ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Genie 180 X Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Ein weiteres Gerät aus dem Aktenvernichter-Sortiment des hessischen Herstellers Genie ist der Genie 180 X . Papier zerkleinert das Gerät schnell und bis zu seiner Kapazitätsgrenze von 10 Blättern auch recht zuverlässig. Für Heftklammern, CDs oder Kreditkarten ist dieser Schredder dagegen nicht geeignet. Wir vergeben dafür die Gesamtnote 2,4 .

Unsere Angebotsempfehlung

1. Ausstattung & Besonderheiten: Kleiner Schredder fürs heimische Arbeitszimmer

Der kleine und kompakte Genie 180 X fasst nur 13 l Schneidgut und muss daher recht häufig geleert werden. Zwar erschweren die fehlenden Griffmulden das Anheben des Motorblocks, dafür ist das leichte Kunststoffgehäuse aber auch ohne Fußrollen leicht zu transportieren.

Im Lieferumfang enthalten ist außerdem:

  • die „Genie 180 X“-Bedienungsanleitung

2. Schneidleistung: Für das Vernichten von CDs und Kreditkarten ungeeignet

Zwar gibt der Hersteller für den Genie-Aktenvernichter 180 X eine maximale Kapazität von nur 8 Blättern an, nach Erfahrungsberichten kommt das Gerät aber auch mit 10 Blättern der Grammatur 80 g/m² zurecht. Überschritten werden sollte diese Kapazitätsgrenze allerdings nicht: Denn die dabei entstehenden Papierstaus sind nur mit moderatem Kraftaufwand und viel Geduld zu beheben.

Bei der Betriebsgeschwindigkeit gibt es dagegen nichts zu beanstanden: Der Genie 180 X-Aktenvernichter ist mit 60 Blättern pro Minute eins der schnelleren Geräte im Aktenvernichter-Vergleich.

Nicht geeignet ist der Genie-Schredder jedoch zum Vernichten von CDs oder Kreditkarten. Auch Heftklammern sollten vor dem Schreddern von Dokumenten möglichst entfernt werden. Wer auf diese Zusatz-Funktionen Wert legt, für den ist das Modell Genie 580 XCD eine Alternative.

3. Datensicherheit: Schnipsel werden nicht immer sauber getrennt

Die Partikel, die der Genie 180 X produziert, sind etwa 45 x 4 mm groß und entsprechen damit den Anforderungen der Zerkleinerungsstufe 3 nach DIN 32757-1.

Die Schnipsel werden jedoch nicht immer sauber voneinander getrennt. Beim Ausleeren des Auffangbehälters fanden Nutzer nach ihren eigenen Aktenvernichter-Tests nicht selten zusammenhängende Schnipselketten von 10 bis 15 cm Länge, auf denen noch ganze Worte lesbar blieben – davon berichten Sie zumindest in ihren Rezensionen.

4. Technische Merkmale: Überdurchschnittliche Lautstärke als Minuspunk

Anlass zur Kritik gibt der Genie 180 X vor allem bei der Lautstärke: 77 dB im Betriebsmodus können ausgesprochen störend sein. Nutzer berichten außerdem, dass das Schreddergeräusch nicht nur sehr laut, sondern im direkten Vergleich zu anderen Geräten aus der Testreihe auch unangenehm kreischend ist.

Punktabzug gibt es darüber hinaus für den Stromverbrauch im Off-Modus.

5. Fazit: Nichts für schwache Nerven

Der Aktenvernichter 180 X von Genie erfüllt seinen Zweck, doch gerade die hohe Lautstärke macht ihn für den Alltagsbetrieb untauglich. Den Preis von 34,34 € halten wir vor allem wegen dieses schweren Mangels für nicht gerechtfertigt.

Genie 180 X im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Genie 180 X
Modell *
Genie 180 X
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
64 Bewertungen
Schneidleistung
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
max. Anzahl Blätter
(laut Her­stel­ler­an­ga­be)
Ein leis­tungs­star­kes Schneid­werk schred­dert nicht nur ein ein­zel­nes Blatt, sondern einen ganzen Stapel Papier auf einmal.
8 Blätter
Schred­dert auch:
Heft­klam­mern | Kre­dit­kar­ten | CDs/DVDs
Datensicherheit
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
Schnitt­art
Schnip­sel-Maße (L x B)
Je nach Schneid­werk-Typ zer­klei­nern Ak­ten­ver­nich­ter Papier in lange Streifen (Strei­fen­schnitt) oder in deutlich kürzere Partikel (Par­ti­kel­schnitt, auch Kreuz­schnitt genannt).

Der Par­ti­kel­schnitt gilt grund­sätz­lich als sicherer, weil sich die ge­schred­der­ten Do­ku­men­te danach deutlich schwerer re­kon­stru­ie­ren lassen.
Par­ti­kel­schnitt
45 x 4 mm
Si­cher­heits­stu­fe
nach DIN 32757-1
Die Si­cher­heits­stu­fe gibt an, in wie kleine Partikel sich Do­ku­men­te mit dem Ak­ten­ver­nich­ter schred­dern lassen und wie un­wahr­schein­lich sie an­schlie­ßend re­kon­stru­iert werden können.

Die DIN-Norm 32757-1 de­fi­niert 5 Stufen mit stei­gen­dem Da­ten­schutz-Niveau, die si­chers­te 5. Stufe wird im Alltag jedoch kaum ver­wen­det. Genauso wenig eine 6. Stufe, die von der DIN-Norm nicht vor­ge­se­hen ist, jedoch von manchen Her­stel­lern beworben wird.

Ge­bräuch­lich sind haupt­säch­lich die Stufen 1 bis 4.
3
für ver­trau­li­ches Schrift­gut
saubere Trennung Ob die Pa­pier­schnip­sel nach dem Schred­dern sauber getrennt sind oder noch lose zu­sam­men­hän­gen und so die Re­kon­struk­ti­on der Daten po­ten­ti­ell er­leich­tern, ist ein wich­ti­ges Kri­te­ri­um für die Be­wer­tung der Da­ten­si­cher­heit von Ak­ten­ver­nich­tern.
  • +
oft zu­sam­men­hän­gen­de Partikel
Bedienkomfort
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
Pa­pier­stau auflösen Wenn sich Pa­pier­staus nicht gänzlich ver­mei­den lassen, sollten sie zu­min­dest leicht zu beheben sein.

Für eine ein­wand­frei funk­tio­nie­ren­de au­to­ma­ti­sche Pa­pier­stau­auf­lö­sung haben wir daher 3 Plus-Punkte verteilt, für einen zu­ver­läs­sig lau­fen­den Rück­wärts­gang als Hilfs­mit­tel zur Pa­pier­stau-Behebung bis zu 2 Plus-Punkte.
  • -
per Rück­wärts­gang
mühsam zu beheben
ein­fa­ches Leeren Schred­der, bei denen zunächst der Mo­tor­block vom Gehäuse gehoben werden muss, bevor der Pa­pier­be­häl­ter geleert werden kann, sind etwas weniger kom­for­ta­bel in der Be­nut­zung als Geräte mit her­aus­zieh­ba­rem Auf­fang­be­hält­nis. Aus diesem Grund haben wir nur letztere Kon­struk­ti­on mit maximal 3 Plus­punk­ten benotet.
  • +
Mo­tor­block anheben nötig
Pa­pier­be­häl­ter Volumen Je größer der Auf­fang­korb für das ge­schred­der­te Material ist, umso seltener muss er geleert werden.
13 l
Füll­stands­an­zei­ge Eine Füll­stands­an­zei­ge erspart den Blick unter den Mo­tor­block, um fest­zu­stel­len, ob der Pa­pier­be­häl­ter geleert werden muss.
Sicht­fens­ter
au­to­ma­ti­scher Pa­pier­ein­zug Ein au­to­ma­ti­scher Pa­pier­ein­zug erspart das mi­nu­ten­lan­ge Da­ne­ben­ste­hen und Nach­schie­ben von Papier: Ein ganzer Stapel kann in das dafür vor­ge­se­he­ne Fach ein­ge­legt werden und der Ak­ten­ver­nich­ter zieht Blatt für Blatt ganz von selbst ein.
Fuß­rol­len | Griff­mul­den
technische Merkmale
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät
  • +
  • +
gut
ge­räusch­arm
  • -
laut
au­to­ma­ti­scher En­er­gie­spar­mo­dus Ein au­to­ma­ti­scher En­er­gie­spar­mo­dus ver­rin­gert den Strom­ver­brauch des Geräts im Standby-Modus. Er ak­ti­viert sich ganz von selbst nach einigen Sekunden, in denen das Gerät nicht betätigt wird.
DIN A4-geeignet
Breite Pa­pier­schlitz
Alle ge­tes­te­ten Geräte haben einen Pa­pier­schlitz, der für das Zuführen von Seiten im A4-Format (210 mm breit) geeignet ist.
220 mm
Maße (H x B x T)
36,5 x 31,5 x 15 cm
Gewicht
3,85 kg
max. Dau­er­be­las­tung Ak­ten­ver­nich­ter sind nicht für den Dau­er­be­trieb kon­stru­iert. Nach einigen Minuten Betrieb läuft der Motor so heiß, dass der au­to­ma­ti­sche Über­hit­zungs­schutz greift, um Schäden am Gerät zu ver­hin­dern.
2 min
Re­ge­ne­ra­ti­ons­zeit Von den Her­stel­lern der Geräte werden un­ter­schied­li­che Zeit­span­nen für die Re­ge­ne­ra­ti­on nach Er­rei­chen der ma­xi­ma­len Dau­er­be­triebs­zeit emp­foh­len.
60 min
Anwendersicherheit
basierend auf Herstellerangaben & Nutzerrezensionen
schmale Zu­führ­öff­nung Schmale Zu­führ­öff­nun­gen für Papier, CDs und Kre­dit­kar­ten sind ein guter Schutz vor Ver­let­zun­gen. Denn so können bei­spiels­wei­se Finger, langes Haar oder auch Kra­wat­ten nicht so leicht ins Schneid­werk geraten.
Ab­schalt­au­to­ma­tik Geräte mit Ab­schalt­au­to­ma­tik sind so kon­stru­iert, dass sich der Motor au­to­ma­tisch ab­schal­tet, sobald der Mo­tor­block vom Gehäuse gehoben wird bzw. wenn der Pa­pier­be­häl­ter offen steht. Dadurch lassen sich Ver­let­zun­gen durch das ver­se­hent­li­che Berühren der Schneid­werk-Un­ter­sei­te ver­mei­den.
Kin­der­si­che­rung Eine Kin­der­si­che­rung wird häufig auch Si­cher­heits­sper­re genannt und besteht aus einem schwer­gän­gi­gen Hebel, der das un­ge­woll­te In­be­trieb­set­zen des Ak­ten­ver­nichters ver­hin­dert.
Über­hit­zungs­schutz Ak­ten­ver­nich­ter sind nicht für den Dau­er­be­trieb kon­stru­iert, daher schaltet sich der Motor bei Geräten mit Über­hit­zungs­schutz au­to­ma­tisch für einige Minuten ab, bevor er Schaden nimmt.
Be­rüh­rungs­sen­sor Ein mit Be­rüh­rungs­sen­sor aus­ge­stat­te­ter Schred­der un­ter­bricht den lau­fen­den Betrieb au­to­ma­tisch, sobald die Zu­führ­öff­nung mit der Hand berührt wird. Dadurch wird das Ver­let­zungs­ri­si­ko noch einmal ver­rin­gert.
Vorteile
  • sehr leicht & kompakt
  • sehr geringer En­er­gie­ver­brauch im Standby
Zum Angebot *

Aktenvernichter Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Genie 180 X Vergleich!

Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum Genie 180 X vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Genie 180 X.