Akkuschrauber im Test: Nur 20 Euro für ein “gutes” Modell

Neben einem Auto und stabilen Kartons stehen auch Akkuschrauber auf der Liste der wichtigsten Utensilien für den Umzug. Doch genügt ein Billigmodell oder zahlt sich Qualität aus? Vergleich.org hat zwölf Geräte aus unterschiedlichen Preisklassen getestet und zieht folgendes Fazit:

  • Billigmodelle sind zwar schlechter als teurere Produkte, genügen für den Hausgebrauch aber trotzdem.
  • Bis auf zwei Produkte haben alle Akkuschrauber ausreichend Kraft – genauer gesagt: ausreichend Drehmoment.
  • Das mit Abstand beste Gerät und somit verdienter Testsieger ist der Bosch GSR Mx2Drive Professional. Mit 83 Euro ist er zwar deutlich teurer als seine Wettbewerber, kann aber mit Kraft, Schnelligkeit und Ersatzakku punkten.
  • Tut, was er soll, und das auch noch für wenig Geld: Der Preis-Leistungs-Sieger Mannesmann 17730. Für einen Kaufpreis von etwa 20 Euro ist die Leistung des Akkuschraubers zwar recht mager, jedoch arbeitet er genauso zuverlässig wie teure Modelle.
  • Fast ein Drittel der Testnote macht die Akkulauf- und -ladezeit aus - denn beim Umzug bleibt häufig wenig Zeit. Der Testsieger Bosch GSR Mx2Drive Professional lädt in unter einer Stunde, der 20 Euro-Akkuschrauber Mannesmann 17730 lässt sich ganze fünf Stunden Zeit.

Berlin - Vergangenes Jahr zogen laut Techem 9% aller Deutschen einmal um, was ungefähr 7,3 Millionen Umzügen entspricht. Ob bei jedem dieser Umzüge ein Akkuschrauber zum Einsatz kam, ist zweifelhaft. “Gerade deswegen haben wir für unseren Test günstige Akkuschrauber für den Hausgebrauch ausgewählt”, erklärt Clemens Milan Polywka von Vergleich.org.

“Bis auf die beiden letzten Plätze erfüllen alle Geräte ihre Aufgabe,” fasst Polywka den Vergleich.org-Test zusammen. “Dennoch gibt es deutliche Leistungsunterschiede. Die Akkulaufzeit variiert stark – es wurden Werte zwischen 30 und 85 eingedrehten Schrauben gemessen.” Auch beim Drehmoment gibt es große Unterschiede: Der Letztplatzierte Verto 50G017 konnte beim Test nicht eine Schraube eindrehen.

Testumstände noch schwieriger als im Alltag

Alle Akkuschrauber hatten einen Härtetest zu bestehen: Es wurde überprüft, wie viele Schrauben hintereinander in massives Holz geschraubt werden können, bis der Akku aufgibt. “Diese Aufgabe übersteigt die Ansprüche der Realität bei Weitem,” resümiert Polywka den Test. “Die Belastung für die Mechanik war dabei sehr hoch.”

Testsieger kommt mit Ersatzakku für lange Umzugstage

Der Bosch GSR Mx2Drive Professional ist Testsieger. Mit einer Drehzahl, die dreimal höher als der Durchschnitt ist, konnte er seine enorme Kraft am besten umsetzen. Eine Akkuladung des Testsiegers reicht für etwa 40 Schrauben. ”Der vergleichsweise geringe Wert von nur 40 Schrauben je Akkuladung stört allerdings kaum, da der Testsieger als einziger die Möglichkeit bietet, den Akku zu wechseln”, so Polywka. “In weniger als einer Stunde kann der mitgelieferte Ersatzakku voll aufgeladen werden.” Schwächen gibt es kaum, allerdings wiegt der Bosch 512 Gramm, die günstigeren Produkte bringen im Schnitt nur etwa 350 Gramm auf die Waage.

Ein verdienter zweiter Platz geht an den weit verbreiteten Bosch IXO der 5. Generation. Zwar hat dieser keinerlei Zusatzfunktionen, ist aber klein, sportliche 315 Gramm leicht und glänzt bei Kraft und Ausdauer. Auf Wunsch kann man ihn um nützliche Aufsätze erweitern, allerdings kosten diese weitere 15 bis 20 Euro, wodurch der Kaufpreis von knapp 40 Euro weiter ansteigt. “Ein klassischer Fall von: Kaufen und sich nie wieder Sorgen machen,” lobt Polywka. “Der IXO ist einer der Akkuschrauber, die man sogar über Micro-USB aufladen kann.”

Wer mehr zahlt, bekommt auch mehr Qualität

Die größte Ausstattung bietet der Worx WX255. “Der Akkuschrauber verfügt über eine Bit-Trommel und eine Schraubenhalterung. Das Gewicht von 546 Gramm kostet aber Punkte”, erklärt Polywka. “Bei einem Preis von 45 Euro darf man aber mehr erwarten.”

Günstiger, dafür in der Gesamtleistung auch schwächer, ist der Preis-Leistungs-Sieger Mannesmann 17730. Er ist ähnlich aufgebaut wie der Bosch IXO und kostet nur knapp 20 Euro. Während des Betriebs ist der Akkuschrauber allerdings sehr laut. “Dass selbst das 20-Euro-Produkt seinen Dienst weitgehend erfüllt, war sogar für uns eine Überraschung,” urteilt der Vergleich.org-Sprecher.

Wer einmalig umzieht, kann sich mit gutem Gewissen für den Mannesmann 17730 entscheiden. Falls öfter geschraubt werden soll, ist der Bosch IXO 5. Generation für 39 Euro eine gute Wahl. Für alle, die in den kommenden Jahrzehnten auf ein Profigerät zurückgreifen möchten, steht der Bosch Professional GSR Mx2Drive außer Konkurrenz.

Auffällig ist, dass keiner der Akkuschrauber in allen Kategorien mit “sehr gut” abschneiden konnte.

Hintergrund

Vergleich.org ist ein unabhängiges Verbraucherportal und bietet seinen Lesern eine umfassende Kaufberatung für Produkte sowie Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Kostenlose Ratgeber, Testberichte und Vergleichstabellen helfen Lesern, kleine und große Kaufentscheidungen richtig zu treffen. Damit erreicht das Team aus erfahrenen Journalisten monatlich über 3.500.000 Konsumenten (Stand: November 2017). Herausgeber von Vergleich.org ist die VGL Verlagsgesellschaft mit Sitz in Berlin.

Benötigen Sie einen Expertenkommentar oder ein Interview zur Auswertung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns:

Désirée Rossa
PressearbeitE-Mail: desiree.rossa@vergleich.orgTelefon: 0176 / 47170063

Herausgeber dieser Pressemitteilung:

VGL Verlagsgesellschaft mbH
Köpenicker Straße 126

D-10179 Berlin
Web: https://www.vergleich.org/

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vergleich.org.

Abbrechen