Fellowes Powershred 73Ci Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Der US-amerikanische Hersteller Fellowes stellt seit 1917 Bürozubehör her und ist heute vor allem für seine Aktenvernichter, Laminier- und Bindegeräte bekannt. Der Fellowes Powershred 73Ci fiel in unserem Aktenvernichter-Test vor allem durch eine sehr hohe Betriebsgeschwindigkeit und eine vollautomatische Papierstauauflösung auf und wurde mit der Gesamtnote 1,5 Vergleichssieger.

165,69 € 344,11 €
84 Bewertungen

1. Ausstattung & Besonderheiten: Pflegeöl und Müllbeutel inbegriffen

Der Fellowes 73Ci aus der Powershred-Serie wird mit Fußrollen und einem großen, herausziehbaren Schneidgut-Behälter mit 23 l Füllvolumen geliefert. Das Gerät wirkt sehr hochwertig verarbeitet und verfügt über ein LED-beleuchtetes Bedienfeld.

Im Lieferumfang enthalten sind außerdem:

  • eine Bedienungsanleitung
  • Aktenvernichter-Pflegeöl
  • Müllbeutel

2. Schneidleistung: Schnelles Schreddern ohne Papierstaus

Dieses Gerät von Fellowes macht im Aktenvernichter-Test vor allem wegen seiner hohen Schneidleistung eine gute Figur: Zwar schafft es nur 8 der vom Hersteller angegebenen 12 Blätter auf einmal, dies ist jedoch dem praktischen Anti-Stau-System geschuldet, das bei drohender Überlastung eingreift.

Wer noch mehr Papier auf einmal vernichten möchte, dem empfehlen wir, einen Fellowes Powershred 79Ci oder einen Fellowes Powershred 99Ci zu kaufen. Diese Modelle schaffen sogar 16 bzw. 18 Blatt auf einmal.

Besonders möchten wir in unserem Erfahrungsbericht die hohe Betriebsgeschwindigkeit von 75 Blättern Papier pro Minute hervorheben, die nur noch vom Genie 250CD übertroffen wird.

3. Datensicherheit: Vernichtet Vertrauliches auf Papier und Datenträgern zuverlässig

Auch in puncto Datensicherheit erreicht der 73Ci gute Ergebnisse. Die 38 x 4 mm großen Partikel entsprechen der Sicherheitsstufe 3 (DIN 32757-1). Damit ist das Gerät für die Vernichtung vertraulichen Schriftguts zu empfehlen.

Ein besonderer Pluspunkt: Das Gerät schreddert Kreditkarten und CDs genauso fein wie Papier, d.h. außen aufgedruckte Beschriftungen auf den Datenträgern werden ebenfalls unlesbar. Einziger Nachteil und Kritik-Punkt dabei: Die Trennung von Papier und Plastik ist schwierig, da alles in denselben Behälter fällt.

4. Technische Merkmale: Stattliche Größe, mittlere Lautstärke

Der Powershred 73Ci lässt sich dank der leichtgängigen Fußrollen – trotz seines stattlichen Gewichts von mehr als 11 kg – sehr bequem durchs Arbeitszimmer schieben. Wer dennoch ein etwas schlankeres Design bevorzugt, für den ist möglicherweise der kleinere Fellowes Powershred 60CS eine Alternative.

Mit 71 dB im Normalbetrieb und etwa 3,09 € jährlichen Stromkosten lässt sich der 73Ci sowohl in der Kategorie Lautstärke als auch beim Energieverbrauch im Mittelfeld aller von uns getesteten Aktenvernichter verorten.

5. Fazit: Der beste Aktenvernichter im Test

Das vom Hersteller beworbene 100%-Anti-Stau-System des Fellowes Powershred 73Ci hält, was es verspricht. Wir haben mit dem Gerät keinerlei Papierstau-Erfahrungen machen müssen und können das Gerät daher uneingeschränkt für den Heim- und Bürogebrauch empfehlen. Den im Vergleich relativ hohen Preis von 165,69 € halten wir nicht zuletzt wegen des sehr hohen Bedienkomforts für gerechtfertigt.

Preisvergleich

165,69 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
239,96 €versandkostenfrei zum Shop
253,03 €Versandkosten: 5,36 € zum Shop
249,89 €Versandkosten: 4,70 € zum Shop
175,50 €Versandkosten: 3,51 € zum Shop
199,57 €versandkostenfrei zum Shop
212,51 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Aktenvernichter Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen