Helinox Chair One Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Helinox hat sich auf Outdoor-Produkte spezialisiert, die auf extremeren Reisen und Ausflügen zum Einsatz kommen. Wie sich das beim Helinox Chair One bemerkbar macht? Mit unter einem Kilogramm ist er der leichteste Stuhl in unserem Test!

103,04 € 109,95 €
59 Bewertungen

1. Erfahrungsbericht Helinox Chair One: Leicht, transportabel, pragmatisch

Der Helinox Chair One stach im Test durch seinen auf den ersten Blick ungewöhnlichen Aufbau heraus. Damit gehen im Vergleich zu den anderen getesteten Campingstühlen einige Besonderheiten einher, auf die wir an dieser Stelle kurz eingehen möchten:

  • Mit rund 0,9 kg ist der Helinox-Campingstuhl der leichteste Stuhl im Test. Nur der in etwa baugleiche Leki Breeze dringt mit 1,25 kg in ähnliche Sphären vor.
  • Auch beim Packmaß enteilt der Chair One seiner Konkurrenz und auch hier kann nur Leki mit minimalem Abstand folgen.

2. Sitzkomfort: Der perfekte Wanderstuhl kann nicht der gemütlichste Campingstuhl sein

Die Stühle von Helinox und Leki bieten bei weitem nicht denselben Sitzkomfort, den ein ausgewachsener Falt- oder Klappstuhl ermöglicht, und auch die Sitzergonomie ist im Vergleich kaum ausreichend. Dies führte in Summe zu massiven Punktverlusten im Bereich Sitzkomfort.

Die Kritik muss jedoch relativiert werden: Der Helinox Chair One ist ein auf längere Wanderungen zugeschnittener Stuhl, der demnach konsequenterweise nicht den gleichen Komfort bieten kann wie Stühle mit größerem Packmaß.

3. Stabilität: Vorsicht beim Hinsetzen und Zurücklehnen

Auch bei der Stabilität kann der Helinox Chair One nicht vollends überzeugen. Zwar stimmt die Verarbeitungsqualität, aber insbesondere die Standfestigkeit kann relativ leicht an ihre Grenzen gebracht werden.

Allzu schwungvolles Hineinsetzen und starkes Zurücklehnen sollte man vermeiden, um nicht Gefahr zu laufen, hintenüber zu kippen. Aufgrund der dünnen Standfüße sollte man zudem darauf achten, dass der Chair One auf festem Untergrund steht.

Positiv ist hingegen die sehr hohe Belastbarkeit: Satte 145 kg können sicher im Chair One platziert werden, wodurch der Campingstuhl auch für Übergewichtige nutzbar ist.

4. Transport: Unschlagbar in Packmaß und Gewicht

Der Chair One ist für einen reibungslosen Transport im oder am Rucksack entwickelt worden. Das Helinox Chair One-Gewicht beträgt mit 0,9 kg nur rund ein Fünftel des Gewichts gängiger Faltstühle.

Auch das Packmaß kann vollends überzeugen: 34 cm Länge sowie jeweils rund 10 cm Breite und Tiefe lassen den Helinox-Wanderstuhl nur geringfügig größer ausfallen als eine Küchenrolle.

Einziges Manko: Das geringe Packmaß kann nur erreicht werden, weil das Gestänge beim Abbau vom Sitzbezug entfernt und auseinander gesteckt wird. Kein komplizierter Vorgang, aber dennoch etwas zeitaufwändiger als der Abbau eines Faltstuhls.

5. Fazit: Nicht der beste Camping-, aber ein genialer Wanderstuhl

Für einen gemütlichen Campingurlaub ist der Helinox Chair One unseren Erfahrungen nach nicht der beste Kandidat. Dies führte bei der Helinox Chair One-Bewertung auch zu einer durchwachsenen Gesamtnote von 3,0.

Sucht man allerdings nach einem robusten und kompakten Begleiter für Outdoor-Ausflüge wie Wanderungen, ist man mit dem Wanderstuhl bestens beraten. In Anbetracht dessen relativiert sich der mit 103,04 Euro recht hohe Anschaffungspreis, der den Helinox Chair One im Preisvergleich zum teuersten Produkt im Test macht.

Wer einen noch kompakteren Campingstuhl kaufen möchte: Der Helinox Chair One Mini hat ein 9 cm kürzeres Packmaß und wiegt mit 500 g nur gut halb so viel wie die größere Alternative.

Preisvergleich

103,04 €Versandkosten: 5,50 € zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
98,91 €versandkostenfrei zum Shop
82,95 €versandkostenfrei zum Shop
82,95 €versandkostenfrei zum Shop
109,95 €versandkostenfrei zum Shop
98,96 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Campingstuhl Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen