Croissants selber machen

Französische Croissants selber backen

DIY: Frühstücken wie Gott in Frankreich – Französische Croissants selber machen

Ein französisches Frühstück? Das geht nur mit Croissants! Ganz besonders wird es, wenn Sie die Buttercroissants selber machen. Ist das nicht zu aufwendig? Das dauert doch so lange! – werden Sie jetzt vielleicht sagen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach und schnell Croissants selber backen können – und zwar mit Plunderteig. Der ist dem Blätterteig in puncto Mundgefühl nämlich sehr ähnlich, ist aber wesentlich leichter selber zu machen. Hier unser Croissant Rezept:

Für 12 Croissants benötigen Sie:

  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 42 g Hefe (oder 2 Beutel à 7 g Trockenhefe)
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 250 g Butter

Schritt 1: Der Teig Teil 1

Einfach Croissants selber backen

Sie können die Croissants auch herzhaft mit Kräutern wie Rosmarin oder Thymian würzen.

Den Teig sollten Sie einen Tag vor dem eigentlichen Backen machen und über Nacht mit einem Küchentuch abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Lassen Sie zunächst die Milch etwas warm werden, in etwa lauwarm. Geben Sie etwas Zucker, nicht alles, dazu und lösen ihn in der warmen Milch auf. Geben Sie nun die Hefe hinzu und rühren Sie sie in die Milch ein, solange bis keine Klümpchen mehr da sind.

Geben Sie das Mehl und den restlichen Zucker in eine große Schüssel. Formen Sie eine Mulde und geben Sie dort die beiden Eier hinein. Darauf geben Sie jetzt die Milch-Hefe-Mischung. Rühren Sie die Zutaten mit einem Holzlöffel grob unter. Wenn sie sich schon etwas vermengt haben, fangen Sie an, den Teig mit den Händen zu kneten. Dies tun Sie so lange, bis er kompakt ist und nicht mehr klebt.

Nun kommt der Teig über Nacht in den Kühlschrank. Erschrecken Sie am nächsten Morgen nicht, der Teig wird dann doppelt so viel sein. Das liegt an der Hefe, die den Teig aufgehen lässt.

Tipp: Nehmen Sie den Teig aus der Schüssel und streuen Sie etwas Mehl auf den Boden der Teigschüssel. Legen Sie dann den Teig wieder in die Schüssel. So vermeiden Sie, dass der Teig morgens am Boden der Schüssel klebt.

Schritt 2: Der Teig Teil 2

Croissants selber machen aus Plunderteig

Bestreichen Sie die Croissants vor dem Backen mit etwas Eigelb, so glänzen sie später.

Rollen Sie den Teig dünn zu einem Quadrat aus. Sie können auch erst einen Teil des Teigs nehmen und in kleineren Etappen vorgehen, oder sich etwas für den nächsten Tag aufheben, wenn Sie nochmal Croissants selber backen wollen.

Rollen Sie dann die kalte (!) Butter separat zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie dünn aus. Bestreuen Sie sie etwas mit Mehl, so lässt sie sich sowohl leichter ausrollen als auch besser von der Folie lösen. Sie können die ausgerollte Butter auch noch einmal für 20 Minuten ins Gefrierfach legen, so können Sie sie später leichter auf den Teig legen.

Bestreuen Sie den Teig mit etwas Mehl und legen Sie nun die kalte, ausgerollte Butter auf die eine Hälfte des Teiges und schlagen Sie die andere Hälfte um, sodass eine Art Briefumschlag entsteht. Falten Sie den Teig nun dreimal und rollen Sie ihn erneut aus. Nun wieder dreimal falten und ausrollen. Dies machen Sie zwei bis dreimal. Zum Schluss rollen Sie ihn wieder dünn im Quadrat aus.

Croissants mit Marmelade selber machen, Schoko-Croissants selber machen

Schritt 3: Croissants formen und backen

Heizen Sie Ihren Backofen auf 220 Grad vor.

Zuerst schneiden Sie den Teig in gleichmäßig große, gleichschenklige Dreiecke. Diese wiederum rollen Sie von der breiten Seite ausgehend ein. Das spitze Ende sollte wie eine kleine Zunge in der Mitte des Hörnchens sein.

Tipp: Wenn Sie Mini-Croissants selber backen wollen, schneiden Sie die Dreiecke einfach etwas kleiner. Voilà!

Geben Sie die Croissants auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder einen Gitterrost und backen Sie sie bei 220 Grad ca. 15 - 20 Minuten knusprig und goldbraun aus.
Lassen Sie die fertigen Croissants leicht abkühlen. Besonders lecker sind sie, wenn sie innen noch warm sind.

Tipp: Bestreuen Sie die fertigen Croissants mit Puderzucker und reichen Sie Marmelade dazu. Oder lassen Sie etwas Schokolade, alternativ Nutella, über den Croissants zerfließen, so bekommen Sie süße Schokocroissants. Sie können die Croissants auch füllen und so z.B. leckere Schinken-Käse-Croissants selber machen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vergleich.org.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen