ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Canon EOS R Bewertung 2021

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Da die Systemkamera Canon EOS R angenehm in der Hand liegt, können besondere Momente ganz einfach in Bild und Video festgehalten werden.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Ausstattung & Besonderheiten

Die mit einem integrierten Tiefpassfilter ausgestattete Canon EOS R besitzt wie andere Systemkamera-Alternativen einen DIGIC-8-Bildprozessor und APS-C-Sensorformat. An dem 3,2-Zoll großen Touchscreen-Display lassen sich unter anderem verschiedene Steuerungseinstellungen einrichten oder es kann zum Auslösen bei Fotos genutzt werden. Im Vergleich zu anderen Modellen ist das Gewicht der Canon EOS R mit 580g um einiges schwerer und fällt auch bei einigen Nutzern negativ auf. Auch wenn der 135 x 84 x 98 mm große Canon-EOS-R-Body etwas größer ist als Vergleichskameras, wird von Käufern positiv angemerkt, dass die Canon-Kamera dennoch gut in der Hand liegt.

Auf dem Canon-EOS-R-Datenblatt können noch weitere interessante Informationen entdeckt werden:

  • RAW-Format-fähig
  • Fernauslöser inklusive
  • Multi-Interface-Zubehörschuh für additionale Blitzgeräte
  • unterschiedliche Bildstile und Modi: Standard, Landschaft, Feindetail, etc.
  • Reihenaufnahmen: max. 8 Bilder/Sekunde
  • Akku: LP-E6N
  • Akku ausreichend für ca. 370 Aufnahmen

Das schwarze Canon-Modell gibt es in verschiedenen Kits mit und ohne Adapter oder Objektiven zu kaufen. Außerdem sind im Canon-EOS-R-Lieferumfang beispielsweise das Gehäuse, ein Akku mit Akkuladegerät, ein Tragegurt und ein Netzkabel enthalten.

2. Technische Aspekte: Auflösung überzeugt, Kritik zum Rauschen bei ISO-Werten

In diversen Canon-EOS-R-Tests der 104 Amazon-Rezensenten überzeugt in erster Linie die maximale Auflösung von 30,3 Megapixeln. Auch die 4k-/Ultra-HD-Videoaufnahmen werden als weiterer Vorteil gezählt. Bei dem im Kit enthaltenen RF-24-105 mm F4-7.1-IS-STM Objektiv betragen die Blendenwerte f/4-7,1 und die Brennweite 24 bis 105 mm. Wegen des maximalen ISO-Werts von 40.000 lassen sich auch laut Canon-EOS-R-Test der Anwender bei schlechteren Lichtverhältnissen gute Fotos schießen. Allerdings wird in vereinzelten Erfahrungsberichten von Kunden von einem Rauschen bei bereits geringeren ISO-Werten gesprochen.

3. Konnektivität: verschiedene Anschlüsse und Bluetooth sowie WLAN-Verbindung möglich

Zu den Speichermedien der Kamera gehören wie bei vielen anderen Modellen auch die folgenden Optionen: SD, SDHC und SDXC. Auch bei den Anschlüssen ähnelt die Canon EOS R anderen Systemkameras: ein HDMI-, Netzteil- und USB-Anschluss sind vorhanden. Auch wenn sich das Canon-Modell mit Bluetooth und WLAN/WiFi verbinden kann, ist es nicht mit NFC kompatibel.

4. Fazit: sehr gutes Modell zu einem teuren Preis!

In den Amazon-Kommentaren werden überwiegend positive Erfahrungen geteilt, was sich dementsprechend auch in den Bewertungen widerspiegelt: Durchschnittlich erhält die Systemkamera im Canon-EOS-R-Test der Kunden 4,7 von 5,0 Sternen. Besonders der elektronische Sucher, der sehr schnelle Autofokus und das Canon-EOS-R-Display begeistern die Käufer. Doch auch Kritik wird geäußert. So werden zum Beispiel die Serienbildgeschwindigkeit, das Gewicht und auch vereinzelt ein Rauschen bei niedrigen ISO-Werten bemängelt.
Der Preis von 2.098,33 € ist im Gegensatz zu anderen Vergleichsmodellen ziemlich hoch. Dafür erhält man ein Gerät, das mit einem Objektiv geliefert wird und mit einer sehr hohen Bildauflösung für die Aufnahmen beeindruckender Bilder und hochauflösender Videos sorgt. Für die Canon-EOS-R-Systemkamera gibt es von uns die Note: sehr gut.

Canon EOS R im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Abbildung *
Canon EOS R
Modell *

Canon EOS R

Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
104 Bewertungen
Di­gi­tal­ka­me­ra-Typ
digitale Sys­tem­ka­me­ra
Bild­qua­li­tät
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Sen­sor­for­mat x Das Voll­for­mat gilt üb­li­cher­wei­se als Kö­nigs­klas­se bei Kameras, was ins­be­son­de­re mit dem größeren Bild­sen­sor zu tun hat. Aber warum ei­gent­lich?

Die Antwort liegt in der deutlich ge­rin­ge­ren Schärf­en­tie­fe sowie be­son­ders rau­schar­men Bildern beim Voll­for­mat. Dafür sind Voll­for­mat-Ob­jek­ti­ve meist nicht nur schwerer, sondern auch er­heb­lich teurer.
APS-C
Technische Aspekte
Auf­lö­sung
+++ 30,3 Me­ga­pi­xel
max. ISO-Wert
(12.800 und 25.600 in etwa gleich­wer­tig)
x Der ISO-Wert be­zeich­net die Licht­emp­find­lich­keit Ihrer Fotos. Grund­sätz­lich gilt: Je höher die Licht­emp­find­lich­keit, die Sie aus­wäh­len, desto eher gelingen Ihnen Fotos auch bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen (also bspw. bei Däm­me­rung). Im Gegenzug erhöhen Sie al­ler­dings das nor­ma­ler­wei­se un­er­wünsch­te Bild­rau­schen.
+++ 40.000
Brenn­wei­te x Die Brenn­wei­te gibt den Abstand zwischen Objektiv und Licht­sen­sor an. Je größer die Brenn­wei­te, umso kleiner wird der Bild­aus­schnitt.
24 bis 105 mm
(bei diesem Objektiv)
Blen­den­wer­te x Mit der Blende ist die Öffnung im Objektiv gemeint. Mit ihr legt man fest, welche Menge an Licht durch die teil­wei­se Schlie­ßung der Öffnung auf den Sensor fallen kann.
Hohe Blen­den­wer­te (z.B. F 22) er­mög­li­chen eine hohen Tie­fen­schär­fe, ein kleiner Wert (z.B. F 2,8) führt zu einer geringen Tie­fen­schär­fe auf dem Bild.
f/4-7,1
(bei diesem Objektiv)
Vi­deo­qua­li­tät x Die relativ hohe Vi­deo­film-Auf­lö­sung Full HD wird all­mäh­lich vom so ge­nann­ten 4K-Format abgelöst, auch als Ultra High De­fi­ni­ti­on bekannt.
Grund­sätz­lich gilt: 4K ver­spricht mehr Pixel und damit mehr Details und eine ins­ge­samt bessere Auf­lö­sung.
Das 4K-Format bei Sys­tem­ka­me­ras ist ins­be­son­de­re beliebt zum Vlogging, also zum Video-Logging auf YouTube oder ähn­li­chen Video-Platt­for­men.
+++ 4K / Ultra HD
(3.840 x 2.160 Pixel)
Ausstattung
inkl. Touch­screen
Multi-In­ter­face-Zu­be­hör­schuh x In diese Schiene lassen sich zu­sätz­li­che Blitz­ein­hei­ten ein­ras­ten, die dann au­to­ma­tisch von der Kamera erkannt werden.
inkl. Fern­aus­lö­ser x Mit einem in­te­grier­ten Funk-Fern­aus­lö­ser können Sie ein Foto auch ohne Kabel über eine Distanz von bis zu 100 Metern auslösen.
RAW-Format-fähig x Als so ge­nann­tes Roh­da­ten­for­mat be­zeich­ne­tes Da­tei­for­mat, mit dem Bild­da­ten auch ohne jegliche "Vor-Be­ar­bei­tung" in der Kamera di­gi­ta­li­siert werden können (zur späteren Be­ar­bei­tung, bspw. bei Adobe Pho­to­shop).
Konnektivität
Spei­cher­me­di­en
SD, SDHC, SDXC
Blue­tooth
NFC x NFC steht für Near Field Com­mu­ni­ca­ti­on und be­zeich­net einen in­ter­na­tio­na­len Über­tra­gungs­stan­dard, um kon­takt­los Daten via In­duk­ti­on zu über­tra­gen. Auf diese Weise können Sie Ihre Fotos pro­blem­los auch auf Ihr Smart­pho­ne senden.
WLAN / WiFi
An­schlüs­se
  • HDMI
  • Netzteil
  • USB
Sonstiges
En­er­gie­zu­fuhr
(Akku-Typ)
Akku
LP-E6N
Maße
(L x H x B)
135 x 84 x 98 mm
Gewicht
580 g
Vorteile
  • sehr hohe Bild­auf­lö­sung
  • sehr hohe Video-Auf­lö­sung
  • sehr schnel­ler Au­to­fo­kus
  • große Brenn­wei­te

Canon-Systemkamera Vergleich - alle Produkte im Vergleich oder Test

Canon EOS R
Unsere Bewertung:
sehr gut

Canon EOS R

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
104 Bewertungen
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Canon EOS R Vergleich!
Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum Canon EOS R vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Canon EOS R.