ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

LEKI Breeze Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Leki ist ein 1948 in Dettingen gegründetes Unternehmen, das sich primär auf Wintersportaccessoires wie Skistöcke spezialisiert hat. Darüber hinaus werden aber auch andere Outdoor-Themen abgedeckt: Darunter fallen Fortbewegungssportarten wie Nordic Walking oder das Wandern. So ist der Leki Breeze auch als idealer Wanderstuhl zu betrachten.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Erfahrungsbericht Leki Breeze: Perfekt für unterwegs

Der Leki Breeze kann als ausgemachter Wanderstuhl mit einigen Stärken überzeugen, die Klapp- und auch Faltstühle nicht aufweisen:

  • Mit 1,25 kg ist der Leki Breeze Chair äußerst leicht.
  • Auch das Packmaß hat derart kompakte Formen, dass der Leki-Stuhl fast unbemerkt mitgenommen werden kann.

2. Sitzkomfort: Tiefstwerte bei der Ergonomie

Der Leki-Campingstuhl ist, wie auch der Helinox Chair One, unseren Erfahrungen nach nicht für stundenlanges gemütliches Sitzen gemacht. Im Vergleich zu gängigen Faltstühlen schneidet der Breeze demnach sowohl beim Sitzkomfort als auch bei der Ergonomie relativ schlecht ab – im Bereich Ergonomie wurde hier sogar die geringste Punktzahl im Test erreicht.

Positiv ist hingegen, dass trotz der spartanischen Bauart ein Getränkehalter vorhanden ist (der allerdings nicht zu den besseren gehört), der sich per Klettverschluss je nach Wunsch an beiden Seiten des Stuhls anbringen lässt.

3. Stabilität: Keine Pluspunkte, aber minimal stabiler als Helinox

Wieder kann der Leki Breeze bedingt durch seinen Aufbau keine Bäume ausreißen. Die Standfestigkeit lässt einige Wünsche übrig, beim Hinsetzen und Zurücklehnen sollte Vorsicht an den Tag gelegt werden. Dennoch: Die etwas breiteren und mit haltstiftenden Zacken versehenen Standfüße überzeugten beim Leki Breeze im Test etwas mehr als beim quasi baugleichen Helinox Chair One.

Dafür überzeugte die maximale Belastbarkeit vollends: Mit 145 kg wird hier, zusammen mit Helinox, die Bestmarke im Test aufgestellt.

4. Transport: Kompakt und leicht, aber auch eine kleine Kritik

Mit einer Länge von 32 cm ist das Packmaß des Leki Breeze sogar 2 cm kürzer als das des Helinox Chair One. Gleichzeitig ist es allerdings etwas breiter und tiefer, sodass insgesamt ein leicht größeres Volumen erreicht wird.

Trotzdem: Der Leki punktet beim Transport. Als ausgemachter Wanderstuhl, der sich mit dem Rucksack transportieren lässt, ist der Leki-Stuhl ideal für unterwegs.

Der Abbau gestaltet sich unkompliziert und doch ein klein wenig zeitaufwändiger als bei gängigen Faltstühlen. Abzüge erhielt Leki zudem dafür, dass Gestänge und Sitzbezug nicht intuitiv in der Tragetasche verstaut werden können. Ein wenig Herumprobieren und Umsortieren ist manchmal nötig, bis die Tasche sich problemlos schließen lässt.

Wer es ein wenig größer und höher mag: Mit dem Leki Chiller kann man einen baugleichen Leki-Stuhl kaufen, der einige Zentimeter höher und breiter ist.

5. Fazit: Gut für unterwegs, schlecht für längeres Sitzen

Der Leki Breeze ist mit einer Gesamtnote von 3,0 das Schlusslicht in unserem Test. Für längere Campingausflüge mit dem Auto oder Wohnwagen empfehlen wir die größeren Falt- und Klappstühle, die mehr Sitzkomfort und Ergonomie bieten.

Wer jedoch zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist und eine Sitzgelegenheit bei sich haben möchte, findet in einem auseinanderbaubaren Stuhl wie dem Leki Breeze die perfekte Alternative. Vor diesem Hintergrund ergibt auch der Preis von Euro Sinn, denn dafür erhält man ein Outdoor-Produkt, das für spezielle Einsatzbereiche konzipiert wurde und dort auch voll und ganz seinen Zweck erfüllt.

LEKI Breeze im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

LEKI Breeze
Modell *
LEKI Breeze
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4 Bewertungen
Ein­schät­zun­g ­des­ ­Tes­t-­Re­dak­teurs [author]
Der LEKI Breeze ist ver­gleich­bar mit dem Helinox Chair One und punktet in unserem Test demnach in den­sel­ben Be­rei­chen: Kleines Packmaß und geringes Gewicht machen ihn zum idealen Stuhl für das Mit­neh­men im Rucksack. Al­ler­dings ist der Sitz­kom­fort noch geringer als beim Chair One.
Testergebnisse: Sitzkomfort
Gewichtung: 50 % des Gesamtergebnisses
Be­quem­lich­keit
vor allem für große Menschen un­kom­for­ta­bel
Er­go­no­mie Im Ge­gen­satz zu Bü­ro­stüh­len müssen Cam­ping­s­tüh­le nicht die höchsten An­for­de­run­gen an die Er­go­no­mie erfüllen.

Für Menschen mit Rü­cken­pro­ble­men und solche, die sich länger in den Stühlen auf­hal­ten möchten, ist dieser Punkt dennoch relevant.
  • -
recht un­er­go­no­misch
Arm­leh­nen
keine Arm­leh­nen vor­han­den
Kopf­stüt­ze
keine Kopf­stüt­ze vor­han­den
Ge­trän­ke­hal­ter
  • -
vor­han­den, aber instabil und nur per Klett be­fes­tigt
Ergebnis im Bereich Sitz­kom­fort
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
114 von 500 (23 %)
Testergebnisse: Stabilität
Gewichtung: 25 % des Gesamtergebnisses
Stand­fes­tig­keit Ein guter Cam­ping­stuhl bietet auch auf unebenen Un­ter­grün­den stabilen Halt. Ist dies nicht oder nur ein­ge­schränkt der Fall, wurden die Stühle in dieser Ka­te­go­rie ab­ge­wer­tet.
  • -
Stand­fes­tig­keit könnte höher sein
Be­last­bar­keit
Durch­schnitt im Test:
120,4 kg
Menschen mit höherem Kör­per­ge­wicht sollten un­be­dingt darauf achten, einen Stuhl mit an­ge­mes­se­ner ma­xi­ma­ler Be­last­bar­keit zu kaufen.
  • +
  • +
  • +
145 kg
Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät Wie stabil und lang­le­big sind die Gelenke? Wie reißfest der Bezug?
  • +
  • +
gute Ver­ar­bei­tung
Ergebnis im Bereich Sta­bi­li­tät
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
122 von 250 (49 %)
Testergebnisse: Transport
Gewichtung: 25 % des Gesamtergebnisses
Packmaß
Durch­schnitt im Test:
84,85 x 24,2 x 16,15 cm
Ein geringes Packmaß macht es leichter, den Stuhl mit in den Urlaub oder auf ein Festival zu nehmen.
  • +
  • +
  • +
32 x 15 x 12 cm
Auf- und Abbau Wie leicht und schnell gelingen Auf- und Abbau? Und lässt sich der Stuhl an­schlie­ßend pro­blem­los in der Tra­ge­ta­sche ver­stau­en?
Ver­stau­en in der Tasche fällt ein wenig schwer
Tra­ge­ta­sche Hier fließen Aspekte wie Reiß­fes­tig­keit und Was­ser­be­stän­dig­keit ein.
  • +
  • +
sehr reißfest | ist bei ge­rin­ge­ren Mengen was­ser­dicht
Gewicht Je leichter der Stuhl, desto an­ge­neh­mer ist der Trans­port.
  • +
  • +
  • +
1,25 kg
Ergebnis im Bereich Trans­port
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
203 von 250 (81 %)
Zahlen und Fakten
Material
Po­ly­ethy­len | Alu­mi­ni­um
Maße aus­ge­klappt
Durch­schnitt im Test:
91,2 x 67,75 x 59,45 cm
69 x 58 x 49 cm
Sitzhöhe
Durch­schnitt im Test:
39,85 cm
34 cm
Sitz­tie­fe
Durch­schnitt im Test:
39,1 cm
36 cm
Sitz­brei­te
Durch­schnitt im Test:
46,3 cm
34 cm
Höhe der Rü­cken­leh­ne
Durch­schnitt im Test:
59,4 cm
43 cm
Maße der Arm­leh­nen
Durch­schnitt im Test:
41,63 x 7,94 cm
keine Arm­leh­nen vor­han­den
ver­stell­ba­re Rü­cken­leh­ne In der Regel haben nur Klapp-, nicht aber Faltstüh­le eine ver­stell­ba­re Rü­cken­leh­ne.
Len­den­lordo­se-Stütze Eine Len­den­lordo­se-Stütze bietet eine sinn­vol­le Un­ter­stüt­zung für den unteren Rücken. In der Regel kann hiermit die Er­go­no­mie des Stuhls ge­stei­gert werden.
Zusammenfassung der Testergebnisse
Ge­samt­wer­tung
439 von 1.000 Punkten

Note: 3,3
Vorteile
  • sehr leicht und kompakt – ideal für Wan­de­run­gen
  • mit 145 kg höchste maximale Be­last­bar­keit im Test
Nach­tei­le
  • geringe Er­go­no­mie
  • geringe Stand­fes­tig­keit
  • Ver­stau­en in der Tasche fällt recht schwer
Zum Angebot *

Campingstuhl Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum LEKI Breeze Vergleich!

Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum LEKI Breeze vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema LEKI Breeze.