Dropbox Test 2019

Erfahrungsberichte zumCloud-Speicher Dropbox

Mehr erfahren zu Dropbox: Dropbox
Zum Anbieter »

Ohne das amerikanische Unternehmen Drop Box wären Cloud-Speicher wohl nicht so erfolgreich und beliebt, wie es heute der Fall ist. Bereits 2007 ist der von Studenten gegründete Cloud-Storage-Dienst mit dem Ziel auf dem Markt, den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Personen zu vereinfachen. Mittlerweile ist Drop Box mit rund 500 Millionen Nutzern zu einem der größten Cloud-Anbieter der Welt gewachsen, weshalb die Cloud-Software auch in unseren Cloud-Speicher Test nicht fehlen darf.

Die Oberfläche des Cloud-Speichers ist äußerst schlicht gehalten. Einsteiger finden sich schnell zurecht und haben alle wichtigen Funktionen schnell überblickt. Das Teilen von Dateien ist unkompliziert: Wenn Sie einen öffentlichen Link erstellen, können Sie die Dateien für jeden freigeben, der den Link kennt. Eine Anmeldung oder ein Account bei Drop Box ist dafür nicht erforderlich. Zusätzlich können Sie den Zugriff auf Dateien mit einem Passwort schützen oder genau einstellen, wie lange (also in welchem Zeitraum) auf die Dateien zugegriffen werden kann.

Für Bildungseinrichtungen und Lehrende gibt es mit Drop Box Education ein spezielles Angebot, bei dem das Teilen und Bearbeiten von Unterrichtsmaterial im Vordergrund steht.

Spartipp

Wer mit dem kostenlosen Speicher-Angebot (2 GB) von Drop Box beginnt, kann den gratis Cloud-Speicher leicht erhöhen: Für jeden neu geworbenen Nutzer spendiert Drop Box 500 MB zusätzlichen Speicher.

Mit verschiedenen anderen Möglichkeiten lässt sich sogar noch mehr rausholen: Wer z.B. die ersten Schritte auf der Cloud-Desktop-Software und der Smartphone-App absolviert oder wohlwollend über Drop Box twittert, erhält ebenfalls Cloud-Speicher gratis dazu. So lassen sich bis zu 18 GB kostenloser Drop Box -Speicher anhäufen.

Drop Box eignet sich ebenfalls für organisiertes Zusammenarbeiten in kleinen Gruppen. Mit Drop Box Paper können Dokumente erstellt werden, die von allen freigegebenen Personen bearbeitet oder kommentiert werden können. Zum Beispiel kann in Brainstorming-Dokumenten jeder seinen Senf dazu geben oder To-Do-Listen Schritt für Schritt abgearbeitet oder ergänzt werden. Mit den Meeting-Notes werden Erkenntnisse und Vereinbarungen eines Meetings für alle Beteiligten sichtbar festgehalten.

Dokumente können von anderen kommentiert und mit virtuellen Stickern versehen werden. Insgesamt sind die Bearbeitungsmöglichkeiten und das Design der Drop Box verspielt und aufgelockert. Besonders interessant ist die einfache Einbettung verschiedener Formate in die Dokumente: Mit speziellen Widgets können Spotify- und Soundcloud-Links, Google-Docs oder Videos von YouTube und Vimeo einfach eingebaut werden.

Was die Alternative zu Google Drive den Nutzern bietet, zeigt auch folgendes Video:

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Cloud-Speicher-Vergleich!
Noch keine Kommentare zum Cloud-Speicher-Vergleich vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Cloud-Speicher Test.

Abbrechen

Alternativen zum Cloud-Speicher Dropbox

Preis-Leistungs-Sieger
Google Drive

Google Drive

STRATO HiDrive

STRATO HiDrive

Box

Box

Microsoft OneDrive

Microsoft OneDrive

Telekom MagentaCLOUD

Telekom MagentaCLOUD

Amazon Drive

Amazon Drive