ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Kawasaki K-ED-E 850 Vergleich 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Die Kawasaki Schlagbohrmaschine K-ED-E 850 ist ein Mittelklasse-Werkzeug, welches für Gelegenheits-Heimwerker gedacht ist. Größter Vorteil : Ihr Preis. Mit 42,31 € ist sie mit die günstigste Maschine aus unserem Vergleich. Größter Nachteil : Überhitzung macht ihr schnell zu schaffen. Auch sind nicht wenige Montagsmodelle in der Produktion dabei.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Technische Eckdaten

Die Kawasaki K-ED-E 850 liegt kräftemäßig gut im Mittelfeld. Man kommt damit bequem durch Holz und Metall, auch viele Steine und Rigipswände stellen kein Problem dar. Bei Beton wird es – wie bei allen Schlagbohrmaschinen – knifflig. Weichere Sorten sind machbar, aber bei Stahlbeton hört der Spaß auf. Ein stärkerer Schlagbohrer kommt vielleicht noch ein kleines Stück weiter, aber eigentlich muss gleich ein Bohrhammer ran.

Wir empfehlen: Mit dieser Maschine besser nicht ans Limit gehen! Bei zu großer Belastung überhitzt sie leicht.

Ein Leichtgewicht ist die Bohrmaschine nicht: Mit drei Kilogramm liegt sie gewichtstechnisch deutlich über dem Durchschnitt.

2. Lieferumfang

Die Maschine wird bereits mit drei Bohrern geliefert. Diese finden im Handgriff Platz. Auch ein Bohrer-Tiefenanschlag ist inbegriffen, sodass mehrere Löcher genau gleich tief in die Wand gebohrt werden können. Leider wurde am Transport-Koffer gespart.

3. Handgriff mit Geheimfach

Verlegte Bits und Bohrer sind ein Ärgernis für jeden Hand- und Heimwerker. Oft fehlt am Ende der Arbeiten einer, der später auf einem Hocker, unter dem Schrank, oder zwischen den Schrauben im Werkzeugkoffer wiederentdeckt wird. Bei der Kawasaki schaft der Griff Abhilfe: In ihm befindet sich ein kleines Fach, in welchem all die Bohrer aufbewahrt werden können, die gerade nicht in Benutzung sind. Das ist praktisch, da sie nicht verloren gehen. Allerdings erhöhen sie auch das Gewicht der Maschine. Und wenn sich im Laufe einer langen Heimwerker-Karriere zusätzliche Metallbohrer und Holzbohrer angesammelt haben, reicht auch der Platz im Griff nicht mehr.

4. Fazit

Die Kawasaki K-ED-E 850 hat nicht wenig Kraft, sollte aber auch nicht zu sehr überfordert werden, da sie sonst zu heiß wird. Kleinere Gimmicks wie das Bohrerfach und die mitgelieferten Bohrer empfehlen sie für Anfänger. Eine Note von 2,1 hielten wir daher für angemessen.

Wer ein knappes Budget hat und dennoch eine Maschine benötigt, die auch vor einer etwas härteren Wand nicht direkt einknickt, ist mit der Kawasaki nicht schlecht bedient. Die Wirtschaftlichkeit ist allerdings dahin, falls der Schlagbohrer irgendwann seinen Geist aufgibt. Wer ein langlebigeres Modell sucht, ist daher mit einem teureren Hersteller besser beraten.

Kawasaki K-ED-E 850 im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Abbildung *
Kawasaki K-ED-E 850
Modell *
Kawasaki K-ED-E 850
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
166 Bewertungen
Ma­schi­nen-Typ In diesem Ver­gleich finden Sie aus­schließ­lich Schlag­boh­rer. Die Ratgeber für ähnliche Ma­schi­nen, wie etwa Bohr­häm­mer oder Akku-Bohr­schrau­ber, finden Sie in den Links.
Schlag­bohr­ma­schi­ne
Leis­tungs­auf­nah­me Die Leistung gibt an, wie viel Strom das Gerät auf­neh­men kann und wird in Watt gemessen.

Je mehr Watt, desto mehr Energie steht dem Motor zur Ver­fü­gung, desto härtere Wände kann der Schlag­boh­rer be­ar­bei­ten und desto höher ist auch sein Strom­ver­brauch.
850 Watt
Kraft & Steuerung
Bohr­durch­mes­ser
Beton | Holz | Stahl
Der maximale Bohr­durch­mes­ser gibt an, wie stark das Loch sein kann, welches die Bohr­ma­schi­ne in das je­wei­li­ge Material bohrt.
  • +
  • +
16 | 30 | 13 mm
Gang­schal­tung Ist eine Schal­tung zwischen zwei Gängen möglich, kann beim Schrau­ben weniger Kraft als beim Bohren ein­ge­stellt werden.
Ge­schwin­dig­keits­vor­wahl
Dreh- | Schlag­zahl
2.800 | 43.000 min⁻¹
Kon­stan­t­e­lek­tro­nik Gleich­blei­ben­de Drehzahl bei allen Ma­te­ria­li­en.
Ausstattung & Bedienkomfort
Schnell­spann-Bohr­fut­ter Beim klas­si­schen Kranz­bohr­fut­ter be­nö­ti­gen Sie einen Bohr­fut­ter­schlüs­sel zum Wechseln des Bohrers.

Die modernen Schnell­spann­bohr­fut­ter er­mög­li­chen einen werk­zeug­lo­sen Wechsel des Bohrers.
Tie­fen­an­schlag Ein Me­tall­stab, der so ein­ge­stellt wird, dass alle Löcher gleich tief sind.
Zu­satz­hand­griff Ein dreh­ba­rer Zusatz-Griff am vorderen Ende der Maschine er­leich­tert die Hand­ha­bung.
Trans­port­kof­fer
Gewicht
  • -
3,0 kg
Vorteile
  • Ersatz-Koh­le­bürs­ten inkl.
  • Bohrer im Hand­griff ver­stau­bar
Zum Angebot *

Bohrmaschine Vergleich - alle Produkte im Vergleich oder Test

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Kawasaki K-ED-E 850 Vergleich!

Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum Kawasaki K-ED-E 850 vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kawasaki K-ED-E 850.