ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Panasonic Lumix DMC-FZ1000 Vergleich 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

An der Panasonic Lumix DMC-FZ100 gibt es praktisch nichts zu meckern. Die Premium-Bridgekamera überzeugt durch ein sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis und eine tolle Bildqualität.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Eigenschaften und Lieferumfang

Die Panasonic Lumix DMC-FZ1000G9 zählt zu den Premium-Bridgekameras. Sie besitzt einen großen 20,1-MP-1-Zoll-MOS-Sensor und erstellt Video-Aufnahmen in 4K-Qualität bzw. in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln oder 25 B/s. Die Panasonic bietet sogar die Möglichkeit, ein Standbild aus einem 4K-Video auszuschneiden – so geht wirklich kein Schnappschuss mehr verloren. Dank des optischen Bildstabilisators sind die Aufnahmen auch bei Bewegung nicht verwackelt.

Das Leica-DC-Vario-Elmarit-Objektiv mit F2,8-4,0-Blende und 16-fachem Zoom holt selbst weit entfernte Motive nahe und bis ins Detail heran. Der schnelle Hybrid-Kontrast-Autofokus ermöglicht außerdem Serienbildaufnahmen von bis zu zwölf Bildern pro Sekunde.

Das OLED-Display des beweglichen LCD-Monitors mit 921.000 Pixeln kann man um 180 Grad seitlich und um 270 Grad nach unten oder oben drehen. Der Kreativität und dem Perspektivenspiel sind damit kaum Grenzen gesetzt.

Mittels WiFi oder NFC kann man die Kamera fernsteuern und Inhalte schneller teilen. Dazu muss man die Panasonic nur über die Image App des Unternehmens mit dem Smartphone oder Tablet verbinden.

Im Vergleich zu vielen Alternativen ist der Lieferinhalt sehr umfangreich:

  • die Lumix-DMC-FZ1000-Kamera
  • einen Akku
  • ein Akkuladegerät
  • ein USB-Kabel
  • ein Netzkabel
  • eine Gegenlichtblende
  • eine Blitzschuh-Abdeckung
  • ein Objektivdeck

Darüber hinaus sind enthalten eine DVD mit Demo-Versionen von LoiLoScope und vielem mehr.

2. Verarbeitung

Die Kamera ist mit 13,1 x 13,7 x 9,9 cm nicht mehr allzu kompakt und auch das Gewicht von 0,78 kg liegt nur noch im tragbaren Bereich. Die Verarbeitung ist für ein Plastikgehäuse relativ wertig und robust, wobei man sich zusätzlich eine Tasche zum besseren Transport kaufen kann. In vielen Taschen kann man auch weiteres Zubehör wie Stative etc. unterbringen.

3. Erfahrungen

Bei den insgesamt 677 Käufern bei Amazon schneidet die Lumix DMC-FZ1000 mit durchschnittlich 4.5 von 5,0 möglichen Sternen ab. In den Erfahrungsberichten wird dabei kaum Kritik geübt. Im Gegenteil, denn der Großteil der Nutzer lobt das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis.

Von den Experten der Stiftung Warentest (Ausgabe 12/2014) wird die Bridge-Kamera mit der Gesamtnote 1,7 bzw. „gut“ bewertet. Auch hier spielen Preis-Leistung eine große Rolle. Schade finden die Experten, dass Videoaufnahmen nur bis max. 30 min möglich sind und der Zoom sich nicht ganz genau einstellen lässt.

In weiteren Panasonic-Lumix-DMC-FZ1000-Tests stellt sich die Kamera aufgrund der blitzschnellen Autofokusses, des hohen Serienbildtempos und des Zooms besonders heraus. Auch die Fotoqualität begeistert. Generell wird die Bildqualität als sehr hoch beschrieben.

4. Fazit: Premium-Bridgekamera zu top Preis-Leistungs-Verhältnis

Für einen Preis von 519,00 Euro bietet die Panasonic Lumix DMC-FZ1000 ein wirklich hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit einer guten Ausstattung und einem großen Lieferumfang begonnen, überzeugt sie mit einem großen Sensor, der für qualitativ hochwertige Bilder sorgt. Darüber hinaus bietet sie als eine der derzeit noch wenigen Kameras Videoaufnahmen in 4K-Qualität und zahlreiche Extras. Außerdem hat die Kamera einen superschnellen Autofokus, mit dem einem kein Schnappschuss mehr entgeht.

