Fellowes Powershred 62MC Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Das Unternehmen Fellowes hat seinen Hauptsitz im US-Bundesstaat Illinois und ist weltweit für seine Büromaschinen bekannt. Der Fellowes Powershred 62MC überzeugt in unserem Aktenvernichter-Test vor allem durch seine hohe Datensicherungsleistung und erreichte damit die Testnote 1,8.

149,18 € 237,40 €
96 Bewertungen

1. Ausstattung & Besonderheiten: Der einzige Schredder mit Kindersicherung im Test

Der Fellowes 62MC  ist etwas kompakter gebaut als der Fellowes Powershred 73Ci aus derselben Serie. Nichtsdestotrotz verfügt er über einen mit 19 l Füllvolumen relativ großen Auffangbehälter, der durch einfaches Herausziehen aus dem Gehäuse geleert werden kann.

Das hochwertig verarbeitete Gerät lässt sich dank leichtgängiger Fußrollen auch in befülltem Zustand leicht transportieren und verfügt als einziger Schredder im Test über eine Kindersicherung.

Im Lieferumfang enthalten ist außerdem:

  • eine Bedienungsanleitung

2. Schneidleistung: Nicht für das Vernichten von CDs oder DVDs geeignet

Der Fellowes Powershred 62 MC bewältigte im Test 12 Blätter auf einmal und damit zwei mehr als vom Hersteller angegeben. Die hohe Schneidleistung machte sich auch bei der Betriebsgeschwindigkeit bemerkbar: Mit 58 Blättern pro Minute gehört der Schredder zu den schnelleren im Test.

Papierstaus ließen sich bei diesem Gerät von Fellowes nur bei extremer Überlastung beobachten. Und selbst im Fall der Fälle ist der Papierstau durch das Betätigen des Rückwärtsgangs problemlos zu beseitigen, wie unsere Erfahrung aus dem Aktenvernichter-Test bestätigt hat.

Kritik-Punkt: Für das Vernichten von CDs und DVDs ist der Schredder nicht ausgelegt.

3. Datensicherheit: Schreddert auch hochsensible Daten zuverlässig

Der Fellowes Powershred 62MC Micro-Cut-Shredder lässt in der Testkategorie „Datensicherheit“ die meisten anderen Geräte im direkten Vergleich weit hinter sich zurück. Wie der Zweitplatzierte Hama Professional M12CD genügt der Fellowes 62 MC Shredder den hohen Anforderungen der Zerkleinerungsstufe 4 nach DIN 32757-1. Mit diesem Gerät können demnach auch hochsensible Daten vernichtet werden.

Selbst Kreditkarten werden so fein geschreddert, dass sowohl die gespeicherten als auch die außen aufgedruckten Daten zuverlässig unlesbar gemacht werden.

4. Technische Merkmale: Durchschnittliche Laustärke

Der Fellowes-Aktenvernichter hielt sich in unserem Erfahrungsbericht bei der Messung von Lautstärke und Energieverbrauch eher im Mittelfeld. Wer nicht nur bei der Datensicherheit, sondern auch hinsichtlich eines geräuscharmen Betriebs überdurchschnittlich hohe Ansprüche an seinen Schredder stellt, für den ist der Hama Professional M12CD eine empfehlenswerte Alternative.

5. Fazit: Eines der Geräte mit der höchsten Datensicherheit im Test

Wer den Fellowes Powershred 62MC kaufen möchte, erhält einen äußerst leistungsstarken Schredder mit sehr guten Ergebnissen in der Kategorie „Datensicherheit“. Kleine Abzüge gibt es für die fehlende Möglichkeit zur Vernichtung von Datenträgern wie CDs und DVDs. Die hochwertige Verarbeitung rechtfertigt dennoch den Preis von 149,18 € für dieses Gerät, das sich sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld nutzen lässt.

Preisvergleich

149,18 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
176,47 €versandkostenfrei zum Shop
172,36 €Versandkosten: 5,36 € zum Shop
119,76 €Versandkosten: 3,51 € zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Aktenvernichter Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen