ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Genie 250 CD Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Die Genie GmbH ist ein Hersteller von Büromaschinen aus Wiesbaden. Der Genie-Aktenvernichter-250-CD überzeugt mit einer beeindruckenden Betriebsgeschwindigkeit, dies führt jedoch auch zu seiner großen Schwäche: Papierstaus sind, sobald sie einmal auftreten, äußerst schwierig zu beheben. Wir vergeben insgesamt die Gesamtnote 2,1 .

Unsere Angebotsempfehlung

1. Ausstattung & Besonderheiten: Kleiner Papierbehälter erfordert häufiges Leeren

Der Genie 250 CD verfügt über einen eher kleinen Papierbehälter mit 13 l Füllvolumen. Das leichte Kunststoffgehäuse lässt sich auch in befülltem Zustand problemlos anheben, fällt jedoch durch einige, marginale Verarbeitungsmängel auf.

Wer ein noch kleineres Gerät kaufen möchte, für den ist möglicherweise der Genie Aktenvernichter 245 CD oder 255 CD mit jeweils 12 l Füllvolumen eine Alternative.

Vor dem Leeren des Behälters muss beim Genie 250 CD der Motorblock angehoben werden, was sich wegen der fehlenden Griffmulden in der Praxis als schwierig und umständlich erweist. Das Leeren des Behälters ist relativ häufig erforderlich, da die langen Papierstreifen im Auffangbehälter viel Raum einnehmen.

Im Lieferumfang enthalten ist außerdem:

  • die „Genie 250 CD“-Bedienungsanleitung

2. Schneidleistung: In Sachen Geschwindigkeit ein Spitzen-Schredder

Der Genie 250 CD schafft nach Nutzerberichten in Aktenvernichter-Tests deutlich mehr als die vom Hersteller angegebenen 7 Blatt auf einmal. Bis zu 12 Blatt soll der Genie problemlos und schnell zu Papierstreifen verarbeiten können.

Die Betriebsgeschwindigkeit von 89 Blättern pro Minute ist ein absoluter Spitzenwert.

Den größten Anlass zur Kritik bietet jedoch das Schneidwerk, das bei Überlastung zum Verstopfen neigen soll: Weder der Rückwärtsgang noch die „Clear“-Taste erleichtern das Auflösen des Papierstaus. Selbst kräftiges Ziehen am Papierstapel hilft hier nur bedingt.

3. Datensicherheit: Ungeeignet für vertrauliches Schriftgut

Der Genie 250 CD Aktenvernichter ist in unserem Vergleich eines der wenigen Geräte mit Streifenschneidwerk. Die 7 mm breiten Streifen, die das Gerät produziert, erfüllen nur die Anforderungen der Zerkleinerungsstufe 2 nach DIN 32757-1. Der Genie 250 CD ist daher für das Vernichten vertraulichen Schriftguts nicht zu empfehlen.

Für höhere Ansprüche an die Datensicherheit kommt möglicherweise ein anderes Gerät desselben Herstellers in Frage, beispielsweise der Genie Aktenvernichter 580 XCD.

4. Technische Merkmale: Unangenehmes, lautes Betriebsgeräusch

Der Genie 250 CD ist im Betriebsmodus mit 73 dB relativ laut, Nutzer berichten zusätzlich von einem äußerst unangenehmen, hochfrequenten Schreddergeräusch.

Auch für den Stromverbrauch im Off-Modus gab es Punktabzug. Wir empfehlen, nach dem Gebrauch dieses Geräts den Stecker zu ziehen, um unnötige Stromkosten einzusparen.

5. Fazit: Günstiger Schredder mit kleineren Mängeln

Für das Beseitigen sensibler Daten ist der Genie 250 CD nicht geeignet. Auch in Sachen Bedienkomfort und Verarbeitung weist das Gerät unübersehbare Schwächen auf. Für den Preis von 22,41 € erhält man allerdings ein im Vergleich zu anderen Produkten aus der Testreihe sehr günstiges Gerät, das schnell schreddert und bei Nicht-Überschreiten der praktischen Papierkapazität von 12 Blättern auf einmal recht zuverlässig seinen Dienst tut.

Genie 250 CD im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Genie 250 CD
Modell *
Genie 250 CD
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
441 Bewertungen
Schneidleistung
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
max. Anzahl Blätter
(laut Her­stel­ler­an­ga­be)
Ein leis­tungs­star­kes Schneid­werk schred­dert nicht nur ein ein­zel­nes Blatt, sondern einen ganzen Stapel Papier auf einmal.
7 Blätter
Schred­dert auch:
Heft­klam­mern | Kre­dit­kar­ten | CDs/DVDs
Datensicherheit
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
Schnitt­art
Schnip­sel-Maße (L x B)
Je nach Schneid­werk-Typ zer­klei­nern Ak­ten­ver­nich­ter Papier in lange Streifen (Strei­fen­schnitt) oder in deutlich kürzere Partikel (Par­ti­kel­schnitt, auch Kreuz­schnitt genannt).

Der Par­ti­kel­schnitt gilt grund­sätz­lich als sicherer, weil sich die ge­schred­der­ten Do­ku­men­te danach deutlich schwerer re­kon­stru­ie­ren lassen.
Strei­fen­schnitt
295 x 7 mm
Si­cher­heits­stu­fe
nach DIN 32757-1
Die Si­cher­heits­stu­fe gibt an, in wie kleine Partikel sich Do­ku­men­te mit dem Ak­ten­ver­nich­ter schred­dern lassen und wie un­wahr­schein­lich sie an­schlie­ßend re­kon­stru­iert werden können.

Die DIN-Norm 32757-1 de­fi­niert 5 Stufen mit stei­gen­dem Da­ten­schutz-Niveau, die si­chers­te 5. Stufe wird im Alltag jedoch kaum ver­wen­det. Genauso wenig eine 6. Stufe, die von der DIN-Norm nicht vor­ge­se­hen ist, jedoch von manchen Her­stel­lern beworben wird.

Ge­bräuch­lich sind haupt­säch­lich die Stufen 1 bis 4.
1
für all­ge­mei­nes Schrift­gut
saubere Trennung Ob die Pa­pier­schnip­sel nach dem Schred­dern sauber getrennt sind oder noch lose zu­sam­men­hän­gen und so die Re­kon­struk­ti­on der Daten po­ten­ti­ell er­leich­tern, ist ein wich­ti­ges Kri­te­ri­um für die Be­wer­tung der Da­ten­si­cher­heit von Ak­ten­ver­nich­tern.
  • +
  • +
  • +
keine zu­sam­men­hän­gen­den Streifen
Bedienkomfort
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
Pa­pier­stau auflösen Wenn sich Pa­pier­staus nicht gänzlich ver­mei­den lassen, sollten sie zu­min­dest leicht zu beheben sein.

Für eine ein­wand­frei funk­tio­nie­ren­de au­to­ma­ti­sche Pa­pier­stau­auf­lö­sung haben wir daher 3 Plus-Punkte verteilt, für einen zu­ver­läs­sig lau­fen­den Rück­wärts­gang als Hilfs­mit­tel zur Pa­pier­stau-Behebung bis zu 2 Plus-Punkte.
  • -
  • -
per Rück­wärts­gang
sehr mühsam zu beheben
ein­fa­ches Leeren Schred­der, bei denen zunächst der Mo­tor­block vom Gehäuse gehoben werden muss, bevor der Pa­pier­be­häl­ter geleert werden kann, sind etwas weniger kom­for­ta­bel in der Be­nut­zung als Geräte mit her­aus­zieh­ba­rem Auf­fang­be­hält­nis. Aus diesem Grund haben wir nur letztere Kon­struk­ti­on mit maximal 3 Plus­punk­ten benotet.
  • +
Mo­tor­block anheben nötig
Pa­pier­be­häl­ter Volumen Je größer der Auf­fang­korb für das ge­schred­der­te Material ist, umso seltener muss er geleert werden.
13 l
Füll­stands­an­zei­ge Eine Füll­stands­an­zei­ge erspart den Blick unter den Mo­tor­block, um fest­zu­stel­len, ob der Pa­pier­be­häl­ter geleert werden muss.
au­to­ma­ti­scher Pa­pier­ein­zug Ein au­to­ma­ti­scher Pa­pier­ein­zug erspart das mi­nu­ten­lan­ge Da­ne­ben­ste­hen und Nach­schie­ben von Papier: Ein ganzer Stapel kann in das dafür vor­ge­se­he­ne Fach ein­ge­legt werden und der Ak­ten­ver­nich­ter zieht Blatt für Blatt ganz von selbst ein.
Fuß­rol­len | Griff­mul­den
technische Merkmale
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät
  • +
be­frie­di­gend
ge­räusch­arm
mittlere Laut­stär­ke
au­to­ma­ti­scher En­er­gie­spar­mo­dus Ein au­to­ma­ti­scher En­er­gie­spar­mo­dus ver­rin­gert den Strom­ver­brauch des Geräts im Standby-Modus. Er ak­ti­viert sich ganz von selbst nach einigen Sekunden, in denen das Gerät nicht betätigt wird.
DIN A4-geeignet
Breite Pa­pier­schlitz
Alle ge­tes­te­ten Geräte haben einen Pa­pier­schlitz, der für das Zuführen von Seiten im A4-Format (210 mm breit) geeignet ist.
220 mm
Maße (H x B x T)
32 x 26 x 17 cm
Gewicht
2,1 kg
max. Dau­er­be­las­tung Ak­ten­ver­nich­ter sind nicht für den Dau­er­be­trieb kon­stru­iert. Nach einigen Minuten Betrieb läuft der Motor so heiß, dass der au­to­ma­ti­sche Über­hit­zungs­schutz greift, um Schäden am Gerät zu ver­hin­dern.
2 min
Re­ge­ne­ra­ti­ons­zeit Von den Her­stel­lern der Geräte werden un­ter­schied­li­che Zeit­span­nen für die Re­ge­ne­ra­ti­on nach Er­rei­chen der ma­xi­ma­len Dau­er­be­triebs­zeit emp­foh­len.
60 min
Anwendersicherheit
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
schmale Zu­führ­öff­nung Schmale Zu­führ­öff­nun­gen für Papier, CDs und Kre­dit­kar­ten sind ein guter Schutz vor Ver­let­zun­gen. Denn so können bei­spiels­wei­se Finger, langes Haar oder auch Kra­wat­ten nicht so leicht ins Schneid­werk geraten.
Ab­schalt­au­to­ma­tik Geräte mit Ab­schalt­au­to­ma­tik sind so kon­stru­iert, dass sich der Motor au­to­ma­tisch ab­schal­tet, sobald der Mo­tor­block vom Gehäuse gehoben wird bzw. wenn der Pa­pier­be­häl­ter offen steht. Dadurch lassen sich Ver­let­zun­gen durch das ver­se­hent­li­che Berühren der Schneid­werk-Un­ter­sei­te ver­mei­den.
Kin­der­si­che­rung Eine Kin­der­si­che­rung wird häufig auch Si­cher­heits­sper­re genannt und besteht aus einem schwer­gän­gi­gen Hebel, der das un­ge­woll­te In­be­trieb­set­zen des Ak­ten­ver­nichters ver­hin­dert.
Über­hit­zungs­schutz Ak­ten­ver­nich­ter sind nicht für den Dau­er­be­trieb kon­stru­iert, daher schaltet sich der Motor bei Geräten mit Über­hit­zungs­schutz au­to­ma­tisch für einige Minuten ab, bevor er Schaden nimmt.
Be­rüh­rungs­sen­sor Ein mit Be­rüh­rungs­sen­sor aus­ge­stat­te­ter Schred­der un­ter­bricht den lau­fen­den Betrieb au­to­ma­tisch, sobald die Zu­führ­öff­nung mit der Hand berührt wird. Dadurch wird das Ver­let­zungs­ri­si­ko noch einmal ver­rin­gert.
Vorteile
  • Pa­pier­ein­zug greift sehr schnell – kom­for­ta­ble Be­die­nung
  • sehr schnel­les Schred­dern
Zum Angebot *

Aktenvernichter Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Genie 250 CD Vergleich!

Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum Genie 250 CD vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Genie 250 CD.