HD filmen, wobei die Nikon eine Bildrate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde besitzt. Das integrierte Stereomikrofon nimmt den passenden Ton zum Bild auf. Über die HDMI-Schnittstelle ist Filmen mit externem Monitor möglich.

Außerdem bietet die Nikon einen Kreativmodus mit insgesamt neun Effekten zur Bild- und Filmbearbeitung.

Ähnlich wie bei der Nikon D3400, die sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, kann die D5300 über WiFi und GPS alle Bilder inklusive Geotags kabellos und direkt an Smartphone oder Tablet übertragen. Andersherum, z.B. für Gruppenfotos, besteht die Möglichkeit, die Kamera über das Handy oder Tablet fernauszulösen.

2. Verarbeitung und Ergonomie

Mit nur 481 g liegt die Nikon auch bei längerem Fotografieren gut in der Hand. Unterstützt wird der Tragekomfort durch die kompakten Maße von 12,5 x 7,6 x 9,8 cm.

Die insgesamt 691 Käufer bei Amazon attestieren der Nikon eine wertige Verarbeitungsqualität. Entgegen der Erwartungen stellt auch der Monitor keine Schwachstelle in der Verarbeitung dar, sondern ist äußerst robust.

3. Qualität und Erfahrungen

Die Kamera überzeugt im Netz. Im Test von Chip.de (November 2013) wird sie sogar als die Spiegelreflexdigitalkamera mit der besten Bildqualität im DX-Format beschrieben. Im Vergleich zu alternativen Nikon-Kameras mit APS-C-Sensor macht die D5300 die schönsten Bilder.

In den Erfahrungsberichten wird die Ausstattung als ein entscheidender Faktor für die guten Bewertungen genannt. Das große Schwenkdisplay erhält dabei besonders viel Zuspruch. Hinzu kommen die Punkte wie WiFi bzw. GPS.

Kritik seitens der Nutzer auf Amazon erhält die Kamera nur aufgrund fehlender Garantiekarte und der Erfahrung vereinzelter Kunden, dass das Ladegerät nicht für den europäischen Markt konzipiert ist.

Zusammengefasst wird die Nikon D5300 mit durchschnittlich 4.6 von fünf möglichen Sternen auf Amazon bewertet.

4. Fazit: DSLR-Kamera im gehobenen Einsteigerniveau

Für einen Preis von Euro bietet die Nikon D5300 ein tolles Preis-Leistungsverhältnis. Im Vergleich zu vielmal teureren Profi-Kameras hat sie nur marginal weniger MP zu bieten. Mit dem 18 – 55 mm Objektiv, dem schwenk- und drehbarem Monitor, Autofokus-Funktion und integriertem Wi-Fi sowie GPS ist die Spiegelreflexkamera ideal für Hobbyfotografen und solche, die es werden wollen, die das Spiel mit Perspektiven lieben und die Vorzüge der Ausstattung zu schätzen wissen.

Nikon D5300 im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Abbildung *
Nikon D5300
Modell *
Nikon D5300
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
691 Bewertungen
Di­gi­tal­ka­me­ra-Typ
Spie­gel­re­flex­ka­me­ra
geeignet für
Anfänger
  • +
Fort­ge­schrit­te­ne
  • +
  • +
  • +
Technische Aspekte
Bild­qua­li­tät
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
max. Auf­lö­sung 16 Me­ga­pi­xel (kurz: MP, also Bild­punk­te) liefern ein sehr scharfes Bild, der Un­ter­schied zu 20 ist nicht immens, wenn Sie nicht gerade Ihre Fotos als rie­sen­gro­ße Plakate aus­dru­cken möchten. 12 MP sollten es aber schon sein.
  • +
  • +
  • +
24,2 Me­ga­pi­xel
max. ISO-Wert Der ISO-Wert be­zeich­net die Licht­emp­find­lich­keit Ihrer Fotos. Grund­sätz­lich gilt: Je höher die Licht­emp­find­lich­keit, die Sie aus­wäh­len, desto eher gelingen Ihnen Fotos auch bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen (also bspw. bei Däm­me­rung). Im Gegenzug erhöhen Sie al­ler­dings das nor­ma­ler­wei­se un­er­wünsch­te Bild­rau­schen.
  • +
  • +
  • +
25.600
Brenn­wei­te
(Klein­bild-Äqui­va­lent)
Die Brenn­wei­te gibt den Abstand zwischen Objektiv und Licht­sen­sor an. Je größer die Brenn­wei­te, umso kleiner wird der Bild­aus­schnitt.
Die Brenn­wei­ten sind auf das Ver­hält­nis zur Größe eines Klein­bild- oder Voll­for­mat-Sensors hoch­ge­rech­net, damit die Daten un­ter­ein­an­der ver­gleich­bar sind.
18 - 55 mm
Blen­den­wer­te Mit der Blende ist die Öffnung im Objektiv gemeint. Mit ihr legt man fest, welche Menge an Licht durch die teil­wei­se Schlie­ßung der Öffnung auf den Sensor fallen kann.
Hohe Blen­den­wer­te (z.B. F 22) er­mög­li­chen eine hohen Tie­fen­schär­fe, ein kleiner Wert (z.B. F 2,8) führt zu einer geringen Tie­fen­schär­fe auf dem Bild.
F 3,5 - 5,6
Vi­deo­qua­li­tät Die relativ hohe Vi­deo­film-Auf­lö­sung Full HD wird all­mäh­lich vom so ge­nann­ten 4K-Format abgelöst, auch als Ultra High De­fi­ni­ti­on bekannt.
Grund­sätz­lich gilt: 4K ver­spricht mehr Pixel und damit mehr Details und eine ins­ge­samt bessere Auf­lö­sung.
Das 4K-Format ist ins­be­son­de­re beliebt zum Vlogging, also zum Video-Logging auf YouTube oder ähn­li­chen Video-Platt­for­men.
  • +
  • +
Full HD (1.920 x 1.080 Pixel)
Sucher-Art Bei einem elek­tro­ni­schem Sucher sehen Sie ein vom Bild­sen­sor er­zeug­tes Bild. Dabei sehen Sie bei wenig Licht das Motiv deutlich besser, als bei einem op­ti­schen Sucher.
Unter Live-View versteht man die Mög­lich­keit, den Monitor der Kamera als Mo­tiv­su­cher zu ver­wen­den.
    op­ti­scher Sucher
    Dis­play­grö­ße
    3,2 Zoll
    Ausstattung
    inkl. Touch­screen
    Multi-In­ter­face-Zu­be­hör­schuh In diese Schiene lassen sich zu­sätz­li­che Blitz­ein­hei­ten ein­ras­ten, die dann au­to­ma­tisch von der Kamera erkannt werden.
    inkl. Fern­aus­lö­ser Mit einem in­te­grier­ten Funk-Fern­aus­lö­ser können Sie ein Foto auch ohne Kabel über eine Distanz von bis zu 100 Metern auslösen.
    RAW-Format-fähig Als so ge­nann­tes Roh­da­ten­for­mat be­zeich­ne­tes Da­tei­for­mat, mit dem Bild­da­ten auch ohne jegliche "Vor-Be­ar­bei­tung" in der Kamera di­gi­ta­li­siert werden können (zur späteren Be­ar­bei­tung, bspw. bei Adobe Pho­to­shop).
    Konnektivität
    Spei­cher­me­di­en
    SD
    Blue­tooth
    NFC NFC steht für Near Field Com­mu­ni­ca­ti­on und be­zeich­net einen in­ter­na­tio­na­len Über­tra­gungs­stan­dard, um kon­takt­los Daten via In­duk­ti­on zu über­tra­gen. Auf diese Weise können Sie Ihre Fotos pro­blem­los auch auf Ihr Smart­pho­ne senden.
    WLAN
    Anschlüsse
    HDMI HDMI steht für High De­fi­ni­ti­on Mul­ti­me­dia In­ter­face – hiermit können Sie Ihre Kamera direkt an den Fern­se­her oder einen anderen Bild­schirm an­schlie­ßen und Ihre Videos und Fotos auf diese Weise genießen und Freunden zeigen.
    Kopf­hö­rer
    Netzteil
    USB
    Sonstiges
    Akku/Bat­te­ri­en
    Akku
    EN-EL14a
    Maße
    (L x H x B)
    9,8 x 12,5 x 7,6 cm
    Gewicht
    530 g
    Vorteile
    • fle­xi­bles Touch­dis­play
    • kom­pak­tes und leichtes Gehäuse
    • riesige Auswahl an kom­pa­ti­blen Ob­jek­ti­ven
    • gute Vi­de­o­funk­ti­on
    • Wi-Fi Funktion
    Zum Angebot *

    Digitalkamera Vergleich - alle Produkte im Vergleich oder Test

    Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Nikon D5300 Vergleich!

    Neuen Kommentar verfassen

    Noch keine Kommentare zum Nikon D5300 vorhanden.

    Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Nikon D5300.