Panasonic Lumix DMC-FZ1000 im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Abbildung *
Panasonic Lumix DMC-FZ1000
Modell *
Panasonic Lumix DMC-FZ1000
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
677 Bewertungen
Auf­lö­sung Die Auf­lö­sung gibt an, wie viele Pixel (Bild­punk­te) sich auf dem Bild­sen­sor der Kamera befinden.

Der Sensor ist jener Bereich, auf den das Licht beim Fo­to­gra­fie­ren fällt und wo das Bild entsteht - analog zum Negativ.

Je höher die Auf­lö­sung, desto besser kann die Kamera Details abbilden.

Aber: Je mehr Pixel sich auf einem kleinen Sensor befinden, desto weniger Platz steht für jeden Bild­punkt zur Ver­fü­gung. Dadurch kann es zu einem ver­stärk­ten Bild­rau­schen kommen, wodurch die Bilder körnig wirken.
20,1 Me­ga­pi­xel
op­ti­scher Zoom Der optische Zoom gibt an, wie weit ein Objekt mit Hilfe des Ob­jek­tivs her­an­ge­holt werden kann.

Je größer der optische Zoom, desto besser lassen sich weiter ent­fern­te Objekte de­tail­reich abbilden.

Aber nicht ver­wech­seln mit dem di­gi­ta­len Zoom: Dabei handelt es sich um eine Funktion der Kamera, die das Bild le­dig­lich größer rechnet, wobei Bild­de­tails verloren gehen können.
16-fach
Bild­qua­li­tät
  • +
  • +
  • +
Display Ein schwenk­ba­res oder neig­ba­res Display ist prak­tisch, wenn man aus un­ge­wohn­ten Per­spek­ti­ven fo­to­gra­fie­ren will - z.B. über Kopf oder in Bo­den­nä­he. Auch kann es bei be­son­ders hellen Licht­ver­hält­nis­sen hilf­reich sein, bei denen sonst auf dem Display nur wenig zu erkennen ist.
3 Zoll
neigbar
Sucher Der Sucher er­leich­tert das genaue An­vi­sie­ren des Bildes und arbeitet auch bei hellem Licht zu­ver­läs­sig. Dabei blickt man mit einem Auge durch ein Okular.

Bei Bridge­ka­me­ras kommen elek­tro­ni­sche Sucher zum Einsatz, d.h. das Bild wird vom Sensor aus in das Okular pro­ji­ziert.
Vi­deo­qua­li­tät Während Kameras mit Full HD in einer Auf­lö­sung von 1.920 x 1.080 Pixel auf­zeich­nen können, bietet Quad Full HD eine etwa viermal so hohe Pi­xel­zahl von 3.840 x 2.160 Pixel. Oft ist dabei auch von einer ul­traho­hen Auf­lö­sung die Rede (Ultra-HD).
Ultra HD
Kon­nek­ti­vi­tät Mit WLAN können Sie Bilder direkt von der Kamera auf Facebook, Twitter, Flickr und Co. hoch­la­den.

NFC (Near Field Com­mu­ni­ca­ti­on) ist eine Funk­ver­bin­dung, mit deren Hilfe Sie Kamera und Smart­pho­ne ver­bin­den können. Dadurch kann das Smart­pho­ne bei­spiels­wei­se als Fern­be­die­nung genutzt und Bilder direkt ge­spei­chert werden, ohne die Kamera an den PC an­schlie­ßen zu müssen.
    WLAN, NFC
    Gewicht
    780 g
    Vorteile
    • be­son­ders gute Vi­deo­qua­li­tät
    • schnel­ler Au­to­fo­kus
    • viele manuelle Ein­stel­lun­gen möglich
    • guter elek­tro­ni­scher Sucher
    Zum Angebot *

    Bridgekamera Vergleich - alle Produkte im Vergleich oder Test

    Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Panasonic Lumix DMC-FZ1000 Vergleich!

    Neuen Kommentar verfassen

    Noch keine Kommentare zum Panasonic Lumix DMC-FZ1000 vorhanden.

    Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Panasonic Lumix DMC-FZ1000.